Zum Inhalt springen

Besserer Mensch werden – 10 Tipps und Ideen für deine persönliche Weiterentwicklung

Besserer Mensch werden – Tipps zur persönlichen Weiterentwicklung

Du willst ein besserer Mensch werden und dich persönlich weiterentwickeln? Dann bist du hier genau richtig! Jeder von uns hat individuelle Charaktereigenschaften, jeder ist einzigartig. Unsere Persönlichkeit unterliegt aber ständiger Veränderung und wird beispielsweise von der Ernährungs- und Lebensweise, möglichen Erkrankungen und vor allem vom sozialen Umfeld beeinflusst.

Glücklicherweise lässt sich die eigene Persönlichkeit trainieren, wie ein Muskel. Zum Beispiel durch unser Streben nach Verbesserungen und neuen Erfahrungen im Leben. Mit gezielten Maßnahmen kannst du selbst dafür sorgen, dass du glücklicher, stärker, selbstbewusster und schlussendlich auch ein noch besserer Mensch wirst.

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt die wichtigsten Tipps mit auf den Weg geben, um eine noch bessere Version von dir selbst zu werden. Sie basieren auch auf meinen eigenen Erfahrungen und spiegeln demnach auch einen wertvollen Teil meiner persönlichen Entwicklung wieder. Auf geht's!

Vorab findest du hier schon eine kurze Übersicht:

  1. Definitionen
  2. Gründe
  3. Tipps
  4. Schlusswort

Definition: Was ist ein guter oder schlechter Mensch?

Zunächst möchte ich dir meine persönlichen Definitionen der für diesen Beitrag entscheidenden Begriffe erläutern, auf deren Basis wir dann weiterarbeiten.

Es ist vorab wichtig zu wissen, dass „gute Menschen“ auch Eigenschaften oder Verhaltensweisen „schlechter Menschen“ aufweisen – und umgekehrt. Niemand ist perfekt – und dass ist auch gut so. Es ist zwar wirklich schwer, gute und schlechte Menschen zu definieren, doch es gibt natürlich klare beschreibende Charaktereigenschaften, die ihnen allgemein zugeordnet werden.

Hier findest du einige negative und positive Charaktereigenschaften, die in aller Regel schlechten und guten Menschen zugeordnet werden.

Ein guter Mensch ist vor allem…

  • hilfsbereit
  • zuverlässig
  • dankbar
  • höflich
  • mitfühlend
  • vertrauensvoll
  • offen
  • verzeihend
  • geduldig
  • ausgeglichen
  • verantwortungsbewusst
  • aufmerksam
  • herzlich
  • authentisch
  • ehrlich
  • bescheiden

Ein schlechter Mensch ist vor allem…

  • eigennützig
  • unzuverlässig
  • undankbar
  • unfreundlich
  • gefühllos
  • misstrauisch
  • hinterlistig
  • intolerant
  • rachsüchtig
  • unruhig
  • aggressiv
  • gewissenlos
  • unaufmerksam
  • ablehnend
  • betrügerisch
  • gierig

Guter Mensch

Als guter Mensch werden vor allem die Personen bezeichnet, die viele sozial erwünschte Eigenschaften aufweisen. Sie vollbringen beispielsweise im privaten und beruflichen Alltag gute Taten, die nicht der Person selbst, sondern anderen Menschen dienen.

Schlechter Mensch

Als schlechter Mensch gilt man gegenteilig, wenn der eigene Charakter über keine oder nur wenige der sozial erwünschten Eigenschaften verfügt. Die genannten, negativen Charakterzüge verdeutlichen, dass sich schlechte Menschen vor allem (eigentlich fast immer) selbst am Nächsten sind.

Tipp: Die beiden Listen der positiven und negativen Charakterzüge können der Orientierung dienen und dir sinnvolle Anhaltspunkte für deine persönliche Entwicklung geben.

Gründe: Warum sollte man überhaupt ein besserer Mensch werden?

Welche Vorteile hat es eigentlich, wenn man sich persönlich weiterentwickelt und positive Veränderungen im eigenen Leben anstößt? Hier möchte ich dir einige Gründe nennen, die für die notwendige Motivation sorgen dürften:

Verbesserte Lebensqualität

Indem du ein besserer Mensch wirst, verbesserst du automatisch deine Lebensqualität, indem du positive Emotionen und Zufriedenheit kultivierst, die zu einem erfüllteren Leben führen.

Wenn du im Reinen mit dir selbst und emotional stabil bist, gehst du auch achtsamer mit deinem Körper und deinem Geist um. Dadurch integrierst du im Regelfall auch automatisch mehr und mehr gesunde Verhaltensweisen in dein Leben.

Stärkere Beziehungen

Wenn du dich menschlich weiterentwickelst, lernst du, besser mit anderen umzugehen. Dies führt zu stärkeren und harmonischeren Beziehungen in deinem Leben.

Positiver Einfluss auf andere

Wenn du andere so behandelst wie du auch selbst behandelt werden möchtest, ermutigst du andere, ebenfalls positive Veränderungen in ihrem Leben vorzunehmen.

Erreichen persönlicher Ziele

Der Fokus auf deine persönliche Weiterentwicklung hilft dir dabei, deine Fähigkeiten und Stärken zu erkennen, sie zu fördern und gezielt einzusetzen, um deine Ziele zu erreichen und dir deine Träume zu erfüllen. Du wirst wesentlich erfolgreicher sein, bei allem, was du dir vornimmst.

10 Tipps: Wie kann man ein besserer Mensch werden und sich persönlich weiterentwickeln?

Wie kann man ein besserer Mensch werden? Zum Beispiel durch Hilfsbereitschaft

Nun hast du alle notwendigen Definitionen an der Hand und kennst auch die Motive dafür, dich stets persönlich weiterzuentwickeln. Ich könnte es mir jetzt leicht machen und sagen, dass du einfach alle schlechten Eigenschaften ablegen solltest, um ein besserer Mensch zu werden. Und fertig.

Doch selbstverständlich ist eine persönliche Veränderung viel komplexer und passiert nicht über Nacht. Es ist ein Prozess, der Zeit und Geduld braucht. Du machst ihn dir wesentlich leichter, wenn du dich sowohl zu deinen guten, als auch zu deinen schlechten Eigenschaften bekennst und dir selbst treu bist. Auf dieser Basis, zusammen mit einer Portion Durchhaltevermögen und einem konkreten Ziel vor Augen, lässt sich jede positive Veränderung im Leben anstoßen und durchziehen.

Jetzt stelle ich dir wertvolle Tipps vor, die erfahrungsgemäß der eigenen Persönlichkeitsentwicklung dienen. Vorab ist hier schon eine kurze Übersicht:

  1. Übe dich in Dankbarkeit
  2. Bringe deine Werte und dein Handeln in Einklang
  3. Behandle andere so, wie du auch behandelt werden möchtest
  4. Tue anderen etwas Gutes
  5. Lege schlechte Angewohnheiten nach und nach ab
  6. Sei offen für neue Informationen, Erkenntnisse und Veränderungen
  7. Umgib dich mit Menschen, die dich glücklich machen
  8. Suche dir Aufgaben, in denen du voll und ganz aufgehst
  9. Lerne, dich auf das Positive zu fokussieren
  10. Höre niemals damit auf, dich weiterzuentwickeln

1. Übe dich in Dankbarkeit

Um ein besserer Mensch zu werden, solltest du dankbar für das sein, was du hast. Schätze auch die kleinen Dinge im Leben und erkenne, wie viel Positives dich umgibt. Das hilft ungemein dabei, das Leben wertzuschätzen, glücklich zu sein und es auch zu bleiben. Dankbarkeit ist auch deshalb ein so erstrebenswerter Charakterzug, weil er dich stets davor bewahrt, undankbar und gierig zu werden.

Adaptiere einen achtsamen Lebensstil, mache regelmäßig eine Dankbarkeitsmeditation und führe ein solches Dankbarkeitstagebuch*, um deine Persönlichkeit dahingehend zu trainieren.

2. Bringe deine Werte und dein Handeln in Einklang

Wenn deine persönlichen Glaubenssätze nicht mit deinem Verhalten übereinstimmen, bist du nach Außen oft gar nicht der Mensch, der du eigentlich bist.

Oft sind solche Momente an der sogenannten kognitiven Dissonanz zu spüren. Das ist ein extrem unangenehmer Gefühlszustand, der durch unvereinbare Gedanken, Meinungen, Einstellungen oder Wünsche entsteht und sich darin äußert, dass du dich selbst betrügst. Er entsteht zum Beispiel, wenn du feststellt, dass du Tiere liebst, aber dennoch Fleisch isst.

Bestimme all deine Werte und überlege dir, ob du bereits danach handelst. Und falls nicht, sorge für eine positive Veränderung. Achte darauf, was dir wirklich wichtig ist und übernimm Verantwortung für dein Handeln. Das ist ein extrem wertvoller Tipp, um ein authentischeres Leben zu führen und ein besserer Mensch zu werden.

Tipp: Sind Veganer:innen eigentlich bessere Menschen? Im verlinkten Blogartikel habe ich mich intensiv mit der Antwort auf diese Frage auseinandergesetzt.

3. Behandle andere so, wie du auch behandelt werden möchtest

Ein guter Mensch geht respektvoll und empathisch mit anderen Menschen und Lebewesen um. Wenn du andere so behandelst, wie du auch selbst behandelt werden möchtest, wirst du schnell feststellen, dass deine sozialen Beziehungen wesentlich harmonischer werden.

4. Tue etwas Gutes für andere

Persönliche Weiterentwicklung zeigt sich auch darin, anderen ohne erwartete Gegenleistung etwas Gutes zu tun. Hilf, wo du kannst. Setze dich für andere ein, um die Welt um dich herum positiv zu beeinflussen. Hilfsbereitschaft ist ein klares Erkennungsmerkmal von guten Menschen mit echtem Herz.

Dir fehlt die Inspiration? Hier sind einige Beispiele für Gute Taten im Alltag:

  • Halte jemandem die Tür auf.
  • Sammle Müll bei einem Spaziergang auf.
  • Biete anderen eine Mitfahrgelegenheit an.
  • Lächle jemanden bewusst an und verbreite gute Laune.
  • Schenke einem Obdachlosen Zeit.
  • Hilf deinen älteren Nachbar:innen bei der Gartenarbeit.

Hinweis: Da wir Menschen alle unterschiedlich sind, kann es sein, dass man in bestimmten Situationen helfen will und sich damit trotzdem falsch verhält. Ein Beispiel dafür ist toxische Positivität. Ein Phänomen, das ich dir im verlinkten Blogbeitrag genauer erkläre.

5. Lege schlechte Angewohnheiten nach und nach ab

Ruhe in dir selbst und werde ein besserer Mensch

Schlechte Angewohnheiten abzulegen, ist eine deiner Kernaufgaben, wenn du ein besserer Mensch werden willst. Ersetze sie durch positive Verhaltensweisen, die dich schlussendlich glücklicher machen und dein Wohlbefinden steigern.

Auch dazu habe ich einige Ideen zur Inspiration für dich:

  • Urteile erst über andere, wenn du die Person und ihre Beweggründe kennst.
  • Höre mit dem Rauchen auf. Mindestens in der Gegenwart anderer Menschen.
  • Übe dich in Selbstkontrolle und beherrsche dich auch in Situationen der Wut.
  • Lass andere Menschen aussprechen, höre ihnen zu und gehe auf sie ein.
  • Vergib Menschen, die dich in einem bestimmten Moment verletzt haben.

6. Sei offen für neue Informationen, Erkenntnisse und Veränderungen

Ein guter Mensch ist offen für Neues und weiß, dass man niemals auslernt. Sei also stets bereit, deine Meinung anzupassen, wenn dich wahrheitsgemäße Informationen erreichen, die nicht mit deinen bisherigen Glaubenssätzen übereinstimmen. Sei aufgeschlossen und offen. Je ausgeschlossener und offener du neuen Erfahrungen gegenüber bist, desto schneller wirst du dich persönlich weiterentwickeln.

