Veganer Aktivist werden Tipps

Veganer Aktivist werden – Über 100 Wirkungsvolle Tipps, Argumente & Denkanstösse

Wie kann ich veganer Aktivist werden? Falls du dir gerade diese Frage stellst, finde ich das einfach großartig! Denn du bist nicht nur bereit dazu, für das Wohl der Tiere auf den Konsum von tierischen Produkten zu verzichten, sondern auch dazu, dich aktiv gegen Tierquälerei, die Massentierhaltung und die Ausbeutung von Tieren einzusetzen. Doch wie sieht das jetzt praktisch aus? Was kann man tun und wie funktioniert der Aktivismus besonders effektiv?

In diesem Artikel möchte ich dir eine Art Werkzeugkoffer aus Argumenten, Guidelines, Informationen und Denkanstößen für erfolgreiche, vegane Tierrechtsaktivisten an die Hand geben. Auf geht's!

  1. Auf Gegenargumente vorbereiten
  2. Wissen aneignen
  3. Leitfaden für erfolgreiche Gespräche
  4. Wirkungsvolle Sätze und Vergleiche nutzen
  5. Gruppen finden und unterstützen
  6. Schlusswort

Meine Bitte: Wenn dir dieser Beitrag gefällt, dann freue ich mich sehr über eine Verlinkung zu diesen aufwendig zusammengestellten Tipps für vegane Aktivisten, um noch mehr Menschen mitzureißen! Ich danke dir!

Auf welche GegenArgumente SOLLTE ich als veganer Aktivist vorbereitet sein?

Ob bei Diskussionen in deinem privaten Umfeld oder bei engagiertem Straßenaktivismus: wenn man Menschen überzeugen (bzw. sie zu einem tierfreundlicherem Verhalten bewegen) möchte, dann gibt es immer typische Vorurteile, Klischees und Ausreden, auf die man sich ziemlich gut vorbereiten kann. Nutze die folgende Liste, um im Falle der Fälle schneller, logischer und schlagfertiger zu argumentieren.

Vorurteile #1 – 30

  1. Fleisch zu essen ist gesund.
  2. Wer auf Fleisch verzichtet, ist weniger leistungsfähig im Sport.
  3. Vegan ist nichts für Schwangere.
  4. Ich kaufe nur Fleisch aus lokalem Anbau, Freilandhaltung und biologischem Anbau.
  5. Man kann Hunde nicht vegan ernähren.
  6. Veganer müssen Vitamin B12 supplementieren.
  7. Vegan ist nichts für Kinder.
  8. Ich esse auch nur ganz wenig Fleisch.
  9. Veganer leiden unter Nährstoffmangel. / Vegane Ernährung ist zu einseitig.
  10. Fleisch zu essen, hat uns geholfen, uns weiterzuentwickeln.
  11. Die Menschen werden wegen Veganismus ihre Arbeit verlieren.
  12. Veganer essen zu viele Importprodukte.
  13. Sie sollten sich auf wichtigere Themen konzentrieren. / Menschenrechte und Bekämpfung des Welthungers sind wichtiger.
  14. Man kann nicht 100% frei von Grausamkeit leben.
  15. Klimawandel? Ein paar Grad machen keinen Unterschied.
  16. Ich mag den Geschmack von Fleisch und könnte ihn nicht aufgeben.
  17. Warum essen Veganer Produkte, die aussehen wie Fleisch?
  18. Veganismus ist ein Luxusproblem.
  19. Das Klima hat sich schon immer verändert.
  20. Kühe müssen gemolken werden.
  21. Tiere essen andere Tiere, also kann ich das auch.
  22. Es ist notwendig, Tiere zu essen.
  23. Der Mensch ist Allesfresser.
  24. Es ist legal, Tierprodukte zu essen und es gibt Gesetze zum Schutz von Tieren.
  25. Veganismus wird das Klimaproblem nicht lösen.
  26. Ich esse nur Fleisch von Tieren, die human geschlachtet werden.
  27. Die ganze Welt wird niemals Veganer werden.
  28. Du hast doch auch einen Laptop und ein Smartphone, oder? AHA!
  29. Vegan zu leben ist teuer.
  30. Gott hat Tiere hierher gebracht, damit wir sie essen können.
Nicht dein Fell - Veganes Graffiti

