Natürliche Ressourcen - Was ist das?

Natürliche Ressourcen – Was ist das?

Christoph Schulz Blog, DIY Haushalt, Umweltschutz, Wissen Leave a Comment

Was sind natürliche Ressourcen? Immer wieder erwähne ich sie in meinen Beiträgen und betone, dass wir in unserem Alltag dazu beitragen müssen, sie zu schützen und zu schonen. Doch richtig definiert habe ich den Begriff bisher noch nicht.

In diesem Artikel möchte ich das nachholen. Du erfährst hier, was natürliche Ressourcen

  1. Definition
  2. Beispiele
  3. Ressourcenschonung
  4. Schlusswort

Tipp: Im ausführlichen Beitrag über das ressourcenschonende Leben, erfährst du wie du alltäglich selbst den Unterschied machen kannst.

Was sind natürliche Ressourcen?

Der Begriff der natürlichen Ressourcen bezeichnet im Allgemeinen alle natürlichen Rohstoffe, Produktionsmittel und Hilfsquellen auf der Erde. Natürliche Ressourcen existieren in den beiden Grundtypen der regenerierbaren und nichtregenerierbaren Ressourcen.₁ Bei beiden handelt es sich um natürliche Bestandteile und Funktionen der Natur. Alles Leben und Wirken auf der Erde hängt wesentlich von der Existenz der Naturrohstoffe und den Bestandteilen von Böden, Gewässern, Luft und genetischer Vielfalt ab.

Kategorien

Um einen besseren Überblick der unterschiedlichen Ressourcenarten zu bekommen, möchte ich dir hier noch eine kurze Liste an die Hand geben. Die Europäische Kommission teilt die natürlichen Ressourcen in die folgenden Kategorien₂ ein:

  • Rohstoffe
  • Energieressourcen
  • Böden
  • Luft
  • Wasser
  • Räumliche Ressourcen
  • Biologische Vielfalt
  • Andere Ökosystemressourcen

Beispiele

Um diese Thematik etwas greifbarer zu machen, gebe ich dir in diesem Abschnitt noch einige Beispiele für die beiden Grundtypen der nicht erneuerbaren und erneuerbaren natürlichen Ressourcen.

Beispiele für nichtregenerierbare Ressourcen

Diese Ressourcen stehen uns Menschen nicht unendlich zur Verfügung, weshalb ein schonender Umgang mit ihnen so wichtig ist:

  • Erze (zum Beispiel Eisen und Aluminium)
  • Erdöl
  • Kohle
  • Salze
  • Ton
  • Sand (siehe Sandknappheit)

Beispiele für regenerierbare Ressourcen

Diese Ressourcen aus der Natur sind erneuerbar – das heißt, sie können sich erholen und regenerieren und sind deshalb, bei respektvollem Umgang, dauerhaft verfügbar:

  • Gewässer
  • Biodiversität (siehe auch Artensterben)
  • Boden
  • Sonne
  • Wind

So schonst du natürliche Ressourcen

Natürliche Ressourcen schonen

Jeder von uns verbraucht täglich natürliche Ressourcen. Sei es das Wasser beim Duschen oder das Benzin, um uns mit dem Auto zur Arbeit zu bringen. Und genau deshalb kann auch jeder von uns täglich dazu beitragen, bewusster mit den Ressourcen aus der Natur umzugehen. Hier sind einige Maßnahmen, mit denen du einen Unterschied machen kannst.

  • Pflanzlich ernähren: Indem du auf tierische Produkte verzichtest, reduzierst du zum Beispiel die Abholzung der Regenwälder und die globale Erwärmung. Mehr erfährst du im Beitrag über die Gründe für Veganismus.
  • Lebensmittelverschwendung vermeiden: Kaufe zum Beispiel unförmiges Obst- und Gemüse und plane deine Einkäufe, um nichts Überflüssiges zu kaufen. So wertschätzt du auch den Wasser- und Energieverbrauch, der für ihre Herstellung notwendig war. Mehr erfährst du im Beitrag über die Reduzierung von Lebensmittelverschwendung.
  • Energie sparen: Nutze zum Beispiel einen Kühlschrank, der nur so groß ist, wie er für deinen Haushalt sein muss. Und lasse warme Reste von Mahlzeiten außerhalb abkühlen, bevor du sie in deinen Kühlschrank stellst. Mehr erfährst du im Beitrag mit Energiespartipps.
  • Wasser sparen: Senke deinen direkten Wasserverbrauch zum Beispiel, indem du Regenwasser zur Bewässerung des Gartens auffängst. Indirekt kannst du deinen Wasserverbrauch zum Beispiel durch den Einkauf weniger bewässerungsintensiver, regionaler Lebensmittel reduzieren. Mehr erfährst du im Beitrag über das Wasser sparen.
  • Müll vermeiden: Alle Gebrauchsgegenstände bestehen aus natürlichen Ressourcen. Nicht alles kann recycelt werden. Verwende zum Beispiel einen wiederverwendbaren CoffeeToGo-Becher, anstelle eines Wegwerf-Bechers. Mehr erfährst du im Beitrag über den Zero Waste Lebensstil.

Diese Liste könnte im Grunde unendlich lang weitergeführt werden. Fallen dir weitere Tipps ein, um im Alltag natürliche Ressourcen zu schonen? Dann schreibe mir gern einen Kommentar.

Natürliche Ressourcen wertschätzen

Wir befinden uns mitten in einem Übergang von einer Zeit, in der wir achtlos natürliche Ressourcen verbraucht haben – zu einer Zeit, in der wir sie wertschätzen und respektvoll mit ihnen umgehen. Denn jetzt begreifen wir, dass wir bisher verschwenderisch mit ihnen umgegangen sind. Und, dass uns die meisten von ihnen nicht unendlich zur Verfügung stehen. Wir sind abhängig von gesunden Böden, frischer Luft und sauberen Gewässern – und allen biologischen Ressourcen, die in ihnen gedeihen.

Ich hoffe, dass dir dieser Beitrag über natürliche Ressourcen weiterhelfen konnte. Hast du Fragen oder Anregungen? Dann schreibe mir wie immer gern einen Kommentar.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Schau Mal im Wissensblog vorbei – dort findest du viele weitere Definitionen und Informationen. Lerne zum Beispiel, was genau der Erdüberlastungstag ist.

Quellenangaben:
₁ Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH: Natürliche Ressourcen, abrufbar unter https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/natuerliche-ressourcen/45469. [01.06.2020].

₂ Europäische Kommission: Resource Efficiency (Stand:29.01.2020), abrufbar unter https://t1p.de/6ks0. [01.06.2020].

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.