Klimawandel stoppen im Alltag Klimaschutz Tipps

Klimawandel stoppen – 25 Klimaschutz Tipps

Christoph CareElite Blog, Klimaschutz, Umweltschutz Leave a Comment

Du möchtest lernen, wie du persönlich etwas für den Klimaschutz tun und somit den Klimawandel stoppen kannst? Dann möchte ich dir in diesem Artikel Klimaschutz Tipps mit an die Hand geben, die du im Alltag umsetzen kannst. Gerade dann, wenn die Politik schläft und Klimaziele verschiebt, hängt es mehr denn je an jedem Einzelnen von uns, etwas für den Klimaschutz zu tun. Jetzt bekommst du wertvolle Tipps, wie du dem Klimawandel im Haushalt, beim Einkaufen, unterwegs, im Büro und einfach durch dein persönliches Verhalten entgegenwirken kannst.

Hier noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis des Artikels:

  1. Haushalt
  2. Einkaufen
  3. Büro
  4. Unterwegs
  5. Weitere Tipps
  6. Schlusswort

Klimaschutz im Haushalt

Klimawandel stoppen Klimaschutz Tipps im Alltag

Hier bekommst du jetzt zunächst die besten Klimaschutz Tipps für einen klimafreundlichen Haushalt – Vom Altpapier bis zur Wärmedämmung. Auf geht’s!

Klimawandel stoppen durch Mülltrennung

Ordnungsgemäße Mülltrennung hilft dem Klimaschutz, da wir auf diese Weise die Recycling-Quote erhöhen, Produktionsenergie einsparen und Rohstoffe aus weggeworfenen Produkten erneut wiederverwenden können. Recycling rettet uns Rohstoffe und vermeidet zusätzlichen Energieaufwand. Indem du z.B. Joghurtbecher in den Plastikmüll, Pappkartons ins Altpapier und Getränkeflaschen aus Glas im entsprechenden Glascontainer entsorgst, erleichterst du das Recycling des Materials. Ein wichtiger Klimaschutz Tipp für deinen Alltag.

Wechsel zu einer Ökobank

Du fragst dich, inwiefern dein Wechsel zu einer Ökobank den Klimawandel stoppen kann? Dann lass‘ mich dir kurz erklären, was eine Ökobank genau macht. Im Grunde funktioniert sie aus Kundensicht wie eine normale Bank, allerdings wird dein angelegtes Geld in Form von Krediten nur an die Unternehmen vergeben, die z. B. erneuerbare Energien, den Bau von Schulen und einfach positiven Wandel finanzieren wollen. Atomwirtschaft & Waffenindustrie werden hier also unter gar keinen Umständen mitfinanziert, wenn du dein Geld dort anlegst. Eine Überlegung wert, oder? Hier habe ich einen Ökobank Vergleich für dich gemacht.

Ökostrom nutzen & Klimawandel stoppen

Ökostrom wird i.d.R. durch erneuerbare Energien (Windenergie, Solarenergie, usw..) erzeugt und ist klimafreundlich. Wenn du in deinem Heim auf Ökostrom setzt, wirkt sich dieser weder auf das Klima aus, noch wird die Tierwelt bedroht. Wenn dein Strom mit Atom und Kohle erzeugt wird, ist genau das Gegenteil der Fall. So kannst du z.B. mit Photovoltaik- und Solaranlagen auf deinen Dächern Sonnenenergie nutzen, um selbst Energie zu erzeugen. Die Anlagen sind leise, klimaneutral und ungefährlich für die Tierwelt. Mehr dazu erfährst du im Artikel Veganer Strom.

Altpapier wiederverwenden für’s Klima

Auf unserem wundervollen Planeten werden pro Minute ungefähr 35 Fußballfelder Wald abgeholzt, nur damit Papierprodukte hergestellt werden können. Doch je mehr Papier wir benötigen, desto mehr Bäume werden auch gefällt. Das schadet unserem Klima, da Bäume wichtig sind, um Kohlendioxid zu binden. Indem du z.B. Mülltüten aus Zeitungspapier faltest, kannst du der Abholzung maximalen Nutzen geben und die Verschwendung weiterer Ressourcen vermeiden. Im Artikel Papiermüll reduzieren bekommst du weitere wertvolle Tipps dazu.

