Earth Overshoot Day - Was ist das?

Earth Overshoot Day – Alles über den Erdüberlastungstag

Christoph Schulz Blog, Umweltschutz, Wissen Leave a Comment

Was ist der Earth Overshoot Day? Ob Klimawandel, Wasserknappheit, Müllstrudeln im Meer oder Abholzung der Regenwälder. Wir leben in einer Zeit, in der wir uns mit den dutzenden von Umweltproblemen herumschlagen müssen, die wir Menschen durch unseren Umgang mit natürlichen Ressourcen selbst geschaffen haben. Das der Erdüberlastungstag Jahr für Jahr näher an den Jahresanfang rückt, zeigt, dass wir trotz der Gefahr für unser aller Leben, immer noch nicht zur Besinnung gekommen sind.

In diesem Artikel möchte ich dir erklären, was hinter dem Earth Overshoot Day steckt – von der Definition, über den Nutzen, bis hin zu den Tipps, mit denen er sich weiter nach hinten verschieben lässt. Auf geht's!

  1. Definition
  2. Nutzen
  3. Verschieben
  4. Schlusswort

Was ist der Earth Overshoot Day?

Übersetzt ist damit der Tag der Erdüberlastung gemeint, also der Tag im Jahr, an dem wir Menschen mehr nachwachsende Ressourcen verbraucht haben, als die Erde im gesamten Jahr reproduzieren kann. Die Biokapazität der Erde beträgt pro Jahr 1,7 Globale Hektar pro Person – im Durchschnitt verbraucht jeder Mensch allerdings jährlich 3,3 Globale Hektar.₁ Der deutsche Erdüberlastungstag fiel im Jahr 2019 bereits auf den 3. Mai₂ – an diesem Tag hatten wir also bereits alle natürlichen Ressourcen verbraucht, die unserem Land rein rechnerisch für das gesamte Jahr zustehen. Für den weltweiten Overshoot Day vergingen bis zum 29. Juli noch fast drei weitere Monate.₃

Im Jahr 2020 hat die Corona-Krise dem Earth Overshoot Day einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das Global Footprint Network hat noch keine ausreichenden Daten zur Verfügung, um den genauen Tag definieren zu können.

Tipp: Wirf gern auch einen Blick in den Beitrag Erkenntnisse aus der Corona-Krise, um dich zu deinen persönlichen Schlussfolgerungen aus der Pandemie inspirieren zu lassen.

Nutzen des Earth Overshoot Days

Wenn die ganze Welt so leben würde wie diese Länder, wären mehrere Erden notwendig © Statista GmbH₄

Der deutsche Erdüberlastungstag war im Jahr 2019 also bereits am 3. Mai – die restliche Zeit bis zum Neujahrsfest haben wir Deutschen dann auf Pump gelebt – der Kreditgeber ist die Natur. Je mehr Wohlstand auf dieser Welt entsteht, desto mehr Ressourcen werden verbraucht. Umweltzerstörung geht heutzutage leider mit dem Wirtschaftswachstum einher. Dass nicht einmal in Ansätzen die Hälfte des Jahres bis zum Earth Overshoot Day vergangen ist, unterstreicht dass wir in Deutschland, in einer der ressourcenverschwenderischsten Gesellschaften leben. Für Optimisten offenbart sich aber gleichzeitig auch das enorme Verbesserungspotenzial, das wir ausschöpfen können.

Wir müssen dafür sorgen, dass ein zunehmender Wohlstand nicht zu Lasten der Umwelt und anderer Menschen geht. Der Erdüberlastungstag sollte jedem bewusst machen, dass die Ressourcen, die uns der Planet schenkt, begrenzt und deshalb extrem wertvoll sind.

Was jeder tun kann, um den Earth Overshoot Day zu verschieben

Earth Overshoot Day Erklärung

Jeder von uns kann täglich dafür sorgen, dass der Erdüberlastungstag wieder weiter in Richtung Jahresende verschoben wird. Ganz einfach, durch einen bewussten Konsum und ein grundsätzlich möglichst nachhaltiges Leben. Der persönliche, ökologische Fußabdruck zeigt uns allen, wo wir stehen. Mache dir bewusst, dass wir in Deutschland im absoluten Luxus und auf Kosten anderer Menschen und der Umwelt leben. Ein solch verschwenderischer Lebensstil ist nicht nachhaltig, da er schlussendlich allen Lebewesen auf der Erde, einschließlich uns selbst, das Licht ausknipst.

Hier sind einige Dinge und weiterführende Artikel, mit denen du aktiv Umweltschutz im Alltag betreiben und ressourcenschonender leben kannst:

Hast du weitere Tipps, um den Earth Overshoot Day zu verschieben? Dann kannst du sie gerne in den Kommentaren mit mir und unserer Community teilen.

Der Erdüberlastungstag als klares Warnsignal

Wir leben auf Kosten unseres Planeten und nutzen Reserven, die uns die Natur über Millionen von Jahren angelegt hat. Das ist längst bekannt. Der Earth Overshoot Day erinnert uns Jahr für Jahr daran. Dennoch leben wir weiter in Saus und Braus. Doch wie erklären wir unseren Kindern und Enkelkindern in 50 Jahren, warum ein Großteil der Tier- und Pflanzenarten verschwunden, fruchtbare Böden, Gewässer und die Luft die wir atmen vergiftet und knapp sind? Mit Stolz wird uns die Antwort jedenfalls nicht erfüllen.

Was denkst du über den Erdüberlastungstag – und hast du Fragen zum Artikel? Dann schreibe mir wie immer gern einen Kommentar.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Unsere Ernährung spielt eine ganz wesentliche Rolle im Kampf gegen die Ressourcenverschwendung. Wirf jetzt einen Blick in den Beitrag über nachhaltiges Kochen, um mehr zu erfahren.

Quellenangaben:
₁ WWF Deutschland: Earth Overshoot Day, abrufbar unter https://www.wwf.de/earth-overshoot-day. [18.05.2020].

₂ Germanwatch e.V.: Erdüberlastungstag (Stand: 22.07.2019), abrufbar unter https://www.germanwatch.org/de/overshoot. [07.05.2020].

₃ Germanwatch e.V.: Erdüberlastungstag nie früher als in diesem Jahr: Ambitionierter Klima- und Ressourcenschutz können nicht länger warten (Stand: 22.07.2019). https://www. germanwatch.org/de/16747. [07.05.2020].

₄ Statista GmbH, H. Nier: Die Welt ist nicht genug (Stand: 29.07.2019), abrufbar unter https://t1p.de/fllc. [15.05.2020].

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.