Verbessere gezielt dein Allgemeinwissen, lies Bücher – und vor allem: stelle Fragen, anstatt neue Informationen als selbstverständlich hinzunehmen.

Tipp: Menschen mit Erfolg sind zwar nicht automatisch gute Menschen. Dennoch kannst du dir einige Gewohnheiten erfolgreicher Menschen aneignen, um deine persönliche Entwicklung voranzutreiben und eine bessere Version von dir selbst zu werden.

7. Umgib dich mit Menschen, die dich glücklich machen

Du bist der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst. Wenn du also ein besserer Mensch werden willst, solltest du dich auch mit positiven, unterstützenden und eben guten Menschen, umgeben.

Schrecke dabei auch nicht davor zurück, langjährige Freundschaften zu beenden, wenn dir eine Person einfach nicht gut tut, deine persönliche Entwicklung ausbremst oder dich immer wieder in alte Verhaltensmuster zurückholt.

8. Suche dir Aufgaben, in denen du voll und ganz aufgehst

Finde Aufgaben, die dich erfüllen, bei denen du deine Stärken einsetzen kannst, die dich begeistern, glücklich manchen und einen Mehrwert für unsere Gesellschaft erzeugen.

Erschaffe zum Beispiel etwas Neues und wirklich Nützliches. Zum Beispiel eine Sache, die einen gesellschaftlichen Missstand bekämpft oder den größten Umweltproblemen unserer Zeit entgegenwirkt. Oder wie wäre es, wenn du ein Buch über ein Thema schreibst, mit dem du dich bestens auskennst, sodass du damit anderen Menschen weiterhelfen kannst? Dir stehen alle Türen offen.

Tipp: Du willst auch im beruflichen Alltag etwas Positives bewegen? Dann schau dich jetzt unbedingt im nachhaltigen Jobportal nach offenen Stellenausschreibungen für Jobs mit Mehrwert um!

9. Lerne, dich auf das Positive zu fokussieren

Gute Menschen dürfen natürlich auch mal weinen! Allerdings schaffen sie es in den meisten Situationen, optimistisch zu denken und sich auf das zu konzentrieren, was sie selbst verändern können. Sie Lächeln, sind herzlich, überraschen, machen Komplimente, verbreiten Freude und wissen stets, was ihnen und anderen Menschen gut tut.

10. Höre niemals damit auf, dich weiterzuentwickeln

Persönliches Wachstum ist ein lebenslanger Prozess. Bleibe neugierig, lerne jeden Tag dazu und höre niemals damit auf. Erweitere stets deinen Horizont und intensiviere die Beziehungen mit den Menschen in deinem Umfeld.

Hier sind einige weiterführende Beiträge aus dem Blog, die dich zu einem noch besseren Menschen machen können, als du sowieso schon bist:

Besserer Menschen werden, leicht gemacht!

Persönlichkeitsentwicklung vorantreiben mit einfachen Mitteln

Jeder kann ein besserer Mensch werden! Gib dir einfach selbst die Chance, in jedem einzelnen Moment zu wachsen, zu lernen und dich positiv verändern. Akzeptiere, dass das Streben danach, ein besserer Mensch zu werden, ein andauernder Prozess ist und nicht nur dein Leben, sondern auch die Welt um dich herum bereichert.

„Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.“

Galileo Galilei (mehr unter Hilfsbereitschaft Zitate)

Hast du Fragen, Anregungen oder weitere Tipps für die persönliche Weiterentwicklung? Dann schreibe mir wie immer gern einen Kommentar.

Bleib‘ offen für Veränderung,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS: Häufiges, inkonsistentes Verhalten ist eine weitere, negative Eigenschaft. Im verlinkten Blogbeitrag lernst du jetzt einige Dinge kennen, die eigentlich niemand will, aber (fast) jeder durch das alltägliche Handeln unterstützt.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert