Was spricht für eine vegane Ernährung?

Warum vegan? 10 Gründe für die pflanzliche Ernährung

Christoph Schulz Blog, Ernährung, Tierschutz, Umweltschutz Leave a Comment

Geändert am 17. Juli 2020

Warum sollte man vegan leben und auf tierische Produkte verzichten? Viele Veganer predigen die Gründe für pflanzliche Ernährung für manchen zu emotional, zu aufdringlich und zu nervig, sodass man schnell abschaltet. Doch eigentlich kennen Veganer ihre persönliche Motivation für pflanzliche Ernährung einfach nur schon zu gut. Wer viel Fleisch und andere tierische Lebensmittel isst, hat sich vielleicht noch nicht – oder nicht so sehr – mit den Problemen und Folgen beschäftigt, die mit dieser Ernährungsweise einhergehen.

In diesem Artikel möchte ich dir deshalb in aller Ruhe zeigen, welche Gründe für die pflanzliche Ernährung sprechen und warum Veganismus immer mehr Menschen überzeugt.

Hier sind schon einmal die 10 Gründe im Überblick:

  1. Tierquälerei
  2. Abholzung
  3. Globale Erwärmung
  4. Respekt
  5. Wasserknappheit
  6. Geschmack
  7. Gesundheit
  8. Tötung von Tieren
  9. Weiterentwicklung
  10. Leichtigkeit

Hinweis: Ich beziehe mich bei meinen Ausführungen auf das Wesentliche – gebe dir aber jeweils vertiefende Artikel an die Hand, in denen du dann nach Wunsch noch mehr erfahren kannst.

10 Gründe für vegane Ernährung

Warum vegan? Was ist der Grund dafür, dass rund 1,3 Millionen Menschen in Deutschland zu veganer Ernährung und schon 8 Millionen vegetarische Menschen schon auf dem Weg dorthin sind?₁ Die persönliche Motivation auf tierische Lebensmittel zu verzichten, ist ein Mix aus Gesundheit, Gerechtigkeit, Ethik und Tierschutz, Umweltschutz und Genuss.

Fairerweise sollte ich dir das noch etwas genauer erläutern – denn labern kann ja jeder! Hier sind die wichtigsten Gründe für pflanzliche Ernährung im Überblick.

Tipp: Mehr Veganismus Statistiken findest du übrigens im verlinkten Artikel!

1. Tierquälerei / Massentierhaltung stoppen

Warum vegan? Massentierhaltung mit Schweinen
Der grausame Umgang mit Tieren bringt die meisten Menschen dazu, vegan zu werden / © PETA Deutschland e.V.

Warum vegan? Mein persönlicher Hauptgrund für vegane Ernährung ist der Schutz von Tieren vor Ausbeutung durch den Menschen – und damit verbunden vor physischem und seelischem Schmerz, der nicht einmal notwendig ist. Kühe werden in der Massentierhaltung künstlich dauerschwanger gemacht, damit sie immer Milch geben. Milch, die eigentlich für ihre Kälber bestimmt ist, die wiederum ihren Müttern schon wenige Stunden nach der Geburt entrissen werden. Schweinen werden die Schwänze abgeschnitten und die Zähne geschliffen, damit sie sich in der Massentierhaltung nicht gegenseitig anknabbern. Damit sie das alles körperlich überhaupt aushalten können, verabreichen wir ihnen Antibiotika.

Unser Konsum von tierischen Produkten stillt nur Luxusbedürfnisse und hat keinen tieferen Sinn. Warum sollte ich zur Ausbeutung und schlussendlich auch zur Tötung von Lebewesen beitragen, wenn ich es nicht muss? Hinzu kommt die Gülle, die durch die massenhafte Haltung von Nutztieren entsteht und die Böden, das Grundwasser, sowie die darauf angepflanzten Lebensmittel mit Nitraten und Antibiotikaresten belastet. Zudem wird in Betrieben in dicht besiedelten Metropolregionen so viel Gülle produziert, dass sie in Regionen mit mehr Fläche verkauft und schlussendlich hunderte Kilometer weit transportiert wird.

Neben den bereits verlinkten Themen findest du hier weiterführende Artikel, bei denen du dich mehr über diesen Grund für pflanzliche Ernährung informieren kannst:

2. Abholzung der Regenwälder stoppen

Warum vegan? Abholzung der Regenwälder

Warum vegan? Es geht bei pflanzlicher Ernährung nicht nur um seelischen und physischen Schutz von Tieren. Ein wichtiger Grund für diese Ernährungsweise ist auch der Artenschutz im Kampf gegen das globale Artensterben. Mit dem Wald schwinden auch Unterschlupf, Nahrungsmöglichkeiten und Lebensgrundlagen für Tiere und Pflanzen. Zudem verschärft die Abholzung die globale Erwärmung.

Zur massiven Abholzung der Wälder führt vor allem unsere Ernährungsweise. In a Nutshell: Nutztiere wie Kühe und Schweine brauchen viel und proteinhaltiges Futter – Sojaschrot. Um der wachsenden Nachfrage nach Fleisch gerecht zu werden und mehr Soja anzubauen, werden deshalb (Regen-)Wälder abgeholzt. Übrigens auch, um mehr Platz für mehr Weideflächen zu machen. Die massive Abholzung ist für viele Veganer daher ein wichtiger Grund für die Entscheidung zur pflanzlichen Ernährung.

Weiterführende Artikel:

3. Globaler Erwärmung entgegenwirken

Globale Erwärmung als Grund für pflanzliche Ernährung

Warum vegan? Der Klimawandel gehört zu den größten Umweltproblemen unserer Zeit – und verschärft viele andere Herausforderungen zusätzlich. Die Massentierhaltung bzw. die Fleischindustrie ist für etwa 15 Prozent der globalen Treibhausgas-Emissionen verantwortlich, die die globale Erwärmung beschleunigen.₂ Energie- und Wasserverbrauch, Tier-Transporte, Abholzung der Wälder, Eisschmelze. Alles hängt miteinander zusammen. Einer von vielen wichtigen Gründen für die pflanzliche Ernährung ist daher, dass wir nur durch einen bewussteren Fleischkonsum in der Lage sind, die gesteckten, globalen Klimaziele zu erreichen.

Weiterführende Artikel:

4. Respekt gegenüber hungernden Menschen

Warum vegan? Hunger stoppen und Respekt

Warum vegan? Weil wir mit pflanzlicher Ernährung alle Menschen auf der Welt ernähren und die globale Hungersnot bekämpfen können. Um in Deutschland ein Kilogramm Rindfleisch zu produzieren, sind 1,7 Kilogramm Getreide notwendig. Und aktuell werden 60 Prozent des in Deutschland genutzten Getreides als Tierfutter eingesetzt.₃ Ein Grund für vegane Ernährung ist daher vor allem, dass langfristig weniger Nutztiere gefüttert werden müssen und mehr Nahrung für (hungernde) Menschen genutzt werden kann.

Wer sich vegan ernährt, zeigt auch mehr Respekt gegenüber Menschen die vom Nahrungsverkauf leben – wie Bauern oder Fischern – und allen Menschen, die täglich Angst davor haben, nichts zu essen zu bekommen. Außerdem ist eine klimafreundliche Ernährung respektvoll gegenüber den Menschen, die bereits heute durch den steigenden Meeresspiegel bedroht sind.

Weiterführende Artikel:

5. Wasserknappheit stoppen

Wasserknappheit stoppen - Gründe für pflanzliche Ernährung

Warum vegan? Weil unsere Ernährungsweise massiv zum Umweltproblem der Wasserknappheit beiträgt. Jeder von uns verbraucht Wasser direkt (z.B. durch Duschen oder die Toilettenspülung) und indirekt (z.B. durch den Verzehr von Rindfleisch). Allein um ein Kilogramm Rindfleisch zu produzieren, sind etwa 15.500 Liter Wasser für Futteranbau, Tränken, Stallreinigungen und andere Dinge notwendig.₄ Die zunehmende Wasserknappheit führt wiederum für viele Menschen zu Ernteausfällen, die ihre Existenz bedrohen und die Nahrungsmittelsicherheit gefährden. Das ist für viele Veganer ein wichtiger Grund für die pflanzliche Ernährung.

Weiterführende Artikel:

6. Neue, leckere und vielfältige Mahlzeiten genießen

Warum vegan? Weil pflanzliche Mahlzeiten lecker sind

Warum vegan? Weil vegane Mahlzeiten einfach unfassbar lecker sind. Es gibt auch weiterhin Schnitzel, Käse und Burger mit Pommes – nur eben ohne tierische Produkte: Gemüseschnitzel, Käse auf Mandelbasis und Burger mit Amaranth-Patty. Es ändert sich im Grunde nicht viel: außer, dass man nach einer kurzen Eingewöhnungszeit feststellt, dass die Auswahl an Mahlzeiten plötzlich noch viel größer ist, als vorher. Nur umwelt- und sozialverträglicher eben. Das ist ein wichtiger Grund für die vegane Ernährungsweise.

Weiterführende Artikel:

7. Eigene Gesundheit fördern

Gesund bleiben - Gründe für pflanzliche Ernährung

Warum vegan? Um körperlich fit und gesund zu bleiben. Veganer und Vegetarier haben zum einen ein geringeres Risiko für Volkskrankheiten wie Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Schlaganfälle und Übergewicht.₅

Zum anderen ist die reduzierte Wahrscheinlichkeit der Verbreitung und Übertragung von Krankheiten, wie dem Coronavirus, durch den Verzicht auf tierische Produkte geringer. Ein wichtiger Grund für die pflanzliche Ernährung ist für viele Veganer auch, dass ein Großteil der Antibiotika, die uns Menschen zur Verfügung stehen, an Nutztiere verfüttert wird und sich die Medikamente auch als Rückstände im Fleisch wiederfinden. Das erzeugt Resistenzen im menschlichen Körper, die schlussendlich lebensbedrohend für uns selbst werden können.

Weiterführende Artikel:

Tipp: Sie dir unbedingt den Film „The Game Changers“ an! Dort werden Leistungssportler vorgestellt, die sich seit Jahren nur vegan ernähren und trotzdem erfolgreich sind.