Klima schützen beim Wäsche Waschen

Wenn du deine Wäsche wäschst, gibt es gleiche mehrere Dinge die du tun kannst, um im Alltag den Klimawandel stoppen zu können:

  • Wäschetrommel vollständig füllen, damit sich der Waschgang wirklich lohnt – So sparst du Energie und auch Kosten
  • Waschen bei geringer Temperatur ist ein wichtiger Klimaschutz Tipp, denn 40°-Wäschen reichen i.d.R. aus
  • Einen Wäschetrockner brauchst du nicht, hänge die Wäsche einfach zum Trocknen auf und plane etwas vor

So kannst du beim Waschen deiner Wäsche sehr viel Energie sparen und etwas gegen den Klimawandel tun. Im Artikel Waschmittel selber machen kannst du lernen, wie du dein Waschmittel natürlich und plastikfrei herstellen kannst.

Heizkosten senken

Findest du deine jährlichen Heizkosten nicht auch viel zu teuer? Indem du in eine bessere Wärmedämmung investierst, sparst du langfristig Kosten, da du viel weniger Heizenergie benötigst. Denn die Wärme bleibt in der Wohnung. Außerdem sparst du schon massiv Heizkosten ein, wenn du die grundsätzliche Temperatur in deiner Wohnung um nur einen Grad reduzierst. So sicherst du dein Geld und hilfst dabei, den Klimawandel zu stoppen. Hier die beiden Klimaschutz Tips noch einmal zusammengefasst:

  • Wärmedämmung am Haus verbessern
  • Raumtemperatur absenken

LED-Lampen nutzen

Das Zeitalter der herkömmlichem Glühbirne ist längst vorbei, LED-Lampen halten bis zu 50x länger, sind robuster und bruchsicher. LED-Lampen sind in der Lage, 90% des weltweiten Stromverbrauchs für Beleuchtungen einzusparen. Deshalb solltest auch du im Haushalt auf LED-Lampen setzen und dem Klimawandel den Kampf ansagen.

Geräte komplett ausschalten für’s Klima

Wenn du Mal genau hinschaust, leuchtet die kleine Lampe am Monitor, an der Mehrfachsteckdose oder am Fernseher. Dieser StandBy-Modus verbraucht in der Summe sehr viel Energie und ist unnötig. Schalte deine Geräte also nach Möglichkeit ganz aus, denn auch so tust du etwas für das Klima. Du brauchst noch zusätzliche Motivation? Es ist bares Geld in Form von Stromkosten, die du ja bezahlen musst.

Klimawandel stoppen durch Küchengeräte

Energie sparen kannst du natürlich auch mit den elektrischen Küchengeräten wie Herd, Ofen, Toaster oder Rührgerät. Hier ein paar Klimaschutz Tipps in der Küche:

  • Ofen schon 2 Minuten vor Ende der Backzeit ausstellen und die Restwärme im Ofen ausnutzen
  • Beim Kochen mit dem Kochtopf den Deckel auflegen, damit das Essen schneller gar wird
  • Pfannen & Töpfe immer auf die entsprechend gleich großen Herdplatten stellen

So sparst du Strom in der Küche und wirkst dem Klimawandel entgegen. Im Artikel Küche ohne Plastik lernst du außerdem, wie du deine Küche von Kunststoff befreist.

Duschen statt Baden

Duschen statt Baden spart Energie und hilft, den Klimawandel zu stoppen. Ein Beispiel der EU-Kampagne gefällig? Wenn jeder Europäer nur einen Liter unnötig erhitztes Wasser am Tag sparen würde, könnten wir damit am selben Tag ein Drittel der europäischen Straßen beleuchten. Um Wärmeenergie zu sparen, solltest du außerdem kalt duschen, das ist klimafreundlich und gesund.

Klimaschutz beim Einkauf

Plastikfrei Grillen ohne Plastik ohne Plastikmüll

Vegan ernähren

Ernährung & Klima hängt unmittelbar zusammen. Denn die Produktion von 1 kg Rindfleisch erzeugt so viel Treibgas, wie eine 1.600 km Fahrt mit dem Auto auf der Autobahn. Für 1kg Rindfleisch sind 15 kg Futter notwendig, das Wiederrum eine Anbaufläche von 40 qm benötigt. Dazu kommt der hohe Wasserverbrauch in der Produktion für dieses Kilogramm Rindfleisch und der Fakt, dass Kühe auch noch Methangas ausstoßen. Wer vegan lebt, betreibt also aktiv Klimaschutz. Im Artikel Ernährung & Umwelt erfährst du mehr über den Zusammengang von dem was du isst und deiner Umwelt. Bei CareElite Classes haben wir außerdem auch einen großartigen Online Kurs, der dir den Start ins vegane Leben erleichtert.