Vorurteile #31 – 63

  1. Veganismus ist nur ein Trend.
  2. Tiere fühlen keinen Schmerz und haben keine Gefühle.
  3. Wir tun den Tieren einen Gefallen, weil wir ihnen Leben schenken.
  4. Wenn du auf einer einsamen Insel strandest, würdest du auch Fleisch essen.
  5. Wir könnten doch einfach das Leben der Tiere verbessern.
  6. In Amerika essen sie viel mehr Fleisch. Die müssen erst einmal etwas ändern.
  7. Ich mag Käse viel zu sehr und könnte nie vegan werden.
  8. Das ist der Kreislauf des Lebens.
  9. Der Mensch steht an der Spitze der Nahrungskette.
  10. Menschen haben schon immer Fleisch gegessen.
  11. Es ist natürlich, Tiere zu essen.
  12. Tiere zu essen ist meine persönliche Entscheidung.
  13. Pflanzen haben auch Gefühle.
  14. Meine Freunde und Familie fänden es nicht gut, wenn ich vegan werden würde.
  15. Bei der Ernte von Pflanzen sterben auch Tiere.
  16. Veganer sehen immer dünn und schwach aus.
  17. Wenn wir keine Tiere essen würden, würden sie uns überrennen oder aussterben.
  18. Die Tiere, die ich esse, sind bereits tot.
  19. Für Milch sterben ja keine Tiere.
  20. Fleisch essen in Maßen ist okay.
  21. VeganerInnen sind so voreingenommen und wollen andere belehren.
  22. Vegane Ernährung schränkt zu sehr ein – es ist einfach zu extrem.
  23. Moral ist subjektiv.
  24. Hitler war Vegetarier.
  25. Für Eier sterben ja keine Tiere.
  26. Ohne tierische Produkte fehlt es dir aber an Proteinen – das ist nicht gesund.
  27. Soja zerstört den Regenwald? Das essen doch eh nur Veganer und Vegetarier!
  28. Vegetarisch reicht doch!
  29. Wir sind intelligenter als Tiere.
  30. Vegan zu sein ist unmännlich.
  31. Als Veganer kann man fast nichts mehr essen – das geht doch alles gar nicht.
  32. Tiere zu essen ist Teil unserer Traditionen. / Wir haben schon immer Tiere gegessen.
  33. Ich allein kann sowieso nichts ändern.

Finde deine Antworten auf diese Argumente

Wie du siehst, gibt es unzählige Vorurteile gegenüber der veganen Lebensweise. In den verlinkten Beiträgen findest du schon viele Antworten und Tipps zur Vorbereitung für dein Engagement als Tierrechtsaktivist. Wenn du magst, kannst du dir aber auch hier mein kostenloses E-Book „Alle Argumente gegen Veganismus – und wie du sie einfach widerlegst“ herunterladen. Wenn du veganer Aktivist werden willst, ist es genau richtig für dich! Viel Spaß!

Wie geht man zielführend mit Widersprüchen um?

Der kanadische Aktivist Alex Bez hat einen großartigen Vortrag über „Vegan Outreach“ gehalten und darin auch eine grobe Guideline präsentiert, um Widersprüche gekonnt in Zustimmung umzumünzen. Dafür geht er wie folgt vor:

  1. Zuhören (und nicht unterbrechen)
  2. Anerkennen (sichergehen, dass du alles richtig verstanden hast)
  3. Hineinfühlen
  4. Fragen stellen (Verständnis suchen)
  5. Wiederholen (Verständnis bestätigen)
  6. Lösung präsentieren
  7. Zustimmung gewinnen

Wie und Wo eigne ich mir am besten das Wissen für bessere Argumente an?