8. Auch Bio-Fleisch bringt den Tieren am Ende nichts

Gründe für vegane Ernährung - Warum?

Warum vegan? Weil auch die „artgerechte“ aber eben auch profitorientierte Haltung von Nutztieren schlussendlich zum frühen und ungewollten Tod von Tieren führt. Ob Bio- oder konventionell: das Schlachten kann nicht human sein – und kein Tier stirbt gerne. Einer von vielen guten Gründen, vegan zu leben ist daher auch, dass man nicht will, dass andere Lebewesen für die eigenen Geschmacksnerven leiden und sterben müssen.

Weiterführende Artikel:

9. Persönliche Weiterentwicklung

Warum vegan? Persönlich weiterentwickeln

Warum vegan? Weil der Veganismus ein wichtiger Schritt dahin ist, wieder mehr Menschlichkeit zu zeigen. Pflanzliche Ernährung ist weder unmännlich noch weich. Sie ist menschlich. Wer sich, so wie du gerade, über vegane Ernährung informiert, zeigt, dass er Dinge hinterfragt und gegebenenfalls auch bereit ist, das eigene Verhalten zu optimieren. Vegane Ernährung ist ehrlich, fair, gesund und zeitgemäß und lässt zu, dass man trotzdem – oder gerade deshalb – das Leben genießen kann.

Weiterführende Artikel:

10. Sich vegan zu ernähren ist mittlerweile so einfach wie nie zuvor

Großes Angebot aus Grund für vegane Ernährung

Warum vegan? Weil es absolut nicht mehr kompliziert ist, sich nur noch von pflanzlichen Produkten zu ernähren. Die Supermärkte sind voll davon. Auch das vielfältige Angebot ist ein Grund dafür, dass sich immer mehr Menschen für die umwelt-, tier- und sozialverträgliche, vegane Ernährung entscheiden. Alles was man tun musst, ist die Veränderung langsam zuzulassen und einfach Mal ein paar „neue“ Lebensmittel zu probieren.

Weiterführende Artikel:

Fallen dir weitere Gründe für pflanzliche Ernährung ein? Dann schreibe mir gerne einen Kommentar mit deiner persönlichen Motivation!

Warum vegan? Gute Gründe für pflanzliche Ernährung

Ich bin mir sicher, dass du dich mit vielen der genannten Gründe für Veganismus identifizieren kannst. Vielleicht hast du nach diesem Artikel auch ein höheres Verständnis dafür, dass manche Veganer „aufdringlich und nervig“ sind. 😉 Der Verzicht auf Fleisch und andere tierische Produkte ist einfach ein emotionales Thema – sowohl für die, die schon immer Fleisch gegessen haben, als auch für die, die schon ewig auf tierische Erzeugnisse verzichten. Es ist einfach wichtig, sein eigenes Verhalten – und auch das von anderen – immer wieder zu hinterfragen. Erst dann lässt sich erkennen, was Menschen wirklich antreibt.

Ob du Veganer bist oder nicht – hier sind drei Fragen zum Abschluss, die du dir persönlich beantworten und weiterdenken solltest:

  • Warum isst du Fleisch, Käse und warum trinkst du Kuhmilch?
  • Deine Geschmacksnerven oder das Leben von Tieren?
  • Kannst du dir vorstellen, das Tier, das du isst, selbst zu töten?

Hast du Anregungen oder Fragen zu diesem Artikel? Und fallen dir vielleicht weitere Gründe ein, die für eine vegane Lebensweise sprechen? Dann schreibe mir einfach einen Kommentar.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Vor allem im Tierschutz Blog kannst du noch viel mehr über die Gründe für eine vegane Lebensweise erfahren. Bilde dir zum Beispiel mit dem Artikel Sind Zoos zeitgemäß? eine Meinung über die Tierhaltung in Zoos.

Quellenangaben:
₁ ProVeg e.V. (2019): Vegan-Trend: Zahlen und Fakten zum Veggie-Markt (Stand: 11.01.2019), abrufbar unter https://proveg.com/de/pflanzlicher-lebensstil/vegan-trend-zahlen-und-fakten-zum-veggie-markt. [02.04.2020].

₂ NDR Doku: Ernährung – Wie ernähre ich mich klimafreundlich? | NDR Doku | #wetterextrem. YouTube, 20.05.2019, Web, 02.04.2020 um 12:01 Uhr, in: https://www.youtube.com/watch?v=PUU4zSHAiI8&t=218s.

₃ Albert Schweitzer Stiftung: Das steckt hinter einem Kilogramm Rindfleisch (Stand: 10.02.2017), abrufbar unter https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/1-kg-rindfleisch. [02.04.2020].

₄ Umweltbundesamt (2017): Verstecktes Wasser (Stand: 22.03.2017). https://t1p.de/ddfg. [09.08.2019].

₅ Albert Schweitzer Stiftung: Vegan gesund, abrufbar unter https://albert-schweitzer-stiftung.de/themen/vegan-gesund. [02.04.2020].

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.