Wichtig ist auch noch zu sagen, dass Veganern oft vorgeworfen wird, dass der Sojaanbau, extra für sie, schlecht für das Klima ist. Doch Soja wird überwiegend als Futtermittel für Tiere verwendet. Je weniger Fleisch wir also essen, desto weniger Wälder müssen für den Anbau von Soja weichen.

Bio-Erzeugnisse gegen Klimawandel

Produkte aus biologischer Landwirtschaft wachsen ganz natürlich ohne Pflanzenschutzmittel, Kunstdünger und andere chemische Substanzen. Außerdem werden nur ein Drittel so viele fossile Energieträger genutzt, wie bei herkömmlicher Landwirtschaft. Der natürliche Humus bindet zusätzlich Treibhausgase im Boden. Indem du Bio-Produkte kaufst, tust du also etwas für den Klimaschutz.

Regional & Saisonal einkaufen für’s Klima

Indem du auf regionale Erzeugnisse setzt, sparst du überflüssige Transportwege ein. Wenn du dir zum Beispiel Obst kaufst, dass um die halbe Welt verschifft oder sogar geflogen werden musste, ist das alles andere als klimafreundlich. Wenn die Lebensmittel dann noch weggeschmissen werden, weil sie z.B. eine braune Stelle haben, ist das nicht nur klimatechnisch einfach totaler Unsinn. Lerne dazu mehr im Artikel Lebensmittelverschwendung reduzieren.

Nutze den Jutebeutel zum Einkaufen

Wie wir ja häufig predigen: Verzichte um Himmels Willen auf die Plastiktüte und nutze stattdessen einen Mehrwegbeutel aus Baumwolle, um plastikfrei einkaufen zu können. Der Jutebeutel ist wunderbar wiederverwendbar und hält im Regelfall eine Ewigkeit. Denke einfach vor jedem Einkauf daran, ihn mitzunehmen und packe deine Einkäufe im Supermarkt einfach in einen Korb und nach dem Bezahlen dann in den Beutel. Es kann so einfach sein, oder?

Klimaschutz unterwegs

Klimawandel stoppen im Alltag Klimaschutz Tipps

Wir wollen alle etwas erleben und uns nicht für immer zu Hause einschließen. Doch Fortbewegung ist leider nicht immer gut für unser Klima. Deshalb möchte ich dir jetzt einige Klimaschutz Tipps für unterwegs mit an die Hand geben, die auch für nachhaltiges Reisen geeignet sind:

Öffi’s nutzen & Klimawandel stoppen

Öffentliche Verkehrsmittel wie Bus & Bahn zu nutzen ist deutlich klimafreundlicher, als z.B. allein mit dem Auto zu fahren. Mit dem Bus oder der Bahn können viele Menschen mit einem niedrigen Energieaufwand mitgenommen werden. Wenn es schon das Auto sein muss, dann versuche wenigstens eine Zero Waste App wie BlaBlaCar zu nutzen, bei der du andere Personen auf deiner Reise mitnehmen kannst. Das funktioniert wirklich super und spart dir Fahrtkosten.

Auf Flüge verzichten für’s Klima

Starten wir direkt mit einem Vergleich: Ein Flug von Deutschland nach Mallorca ist genauso schädlich für das Klima, wie ein ganzes Jahr Autofahren. Hättest du das gedacht? Ich finde es unverantwortlich von Berlin nach München zu fliegen oder andere Kursstrecken mit dem Flugzeug zu absolvieren. Zug fahren ist da deutlich bequemer, dauert effektiv nicht viel länger (da kein CheckIn etc.) und ist klimafreundlicher. Um den Klimawandel zu stoppen, ist es wichtig, nur so oft zu fliegen wie wirklich nötig. Überdenke jeden einzelnen Flug, bevor du ihn buchst. Wenn du doch einmal fliegen musst, bekommst du hier die besten Tipps für einen plastikfreien Flug.

Klimawandel stoppen durch Fahhrad fahren

Fahhrad fahren ist etwas Großartiges, weil es deine natürliche Gesundheit fördert, Spaß macht und zu 100% gegen den Klimawandel wirkt – Denn es wird kein CO2 ausgestoßen, wie bei den meisten anderen Fortbewegungsmitteln. Fahre Kurzstrecken daher unbedingt mit dem Fahrrad und genieße die Natur. Ein weiterer Vorteil des Radfahrens, den viele unterschätzen: Man fährt recht schnell aber nicht so schnell, das man nichts mehr von seiner Umwelt mitbekommen würde. Genieße also die Eindrücke unterwegs, die du mit Auto, Bus, Bahn und Flugzeug verpassen würdest.

