Zitate und Sprüche über Träume und Wünsche

Träume Zitate – 70 Sprüche über Visionen und Wünsche

Du suchst mitreißende Zitate über Träume? Dann bist du hier genau an der richtigen Adresse! Zukunftsweisende Ideen werden oft als Hirngespinste oder Illusionen – und die Menschen, die sie aussprechen, als Träumer und Utopisten bezeichnet. Dabei sind es die Menschen mit Visionen und großen Zielen, die unsere Welt positiv verändern. Wer immer nur das Gewöhnliche tut, wir nichts bewegen. Das zu verinnerlichen, ist auch besonders wichtig, wenn man die größten Umweltprobleme unserer Zeit bekämpfen möchte.

In diesem Artikel möchte ich dir deshalb die wertvollsten Träume Zitate und Sprüche über Visionen, Ziele und Wünsche zusammenstellen – damit Traumvorstellungen wahr werden.

Meine Bitte: Wenn du eines der Träume Zitate auf deiner Webseite verwendest, freue ich mich sehr über eine Verlinkung zu dieser aufwendig zusammengestellten Spruch-Sammlung. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Die besten Sprüche und Zitate über Träume und Wunschvorstellungen

Ist es nicht ein großartiges Gefühl, wenn sich Wünsche, die du im wahrsten Sinne des Wortes nicht einmal zu träumen gewagt hast, plötzlich wahr werden? Visionen, Ziele und Zukunftsträume – mögen sie heute noch so unrealistisch sein, sind einfach etwas Wunderbares. Doch diese Träume erfüllen sich im Regelfall nicht, indem du tatenlos auf dem Sofa sitzt.

Eins ist aber sicher: wenn du dir etwas vorstellen oder erträumen kannst, dann kannst du es auch tun! Nutze die folgenden, inspirierenden Zitate über Träume und Visionen, um dir das bewusst zu machen.

Träume Zitate 1 – 10

  1. „Die Möglichkeit, dass Träume wahr werden können, macht das Leben erst interessant.“ (Paulo Coelho)
  2. „Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben.“ (Eleanor Roosevelt)
  3. „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.“ (Mahatma Gandhi)
  4. „Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen, Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.“ (Johann Wolfgang von Goethe)
  5. „Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen.“ (Walt Disney)
  6. „Unsere Träume können wir erst dann verwirklichen, wenn wir uns entschließen, einmal daraus zu erwachen.“ (Josephine Baker)
  7. „Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.“ (Herbert von Karajan)
  8. „Ein Visionär träumt Hirngespinste und verwandelt sie in Realität.“ (Helmut Glaßl)
  9. „Ihr aber seht und sagt: Warum? Aber ich träume und sage: Warum nicht?“ (George Bernard Shaw)
  10. „Ich weiß aus unleugbarer Erfahrung daß Träume zu Selbst-Erkenntnis führen.“ (Georg Christoph Lichtenberg)

Träume Zitate 11 – 20

  1. „Ich habe einen Traum.“ (Martin Luther King)
  2. „Nichts macht uns feiger und gewissenloser als der Wunsch, von allen Menschen geliebt zu werden.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  3. „Wenn einer keine Angst hat, hat er keine Phantasie.“ (Erich Kästner)
  4. „Sechzig Sekunden der Träumerei sind sechzig Sekunden lebendiger Ruhe für Leib und Geist.“ (Prentice Mulford)
  5. „Wenn du einen Menschen glücklich machen willst, dann füge nichts seinem Reichtum hinzu, sondern nimm ihm einige von seinen Wünschen.“ (Epikur von Samos)
  6. „Ideen sind der Anfang aller Vermögen.“ (Napoleon Hill)
  7. „Wirklich reich ist der, der mehr Träume in seiner Seele hat, als die Wirklichkeit zerstören kann.“ (Hans Kruppa)
  8. „Stell dir vor, dass alle Menschen ihr Leben in Frieden leben. Du wirst sagen ich bin ein Träumer, aber ich bin nicht der Einzige. Ich hoffe, dass du dich uns eines Tages anschließt und die Welt wird Eins sein.“ (John Lennon)
  9. „Vision ist die Kunst, Unsichtbares zu sehen.“ (Jonathan Swift)
  10. „Träume und Gedanken kennen keine Schranken.“ (Deutsches Sprichwort)