Stop factory Farms Veganer Aktivismus für Tierrechte

Ob für unsere Lebensmittel, für unsere Unterhaltung, unsere Kleidung oder für Tierversuche: bis zu meinem 30. Lebensjahr hatte ich keine Ahnung davon, was hinter den Kulissen mit Tieren passiert. Mittlerweile habe ich unglaublich viel gelernt. Nutze die folgenden Tipps, um dir möglichst zügig Wissen und Erfahrungswerte für deinen veganen Aktivismus anzueignen:

  • YouTube-Kanäle: Gary Yourofsky, Earthling Ed, Niko Rittenau, Vegan ist Ungesund, Joey Carbstrong… es gibt unzählige vegane YouTuber, von denen du lernen kannst!
  • Blog: Schaue dich einfach hier im Vegan Blog und im Tierschutz Blog um. Verinnerliche zum Beispiel, was jeder von uns im Alltag gegen die Massentierhaltung tun kann.
  • Bücher: Natürlich kannst du dir auch in Büchern Wisse aneignen. „Vegan Klischee adé“ ist neben meinem kostenlosen E-Book zum Beispiel sehr empfehlenswert für Aktivisten!
  • Dokumentationen: Schaue dir vegane Dokumentationen wie „Earthlings“, „Dominion„, „What The Health“ oder „Game Changers“ an. Sie werden dich unglaublich motivieren!
  • Aktivismus: Learning by doing! Je öfter du aktiv für Tierrechte und gegen die Ausbeutung von Tieren kämpfst, desto effektiver und besser wirst du.
  • Austausch: Du kannst auch direkt von anderen Aktivisten lernen. Ob bei Aktionen und Demos oder einfach im Austausch in Facebook-Gruppen und Foren.

Du hast dich dafür entschieden, Tierrechtsaktivist zu werden – nutze diese Ratschläge, um dir das dafür hilfreiche Wissen ins Haus zu holen. 🙂

Tipp: Unter besser argumentieren erhältst du 30 unschlagbare Tipps, um Menschen zu effektiver zu überzeugen und zu begeistern.

Ein Leitfaden für erfolgreiche Gespräche

Extrem hilfreich für Tierrechtsaktivisten und die, die es werden wollen, sind grobe Guidelines für gute Gespräche und Diskussionen. Diese möchte ich dir nicht vorenthalten:

  1. Eis brechen und Emotionen ansprechen: Haben Sie sowas schon mal gesehen? Wie fühlen Sie sich dabei? Was denken Sie, wenn Sie sowas sehen?
  2. Zum Handeln motivieren: Was denken Sie, was wir dagegen tun können? Hier wird dann oft auf Politik verwiesen, daher die nächste Frage: Die Politik scheint sich ja nicht ausreichend dafür zu interessieren, also was denken Sie, was wir als Individuum dagegen tun können? Jeder Euro, den wir ausgeben ist ein Stimmzettel.
  3. Einwände, Irrtümer und Klischees entkräften: siehe Absatz auf Gegenargumente vorbereiten.
  4. Commitment vereinbaren: z. B. Hafermilch statt Kuhmilch ausprobieren oder mal eine Woche vegan ausprobieren.

Tipp: Ein gutes Mittel um Menschen zu überzeugen ist der sokratische Dialog. Durch eine gezielte Fragestellung wird dein Gegenüber zum Nachdenken angeregt, um eigene Lösungen für das aufgeworfene Problem zu finden.

