Menschen haben immer schon Fleisch gegessen

Menschen haben schon immer Fleisch gegessen – Ist das ein gutes Argument gegen Veganismus?

Immer wieder höre ich von Fleischessern das Argument „Menschen haben schon immer Fleisch gegessen“. Ist das bloß eine billige Ausrede dafür, nicht zum Veganer oder Vegetarier zu werden? Oder steckt mehr dahinter? Da der wachsende Fleischkonsum massiv zu vielen der größten Umweltprobleme unserer Zeit beiträgt, typische Zivilisationskrankheiten fördert und ein Opfer verlangt, sollten wir ihn zumindest hinterfragen.

In diesem Artikel möchte ich das Argument beleuchten und zeigen, warum „das haben wir immer schon so gemacht“ kein logischer Grund ist, um den Verzehr von tierischen Produkten wie Fleisch zu rechtfertigen.

Haben Menschen schon immer Fleisch gegessen?

Es stimmt. Wir Menschen essen Tiere und Pflanzen – und dass wir Fleisch gegessen haben, hat uns in unserer Entwicklungsgeschichte einen enormen Überlebensvorteil gebracht. Doch anders als unsere Vorfahren, müssen wir heute kein Fleisch mehr essen, um zu überleben.

Dennoch ist der zunehmende Fleischkonsum unserer Gesellschaft der Grund dafür, dass die Viehindustrie immer schneller, günstiger und grausamer produziert. Männliche Küken sind beispielsweise so wertlos für die Industrie, dass sie direkt nach ihrer Geburt geschreddert (siehe Kükenschreddern) oder vergast werden. Auch männliche Kälber sind haben kaum einen wirtschaftlichen Wert und deshalb auch ein viel zu kurzes Leben. Sie sind ebenfalls ein „Nebenprodukt der Industrie“, da Kühe nur Milch geben, wenn sie Nachwuchs bekommen haben. Sobald die Mutterkühe ausgelaugt sind und keine Milch mehr geben, werden sie getötet und zu Fleisch verarbeitet. In brutalen aber routinierten Prozessen werden so weltweit jedes Jahr 74 Milliarden Nutztiere getötet.₁ Diese Prozesse bzw. die Massentierhaltung waren auch nicht schon immer so. Doch heute sind sie Gang und Gäbe – und sollten uns allen zu denken geben.

Ob grausam oder nicht: nur weil wir etwas immer schon getan haben, bedeutet definitiv nicht, dass es automatisch richtig ist, das auch weiterhin zu tun. Schließlich haben wir auch aufgehört in Höhlen zu leben, einen Lendenschurz zu tragen oder Sklaven zu halten. Am Ende entscheidet zwar jeder für sich selbst, wie er sich ernährt. Der Fleischkonsum lässt sich aber definitiv nicht damit rechtfertigen, dass wir es schon immer so gemacht haben.

Glücklicherweise müssen wir mit der alternativen, rein pflanzlichen Ernährungsweise keine negativen, gesundheitlichen Folgen fürchten. Zudem war es niemals einfacher, sich vegan zu ernähren, als heute. Im Beitrag über das vegane Leben findest du einfache Tipps und Tricks für einen guten und erfolgreichen Start.

„Schon immer Fleisch gegessen“ heißt nicht, dass es moralisch vertretbar ist

Vegan ernähren - Immer schon Fleisch gegessen

Kennst du die Situation im Büro, in der dir ein Kollegen im Büro erzählt, dass bestimmte Dokumente immer schon ausgedruckt und in einem fetten, schweren Aktenordner abgeheftet wurden. Heute lassen sich Dateien ja auch wunderbar digital abspeichern. Man kann dann von überall darauf zugreifen, Papier im Büro sparen und muss keine schweren Ordner tragen. Warum sollte man dann weiterhin bei dem bleiben, „was man immer schon gemacht hat“? Solche Moment sind gemacht für positive Veränderung. Und so ist das auch beim Fleischessen. Wir wissen, dass wir alternative, pflanzliche Lebensmittel haben, die unseren Planeten, unsere Gesundheit und andere Lebewesen schützen. Also ist es an der Zeit, die eigene Ernährungsweise zu hinterfragen und sie Schritt für Schritt aber ganz gezielt zu verändern.

Hast du Fragen oder eigene Erfahrung mit dem Argument „Wir haben schon immer Fleisch gegessen“ gesammelt? Dann schreibe mir einfach einen Kommentar unter diesen Artikel.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Falls du noch nicht ganz überzeugt bist, dann schaue dir unbedingt die Gründe für Veganismus an. Auch der Artikel Fleischesser überzeugen, wird dir mit Sicherheit weiterhelfen! 

Quellenangaben:
₁ Dinge erklärt – Kurzgesagt: Fleisch – Das leckerste Übel der Welt, YouTube, 24.01.2019, Web, 07.05.2020 um 10:50 Uhr, in: https://www.youtube.com/watch?v=y6f3dwxexZM.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter
nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.