Träume Zitate 21 – 30

  1. „Kein Mensch kann wunschlos glücklich sein, denn das Glück besteht ja gerade im Wünschen.“ (Attila Hörbiger)
  2. „Nenne dich nicht arm, weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind; wirklich arm ist nur, der nie geträumt hat.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  3. „Nur was wir träumen, sind wir wirklich, denn alles übrige gehört, weil es verwirklicht ist, der Welt und allen Menschen.“ (Fernando Pessoa)
  4. „Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren, als dadurch, dass er in Erfüllung geht.“ (Peter Bamm)
  5. „Nichts ist mächtiger als eine Idee zur richtigen Zeit.“ (Victor Hugo)
  6. „Der Durchschnittsmensch, der nicht weiß, was er mit diesem Leben anfangen soll, wünscht sich ein anderes, das ewig dauern soll.“ (Anatole France)
  7. „Träume, als lebtest du ewig – lebe, als stürbest du heute.“ (James Dean)
  8. „Wer keine Vision hat, vermag weder große Hoffnung zu erfüllen, noch große Vorhaben zu verwirklichen.“ (Woodrow Wilson)
  9. „Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, dass das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.“ (Salvador Dali)
  10. „Der Traum von gestern ist die Wirklichkeit von heute und morgen.“ (Bruce Lee)

Träume Zitate 31 – 40

  1. „Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge.“ (Wilhelm Busch)
  2. „Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat.“ (Mark Twain)
  3. „Du siehst die leuchtende Sternschnuppe nur dann, wenn sie vergeht.“ (Friedrich Hebbel)
  4. „Pläne sind die Träume der Verständigen.“ (Ernst Freiherr von Feuchtersleben)
  5. „Der Wunsch, ein Tier zu halten, entspringt einem uralten Grundmotiv – nämlich der Sehnsucht des Kulturmenschen nach dem verlorenen Paradies.“ (Konrad Lorenz)
  6. „Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.“ (Mark Twain)
  7. „Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  8. „Teile deinem Herzen mit, dass die Angst zu Leiden schlimmer ist als das Leiden selbst. Und kein Herz hat jemals gelitten, wenn es auf der Suche nach seinem Traum war.“ (Paulo Coelho)
  9. „Wer in Angst vor einem bösen Traum einschläft, träumt bestimmt nicht gut.“ (Chinesisches Sprichwort)
  10. „Der Traum ist der beste Beweis dafür, dass wir nicht so fest in unsere Haut eingeschlossen sind, als es scheint.“ (Friedrich Hebbel)

Träume Zitate 41 – 50

Mann auf Steg in Berg und Seenlandschaft
  1. „So wie nicht jeder träumt, der schläft, so schläft auch nicht jeder der träumt.“ (Georg Christoph Lichtenberg)
  2. „Man muss nicht nur mehr Ideen haben als andere, sondern auch die Fähigkeit besitzen, zu entscheiden, welche dieser Ideen gut sind.“ (Linus Pauling)
  3. Visionen sind geflügelte Pläne.“ (Hans-Jürgen Quadbeck-Seeger)
  4. „Im Grunde haben die Menschen nur zwei Wünsche: Alt zu werden und dabei jung zu bleiben.“ (Peter Bamm)
  5. „Wünsche sind die beachtlichsten Brückenbauer und die mutigsten Begeher.“ (Elfriede Hablé)
  6. „Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters.“ (Kahlil Gibran)
  7. „Phantasie ist nicht Ausflucht. Denn sich etwas vorstellen, heißt, eine Welt bauen, eine Welt erschaffen.“ (Eugène Ionesco)
  8. „Der Wunsch ist der Vater des Gedankens.“ (William Shakespeare)
  9. „Wer mit beiden Beinen auf dem Boden steht, kommt nicht vorwärts.“ (Alfred Lord Tennyson)
  10. „Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.“ (Antoine de Saint-Exupery)

Träume Zitate 51 – 60

  1. „Wer zu lesen versteht, besitzt den Schlüssel zu großen Taten, zu unerträumten Möglichkeiten.“ (Aldous Huxley)
  2. „Eine Idee muss Wirklichkeit werden können, oder sie ist nur eine eitle Seifenblase.“ (Berthold Auerbach)
  3. „Ich weiß, dass Träume nur in Erfüllung gehen, wenn man selbst etwas dafür tut.“ (Morgan Freeman)
  4. „Nur die Weisen sind im Besitz von Ideen. Die meisten Menschen sind von Ideen besessen.“ (Samuel Coleridge)
  5. „Unerfüllbare Wünsche werden als fromme bezeichnet. Man scheint anzunehmen, dass nur die profanen in Erfüllung gehen.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  6. „Träume nicht Dein Leben. Lebe Deinen Traum.“ (Dale Carnegie)
  7. „Jeder glaubt gar leicht, was er fürchtet und was er wünscht.“ (Jean de La Fontaine)
  8. „Träume sind wahr, solange wir sie träumen, und leben wir nicht immer im Traum?“ (Honoré de Balzac)
  9. „Die Menschen glauben fest an das, was sie wünschen.“ (Gaius Julius Cäsar)
  10. „Träume dir dein Leben schön und mach aus diesen Träumen eine Realität.“ (Marie Curie)

Träume Zitate 61 – 70

  1. „Noch schöner als Visionen zu haben ist, sie zu verwirklichen.“ (Lisz Hirn)
  2. „Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.“ (Dietrich Bonhoeffer)
  3. „Der Wunsch klug und tüchtig zu erscheinen, hindert uns oft, es zu werden.“ (François de La Rochefoucauld)
  4. „In der Fähigkeit, einen edlen Wunsch intensiv und heiß zu nähren, liegt etwas wie Erfüllung.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)
  5. „Das Wunderbarste an den Wundern ist, dass sie manchmal wirklich geschehen.“ (Gilbert Keith Chesterton)
  6. „Ehrgeiz ist die Fähigkeit, die Träume real werden lässt.“ (Niklas Gennen)
  7. „Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.“ (Konfuzius)
  8. „Wünsche sind nie klug. Das ist sogar das beste an ihnen.“ (Charles Dickens)
  9. „Achte auf deine Gedanken! Sie sind der Anfang deiner Taten.“ (Chinesische Weisheit)
  10. „Denken ist die Arbeit des Intellekts, Träumen sein Vergnügen.“ (Victor Marie Hugo)

Fallen dir weitere Träume Zitate ein? Dann immer her mit deinen Lieblingssprüchen in den Kommentaren!

Zitate über Visionen, Wünsche und Träume im Alltag nutzen

Träume unerfüllt aufzugeben, hinterlässt Lücken. Wenn sie hingegen irgendwann Wirklichkeit werden, macht es uns unglaublich glücklich. Von wahr gewordenen Träumen und Visionen, die sich beispielsweise gegen Tierquälerei, den Welthunger oder die Abholzung der Regenwälder richten, profitieren sogar alle Lebewesen auf der Erde.

Wir dürfen niemals aufzuhören, von einer besseren Welt zu träumen – denn dann ändert sich absolut nichts.

Ich hoffe, dass dich diese Zitate über Visionen und Wunschvorstellungen inspiriert haben. Hast du Fragen oder fallen dir weitere, wirkungsvolle Traum Zitate ein? Dann schreibe mir einfach einen kurzen Kommentar.

Bleib‘ Visionär,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Auch Ungerechtigkeiten lassen sich nur beseitigen, wenn man sich vorstellen kann, wie die Welt ohne sie aussehen würde. Passend dazu kannst du dir jetzt auch noch die besten Zitate über Gerechtigkeit ansehen. Viel Spaß!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter
nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.