Fahrgemeinschaften bilden & nutzen

Wie eben schon einmal erwähnt, kannst du mit der App BlaBlaCar ganz einfach Mitfahrer für eine Fahrt finden und andersherum. So teilt ihr euch die Spritkosten und alle kommen durch eine Fahrt an ihr Ziel. Das Gleiche gilt für den Weg zur Arbeit. Im Laufe der Zeit weißt du, wer aus welcher Ecke der Stadt kommt und dann bietet es sich an, Fahrgemeinschaften zu bilden. Das schweißt Menschen zusammen und hilft dem Klimaschutz.

Klimaschutz im Büro

Klimawandel stoppen im Alltag Klimaschutz Tipps

Im Büro kannst du schon einige Klimaschutz Tipps auf dem Absatz über den Haushalt übernehmen. Doch im Büro gibt es noch einige weitere spezielle Tipps, um den Klimawandel stoppen zu können:

Recyclingpapier ist klimafreundlich

Verzichte auf brandneues Kopierpapier im Büro und setze auf Recyclingpapier. Denn für die Herstellung von Recycling wird weniger Energie und Wasser benötigt und der Rohstoff Holz wird recycelt und wiederverwendet. Recyclingpapier zu nutzen ist deshalb ein wichtiger Klimaschutz Tipp im Kampf gegen den Klimawandel.

Klimaschutz durch Monitor ausschalten

Du machst eine Raucherpause, willst zur Toilette oder machst eine Mittagspause? Wann immer du nicht an deinem Bildschirm bist, solltest du ihn ausschalten. Denn wenn der Bildschirm an ist, verbraucht er Unmengen an Energie, die dem Klima schaden. Und nicht nur das: Er wird dir auch länger erhalten bleiben.

Laptop statt Desktop-PC

Du bist nicht nur flexibler mit einem Laptop, sondern hast mit dem Laptop auch einen Computer, der in der Regel wesentlich energieeffizienter ist. Es ist natürlich immer davon abhängig, wofür du den Computer benutzen möchtest. In manchen Fällen ist ein Desktop-PC sicher sinnvoller im Bezug auf effektives Arbeiten.

Weitere Klimaschutz Tipps

Klimawandel stoppen Klimaschutz Tipps für den Alltag

Dinger selber machen

In unserem Do It Yourself Blog bekommst du Tipps & Tricks, um Dinge wie Zahnpasta, Deo und auch Allzweckmittel für den Haushalt selber zu machen. Indem du Dinge selber machst, vermeidest du ressourcenverschwendende, klimaschädliche und aufwendig produzierte Produkte und kannst sie selbst deutlich umweltschonender produzieren. So kannst du Plastikmüll vermeiden und viel lernen.

Gegenstände miteinander teilen

Indem wir mehr aufeinander zugehen und Dinge miteinander teilen, können wir viel Müll einsparen und aufwendig-produzierte Gegenstände & Lebensmittel auch wirklich wertschätzen. Das Leihen von Dingen ist deshalb ein so wichtiger Bestandteil des Zero Waste Lebensstils. Auch das bereits angesprochene Food Sharing hilft dabei, Lebensmittel zu retten und der aufwendigen Produktion und dem umweltbelastenden Transport ein bisschen mehr Sinn zu geben.

Bewusst eigene Klimabilanz reduzieren:

Mit diesem CO2-Rechner kannst du direkt deine eigene CO2-Bilanz errechnen und ganz gezielt verbessern. Das Ergebnis könnte unter Umständen sehr überraschend sein, aber es hilft, das eigene Umweltverhalten einzuordnen.

Klimawandel stoppen im Alltag ist einfach!

Wie du merkst, kann jeder Einzelne von uns im Alltag etwas für den Klimaschutz und gegen den Klimawandel tun. Ich hoffe, dass dir die Klimaschutz Tipps aus diesem Beitrag aus dem Klimawandel Blog dabei helfen, deine persönliche CO2-Bilanz zu reduzieren. Mit Sicherheit hast du auch noch einige Tipps parat, die wir alle im Alltag umsetzen können, oder? Dann schreibe mir gern noch fehlende Klimaschutz Tipps aber auch Fragen und andere Anregungen in die Kommentare.

Bleib‘ sauber,

Dinge ersetzen Zero Waste

PS.: Im Plastikfrei Blog bekommst du alle Tipps rund um ein Leben ohne Plastik und wenn du magst, kannst du dich auch von mir im Online Kurs 30 Days to Zero Waste Schritt für Schritt dabei begleiten lassen, deinen persönlichen Plastikmüll zu reduzieren.

Klimawandel stoppen im Alltag Klimaschutz Tipps

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.