Welche Fragestellungen, Vergleiche und Sätze kann ich als tierrechtsaktivist nutzen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn du veganer Aktivist werden willst, solltest du Sprüche parat haben, die ihre Wirkung nicht verfehlen. Ich habe mittlerweile unzählige Gespräche und Diskussionen geführt, in denen ich mich für die Tiere stark gemacht habe. Die folgenden Sprüche (selbst ausgedacht oder von anderen veganen Aktivisten inspiriert) sind besonders wirksam, wenn jemand in einer bestimmten Situationen Bilder von Tierquälerei oder den Taten in der Massentierhaltung sieht:

Wirkungsvolle Sätze FÜR VEGANE AKTIVISTEN #1 – 10

  1. „Wärest du auch einverstanden damit, wenn man dir das gleiche antun würde?“
  2. „Würdest du das deinem schlimmsten Feind antun?“
  3. „Wenn du vegan wirst, bist du mehr der, der du wirklich bist. Du würdest kein Tier töten oder ein Küken schreddern. Also hör auch auf, andere dafür zu bezahlen, dass sie diese Dinge für dich tun. Wenn du damit aufhörst, wird sich dein gesamtes Leben positiv verändern. Du lebst im Einklang mit Mitgefühl, Gleichheit, Respekt, Liebe, Empathie – all den guten Dingen. Wenn dein Handeln mit deinen Werten übereinstimmt, spürst du wer du wirklich bist.“
  4. „Würdest du deinem Kind zeigen, wie Kühe und Schweine geschlachtet werden?“ Falls nicht, wäre das ein ziemlich starker Indikator dafür, dass es nicht gut ist.“
  5. „Wenn es nicht gut genug für deine Augen ist, weshalb sollte es gut genug für deinen Magen sein?“
  6. „Würdest du sagen, dass es falsch ist, Tiere zu quälen? Aktuell zahlst du ja noch dafür, dass jemand anders es für dich tut.“
  7. „You don’t buy, they don’t die.“
  8. „Wir würden wir es nennen, wenn wir jetzt alle Tiere in Schlachthäusern durch Menschen ersetzen würden?“
  9. „Those who have the privilege to know have the Duty to act.“
  10. „I don’t think that you are a bad person. But when you know better you do better.“

Wirkungsvolle Sätze FÜR VEGANE AKTIVISTEN #11 – 20

  1. „Mache dich so stark für die Tiere, wie du es dir wünschen würdest, wenn du in ihrer Situation wärst.“
  2. „Don’t blame and shame – inform and explain!“
  3. „Findest du es nicht auch merkwürdig, dass wir genügend zu essen haben, um jährlich 56 Milliarden Nutztiere zu füttern , aber dass gleichzeitig mehr als 800 Millionen Menschen auf der Welt hungern müssen?“
  4. „Würdest du protestieren, wenn deine Mutter dir Hundefleisch ins essen mischt? Und auch genauso bei Schweinefleisch oder Hühnerfleisch?“
  5. „Wenn du als Tier wiedergeboten werden würdest – welches Tier wärst du gerne? Und welches nicht?“
  6. „Ersetze Schweine, Kühe und Hühner in der Massentierhaltung durch Hunde. Würdest du dann protestieren?“
  7. „Welchen Effekt könnte es für unsere Gesellschaft haben, wenn wir aufhören, Tiere für unseren Vorteil auszubeuten?“
  8. „Weiße Menschen haben geglaubt, dass schwarze Menschen für ihren Nutzen da sind. Viele Männer haben geglaubt, dass Frauen für ihren Nutzen da sind. Und wir glauben, dass Tiere für nur zu unseren Nutzen da sind.“
  9. „Men thought they were superior to women, because their different. White people thought they are superior to black people, because of the different color of their skin. And we are thinking that we are superior to animals, because they are covered in feathers, wools, wings or fur.“
  10. „Stop looking for a good way to do the wrong thing. Because there is no good way to do the wrong thing.“

Wirkungsvolle Sätze FÜR VEGANE AKTIVISTEN #21 – 30

  1. „Ich bereue den Schritt zum Veganismus nicht. Ich bereue nur, dass ich den Weg nicht nicht früher eingeschlagen habe.“
  2. „Die Tiere gehen vielleicht nicht wie wir, sprechen vielleicht nicht wie wir und sehen vielleicht auch nicht aus wie wir. Aber sie verdienen definitiv ein Leben ein Freiheit – genau wie wir.“
  3. „Wenn du ein Lamm, ein Schwein oder ein Kalb essen willst und es selber töten müsstest, würdest du es tun?“ „Findest du es nicht komisch, dass du das Tier nicht selber töten kannst und stattdessen jemand anderes dafür bezahlst, es für dich zu tun?“
  4. „Wann immer wir uns Ungerechtigkeiten ansehen, müssen wir sie durch die Augen der Opfer betrachten.“
  5. „Wenn hier ein Lamm, Kalb, Schwein stehen würde und ich mit einem Messer töten will, würdest du mich aufhalten?“
  6. „Es gibt zwei Arten von Menschen: Die einen sagen Veganismus ist hart, weil sie auf sich selbst fokussiert sind. Die anderen sagen Veganismus ist einfach, weil sie auf die Opfer (das Leben der Tiere, die Umwelt und ihre Gesundheit) fokussiert sind.“
  7. „Wie fühlst du dich, wenn du Tierquälerei / diese Bilder siehst? Und was genau stört dich daran?“
  8. „Bist du gegen Tierquälerei?“ „Wenn du dagegen bist, was glaubst du, würden sich diese Tiere von dir wünschen? Was wäre der erste Schritt?“
  9. „Es ist schön, dass du meinen Aktivismus gut findest. Doch ich bin nicht für den Respekt mir gegenüber hier – ich bin hier für den Respekt gegenüber den Tieren hier.“
  10. „Was hält dich davon ab, vegan zu sein? Wie kann ich dir helfen?“

Zusätzlicher Tipp: Wenn du Veganer Aktivist werden willst, helfen dir auch diese Tierschutz Zitate!

Wirkungsvolle Sätze FÜR VEGANE AKTIVISTEN #31 – 40

  1. „Wenn ich jetzt hier jemanden bezahlen werde, einen Hund zu töten und ihn zu einem Schnitzel zu verarbeiten – Würdest du dann sagen, dass ich ein Tierquäler bin?“
  2. „Wenn du in der Massentierhaltung wärst und ausgebeutet und getötet werden sollst, würde ich mich für dich stark machen. Doch weil du das nicht bist und aufgrund unserer Rechte so etwas nicht befürchten musst, muss ich das nicht tun. Den Tieren passieren diese Dinge, aber sie haben keine Stimme und noch zu wenig Rechte. Deshalb mache ich mich für sie stark.“
  3. „Massentierhaltung ist moderne Sklaverei. Sieht du das auch so?“ „Nein, wir halten sie besser.“ „Wenn ich einen Sklaven gut behandle, bleibt das was ich tue aber Sklaverei. Richtig?“
  4. „Für uns ist es ein kurzer Moment des Genusses. Für die Tiere ist es ihr ganzes Leben.“
  5. „Eine Person macht keinen Unterschied? Dann sollten es also gerade mehr Menschen machen, richtig?“
  6. „Glaubst du, dass wie Tiere essen müssen um gesund zu bleiben und um zu überleben?“ „Wenn wir sie nicht zum Überleben und um gesund zu bleiben essen müssen – was treibt uns dann dazu an?“
  7. „Nicht jeder ist in der Position, Tieren zu helfen. Aber jeder ist in der Position, ihnen nicht weh zu tun.“
  8. „Zeig mir einen besseren Weg, um so viel Leid auf der Erde zu stoppen und so viele Leben zu retten – als einfach nur tierische Lebensmittel durch pflanzliche zu ersetzen.“
  9. „Was ist dir mehr wert – dein Geschmack oder das Leben eines Tieres?“
  10. „Ich bin vegan, weil ich den Horror in ihren Augen gesehen und festgestellt habe, dass ich das Monster bin.“

Wirkungsvolle Sätze für vegane Aktivisten #41 – 48

  1. „Du reduzierst deinen Fleischkonsum?“ „Ja, ich schlage meine Frau auch nur noch einmal, statt zweimal in der Woche.“
  2. „Du könntest nicht auf Käse verzichten?“ „Glaubst du, dass du es aktuell nicht kannst – oder nicht willst?“
  3. „Drei Sachen zur Wahl: «Zu leiden bevor du stirbst», «Nichts zu fühlen während du stirbst» und «Gar nicht zu sterben». Was würdest du bevorzugen?“
  4. „Wenn du gegen Tierquälerei bist und Tiere liebst – glaubst du nicht auch, dass der vegane Lebensstil mehr verkörpern würde, wer du eigentlich bist?“
  5. „Weißt du was der größte Vorteil daran ist, vegan zu sein? Für die Tiere ist das klar – sie müssen nicht mehr für deinen Lebensstil leiden. Aber für dich persönlich? Du musst kein Heuchler mehr sein. Denn du hast gesagt, dass du gegen Tierquälerei bist aber trotzdem Fleisch ist. Als Veganer ist dein Handeln dann wieder im Einklang mit deinen Werten.“
  6. „Was glaubst du, wirst du nach diesem Gespräch tun?“
  7. „In deinem alltäglichen Leben – was glaubst du was du gegen diese grausamen Taten tun kannst?“
  8. „Wenn du die Wahl hättest zwischen «Menschen töten», «Tiere töten» oder «niemanden töten» – für was würdest du dich entscheiden?“ „Niemanden töten? Genau das ist Veganismus.“

Tipps: Unter Fleischesser überzeugen findest du eine weitere Inspirationsquelle für deine Überzeugungsarbeit als veganer Aktivist.

Wie finde ich eine Gruppe von veganen Aktivisten, der ich mich anschliessen kann?

Veganer Aktivismus auf der Straße

Wenn du aktiv werden willst, kannst du dich einfach den geplanten Aktionen von Tierrechtsorganisationen anschließen. Im Grunde sind diese in jeder großen Stadt – aber auch in Kleinstädten und Dörfern gibt es meist immer Menschen, die sich gegen Tierquälerei einsetzen. Hier ein paar Vorschläge meinerseits:

Auch unter tierrechtskalender.de und in zahlreichen Facebookgruppen (auch lokalen Gruppen) kannst du dich informieren, um aktiv zu werden! Viel Spaß und Erfolg!

veganer Aktivist werden und Tiere schützen!

Ob im kleinen oder im großen Stil: dass du dich für die Rechte von Tieren stark machen willst, ist einfach unglaublich geil! Und glaube mir: im Laufe der Zeit wirst du immer effektiver. Nicht nur, weil du dann auch schon länger vegan lebst, sondern auch, weil du Argumente und Reaktionen verinnerlichst und lernst, Menschen zu überzeugen.

Achso noch etwas: Wenn du Veganer Aktivist werden willst, mache dir bewusst, dass grundlegende Veränderungen in einer Gesellschaft immer in drei Schritten passieren: Erst verspotten sie dich, dann bekämpfen sie dich und irgendwann akzeptieren sie dich.

Hast du Fragen, weitere Tipps, Erfahrungen und wirkungsvolle Sprüche, die hier nicht fehlen sollten? Dann schreibe mir einfach einen Kommentar.

Bleib‘ tierfreundlich,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Schau dir unbedingt noch an, warum ich vegan lebe. Ich denke, dass du diese Argumente immer wieder gebrauchen kannst. Zur eigenen Motivation und zur Motivation anderer, kannst du dir außerdem auch gern den globalen Live Zähler getöteter Tiere ansehen.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.