Zum Inhalt springen

Friedrich Schiller Zitate – 26 inspirierende Sprüche des deutschen Dichters

Friedrich Schiller Zitate und Weisheiten

Du suchst inspirierende Friedrich Schiller Zitate? Dann bist du hier an der richtigen Adresse! Schiller zählt zu den bedeutendsten deutschen Dramatikern und Lyrikern der Geschichte. Die wertvollen Weisheiten, Theaterstücke, Balladen und Gedichte des Freiheitspoeten werden noch bis heute im Deutschunterricht behandelt.

Hier möchte ich dir jetzt die Sammlung der besten Zitate und Sprüche von Friedrich Schiller als persönliche Inspirationsquelle an die Hand geben.

Meine Bitte: Wenn du eines der Zitate von Friedrich Schiller auf deiner Webseite verwendest, freue ich mich sehr über eine Verlinkung zu dieser aufwendig zusammengestellten Spruch-Sammlung. Vielen Dank für deine Unterstützung!

26 wertvolle Weisheiten von Friedrich Schiller

Ich persönlich bin begeistert von der Leichtigkeit und dem Naturbewusstsein in der Weltanschauung des deutschen Dichters, Schriftstellers, Historikers, Dramatikers und sogar promovierten Mediziners. Ich bin mir sicher, dass auch du sie direkt anhand der folgenden Weisheiten spüren wirst. Viel Spaß!

Friedrich Schiller Zitate 1 – 10

  1. „Einfachheit ist das Resultat der Reife.“
  2. „Was soll der fürchten, der den Tod nicht fürchtet?“
  3. „Wer nichts waget, der darf nichts hoffen.“
  4. „Die wahren Optimisten sind nicht überzeugt, daß alles gutgehen wird. Aber sie sind überzeugt, daß nicht alles schiefgehen wird.“
  5. „Es ist der Geist, der sich den Körper baut.“
  6. „Verbunden werden auch die Schwachen mächtig.“
  7. „Die Natur ist ein unendlich geteilter Gott.“
  8. „Das schwere Herz wird nicht durch Worte leicht. Doch können Worte uns zu Taten führen.“
  9. „Jeder Tag ist eine neue Chance, das zu tun, was du möchtest.“
  10. „Auf den Bergen ist Freiheit! Der Hauch der Grüfte steigt nicht hinauf in die reinen Lüfte.“

Tipp: Ich habe dir auch eine separate Zitatesammlung über das Wandern und die Berge erstellt. Schau gerne Mal rein!

Friedrich Schiller Zitate 11 – 26

  1. „Nicht in die ferne Zeit verliere dich! Den Augenblick ergreife! Der ist dein.“
  2. „In meinem Herzen liegen alle meine Wünsche begraben.“
  3. „Man kann den Menschen nicht verwehren, zu denken, was sie wollen.“
  4. „Der Abschied von einer langen und wichtigen Arbeit ist immer mehr traurig als erfreulich.“
  5. „Man muß Geduld mit unserer Schwachheit haben.“
  6. „Der Mensch, der nichts fürchtet, ist so mächtig wie derjenige, der von allen gefürchtet wird.“
  7. „Was Hände bauten, können Hände stürzen.“
  8. „Oh nimm die Stunde wahr, eh sie entschlüpft. So selten kommt der Augenblick im Leben, der wahrhaftig wichtig ist und groß.“
  9. „Ein großes Muster weckt Nacheiferung und gibt dem Urteil höhere Gesetze.“
  10. „Die Weltgeschichte ist das Weltgericht.“
  11. „Ich fürchte nichts – nichts – als die Grenzen deiner Liebe.“
  12. „Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden.“
  13. „Die Wahrheit ist vorhanden für den Weisen, die Schönheit nur für ein fühlendes Herz.“
  14. „Wenn's so recht schwarz wird um mich herum, hab‘ ich meine besten Besuche.“
  15. „Früh übt sich, was ein Meister werden will.“
  16. „Es kommt der Tag, der alles lösen wird.“

Fallen dir weitere Sprüche von Friedrich Schiller ein, die in dieser Spruchsammlung noch fehlen? Dann immer her mit deinen Ideen in den Kommentaren!

Warum ist Schiller so berühmt?

Der Dichter des Sturm und Drangs sowie der deutschen Klassik erlangte nicht zuletzt durch sein Drama „Die Räuber“ im Jahr 1781 große Bekanntheit. Doch neben seinen Dramen, haben ihn auch viele seiner Balladen und Gedichte berühmt gemacht.

Was sind Schillers berühmteste Werke?

Zu den berühmtesten Werken Friedrich Schillers zählen die Dramen „Die Räuber“ (1781), „Kabale und Liebe“ (1782), „Wallensteins Lager“ (1798), „Wallensteins Tod“ (1799), „Maria Stuart““ (1801), „Die Jungfrau von Orleans“ (1801) oder „Wilhelm Tell“ (1804) und auch die Ballade „Der Handschuh“ (1797) sowie das Gedicht „Die Glocke“ (1799). Letzteres zählt zu den bekanntesten und am meisten parodierten deutschen Gedichte.

Welches Menschenbild vertrat Schiller?

Für Friedrich Schiller zählten nur diejenigen zu den gebildeten Menschen, die mit dem Natur- und Sittengesetzt, sowie mit den eigenen Gefühlen im Einklang lebten.

Nutze die Friedrich Schiller Zitate als stetige Inspirationsquelle

Unter anderem neben seinem Freund Johann Wolfgang von Goethe, zählt Schiller zu den wesentlichen Vertretern der Weimarer Klassik. Seine Geschichten, Gedichten und Ansichten sind auch heutzutage, weit über 200 Jahre nach seinem Tod, noch absolut mitreißend.

Ich hoffe, dass ich dich mit dieser kleinen Sammlung der besten Sprüche von Schiller inspirieren konnte.

Abschließend möchte ich dir noch weiterführende Artikel an die Hand geben, die zu den Wertvorstellungen Schillers passen und deine persönliche Weiterentwicklung fördern könnten:

Hast du Fragen oder weitere Zitate von Friedrich Schiller, die ich in diesen Artikel aufnehmen sollte? Dann schreibe mir wir immer gern einen Kommentar,

Bleib‘ inspiriert,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Schau dich gern noch etwas mehr im Zitate Blog um. Dort findest du beispielsweise auch die wertvollsten Weisheiten von Johann Wolfgang von Goethe.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

2 Gedanken zu „Friedrich Schiller Zitate – 26 inspirierende Sprüche des deutschen Dichters“

    1. Hallo Manfred! Der einzige der sich betrügt, bist du selbst. Du selbst, aber vor allem deine Kinder und Enkelkinder müssen darunter leiden, dass du trotz aller wissenschaftlicher Bestätigungen glaubst, dass wir Menschen nichts mit der Klimaerwärmung zu tun haben.

      Und das nur, damit du nichts an dir ändern musst. Es hat noch nie geholfen, die Augen vor Problemen zu verschließen.

      Viele Grüße
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert