Vegan ist zu extrem und einschränkend

„Vegan ist zu extrem und schränkt ein“ – Stimmt das?

Christoph Schulz Blog, Ernährung, Vegan Leave a Comment

Von Fleischessern oder Vegetariern hört man öfter mal Argumente wie „Vegan ist zu extrem“ oder „Veganismus ist einschränkend“. Doch ist das wirklich so? Die Zahl der veganen Produkte im Supermarkt wächst und wächst. Auch die Angebote in Cafés und Restaurants nehmen zu. Ist das Veganismus also wirklich etwas Extremes? Oder fühlt es sich nur so an, weil wir etwas in unserem Leben verändern müssen, das wir für eine lange Zeit getan haben?

In diesem kurzen Artikel möchte ich das hinterfragen und dir zeigen, ob dieses Argument von Fleischessern und Vegetariern wirklich zutrifft. Auf geht's!

Ist Veganismus extrem und einschränkend?

Ich kann es verstehen, dass einem der Veganismus als einschränkend erscheint, solange das Thema noch völlig neu für einen selbst ist. Doch nachdem man sich eine Woche bewusst vegan ernährt hat, kennt man schon viele pflanzliche Alternativen für tierische Produkte – und stetig lernt man weitere kennen. So ist das einfach, wenn man aus seinen Gewohnheiten ausbricht – es wird spannend!

Denn tatsächlich ist es so, dass dir die vegane Ernährung eine Tür zu so vielen unterschiedlichen, abwechslungsreichen und leckeren Gerichten öffnen wird, wie du es dir jetzt noch nicht vorstellen kannst. Du kannst weiter Pizza, Burger, Pasta oder Lasagne essen. Es gibt auch veganen Käse, der genauso schmeckt, wie üblicher Käse. Das einzige was sich ändert: die veganen Alternativen enthalten keine Körperteile von Tieren. Und du zahlst nicht dafür, dass jemand anderes Tiere für dich quält und tötet. Veganer sind also nicht extrem, sondern überzeugt von dem was richtig ist und konsequent in ihrem täglichen Handeln. Vegan zu sein, ist einfach eine Entscheidung für die eigene Gesundheit, für den Erhalt des Planeten und gegen die Ausbeutung und Tötung von unschuldigen Tieren.

Ist es nicht vielmehr extrem, dass wir weltweit jedes Jahr 74 Milliarden Tiere mästen, quälen, verstümmeln und sie schlussendlich vergasen, schreddern oder ihnen die Kehle aufschlitzen, nur damit wir anschließend Teile von ihnen essen können, obwohl wir das gar nicht tun müssen?₁ Aus der Sicht einer Kuh, eines Huhns oder eines Schweins könnte ich jedenfalls verstehen, wenn man ihr Leben als eingeschränkt und extrem bezeichnen würde.

Extrem ist, wie wir unschuldige Tiere aus unmoralischen Gründen behandeln

Veganismus ist extrem - Ist Kükenschreddern nicht extrem?
Männliche Küken sind unwirtschaftlich für die Eierindustrie – deshalb werden sie aussortiert und anschließend getötet / © Karremann, PETA Deutschland e.V.

Das vegan extrem ist, habe ich früher auch immer gesagt, bis ich festgestellt habe, wie viel Leid ich Tieren schon durch den Kauf von Eiern oder Kuhmilch zufüge. Für mich ist es nämlich eher extrem, das einfach dafür in Kauf zu nehmen, dass man gerne tierische Produkte zu sich nimmt. Für mich war da ein Extrem Widerspruch zwischen „Ich bin gegen Tierleid“ -und ich „Ich liebe Fleisch„. Meine moralischen Werte und mein Handeln passen jetzt wieder gut zusammen.

Wenn du auch so denkst, ist es wirklich an der Zeit, sich mit der veganen Ernährung zu beschäftigen. Schau dich einfach Mal im Vegan Blog um. Dort sind Rezepte und jede Menge Hintergrundinformationen. Es war nie einfacher, vegan zu leben, als heute. Fange zum Beispiel damit an, Kuhmilch durch Hafer- oder Sojamilch zu ersetzen. Und lerne Schritt für Schritt dazu.

Ich wünsche dir maximalen Erfolg! Hast du Fragen, Tipps oder eigene Erfahrungen mit dem Argument „Vegan ist zu extrem“ gemacht? Dann teile sie gerne in den Kommentaren.

Bleib‘ mitfühlend,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Falls du noch nicht vollends überzeugt bist, dann schau dir unbedingt diese veganen Dokumentationen an. Mich hat vor allem der Film Dominion gepackt und zum Veganismus gebracht.

Quellenangaben:
₁ Dinge erklärt – Kurzgesagt: Fleisch – Das leckerste Übel der Welt, YouTube, 24.01.2019, Web, 07.05.2020 um 10:50 Uhr, in: http://y2u.be/y6f3dwxexZM.

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben an die Hand geben.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.