Sanfte Mobilität - Alles über die Fortbewegung der Zukunft

Sanfte Mobilität — Was ist das?

Was bedeutet eigentlich sanfte Mobilität? Immer wieder fällt der Begriff in den Nachrichten – oder bei der Suche nach Urlaubsangeboten. Aber was ist darunter zu verstehen? Sicherlich weißt du ja, dass einige der größten Umweltprobleme unserer Zeit darauf zurückzuführen sind, wie wir Menschen uns fortbewegen. Zum Beispiel die Luftverschmutzung in den Städten – und nicht zuletzt die globale Erwärmung.

Das Konzept der sanften Mobilität setzt genau dort an. In diesem Beitrag möchte ich es dir näherbringen – von der Definition, über Vor- und Nachteile, Maßnahmen und Fahrzeuge, bis hin zu Städten, die es bereits aktiv vorleben.

  1. Definition
  2. Vorteile & Nachteile
  3. Maßnahmen
  4. Fahrzeuge
  5. Im Urlaub
  6. Schlusswort

Was ist sanfte Mobilität?

Dahinter verbirgt sich ein Konzept der Politik hinsichtlich der Verkehrswende. So sollen insbesondere die Innenstädte weitaus nachhaltiger, umweltschonender und sozialverträglicher werden. denn immerhin wird auch die Unfallquote erheblich gesenkt. Im Rahmen der sanften Mobilität sollen umweltfreundliche Formen der Fortbewegung gefördert werden. Also die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, Sharing-Konzepten, das Radfahren und natürlich auch das Zufußgehen.

Tipp: Schau dir dazu auch gern den Beitrag über die Nachhaltigkeit von E-Scootern an. Darin erfährst du, wie du sie möglichst umweltfreundlich und gesundheitsfördernd verwendest.

Sanfte Mobilität – Vorteile & Nachteile

Sanfte Mobilität - Was ist das?

Hier möchte ich dir zunächst einmal die Vorzüge, aber auch die Nachteile an die Hand geben, die eine sanfte Mobilität mit sich bringt.

Vorteile

Die Befürworter einer sanften Mobilität rechtfertigen das Konzept der Verkehrswende mit dem erhöhten Verkehrsaufkommen in den Städten. Die Infrastruktur ist diesem nicht gewachsen und somit kommt es häufig Staus und Stop-And-Go-Verkehr. Zu beobachten ist dieses Phänomen insbesondere in der Nähe von Freizeiteinrichtungen, Einkaufsmöglichkeiten und Erholungsgebieten. Eines der wesentlichen Vorteile der sanften Mobilität ist vor allem, dass ein unnötige hohes Verkehrsaufkommen durch die Förderung platzsparender, alternativer Fortbewegungsformen vermieden wird. Ein kostenloser öffentlicher Nahverkehr mit Bus- und Bahn könnte dabei eine wesentliche Rolle spielen.

Weil auch die Straßen in den Innenstädten für Fußgängern zur Verfügung stehen, werden auch mögliche Auseinandersetzungen zwischen unachtsamen Fußgängern und Autofahrern automatisch reduziert. Schon jetzt unternehmen viele Städte erste Experimente — mit Erfolg. Dazu gleich mehr.

Hier habe ich noch eine übersichtliche Liste mit Vorteilen für dich:

  • Öffentlicher Sicherheit nimmt zu
  • Weniger Staus und Stop-And-Go-Verkehr
  • Sanfte Mobilität wirkt dem Umweltproblem des Klimawandels entgegen (Förderung emissionsarmer Verkehrsmittel)
  • Autofreie Bereiche fördern den Zuzug junger Familien mit Kindern
  • Förderung des öffentlichen Nahverkehrs
  • Attraktive Städtekonzepte reduzieren den Bedarf für Fahrten nach Außen
  • Leisere Innenstädte

Tipp: Schau dir in diesem Zusammenhang auch unbedingt den Beitrag über das Leben ohne Auto an!

Nachteile

Vertreter der konventionellen Verkehrspolitik sehen keinen Grund darin, dass das Verkehrsaufkommen in den Städten reduziert werden müsste. Viel eher wird darauf verwiesen, dass außerhalb der Städte kaum Parkplätze geschafft werden könnten und gar Umsatzverlusten eine Folge für die örtliche Gastronomie wären. Doch das sehe ich anders.

Sanfte, nachhaltige Mobilität kennt eigentlich nur Gewinner. Denn das Leben in Städten wird attraktiver, gesünder, umweltfreundlicher und sicherer. Das Konzept entschleunigt unsere Gesellschaft und ist vor allem ein zukunftsorientiertes Mittel gegen die Luftverschmutzung. Wenn man das tatsächlich als Nachteil der sanften Mobilität bezeichnen kann, dann ist es sicherlich die Kostenintensität der Veränderungen im urbanen Raum. Doch da es unser Leben langfristig besser macht, kann man hier wohl eher von einer Investition, anstatt von Kosten sprechen.

Maßnahmen und Strategien der sanften Mobilität

Im Rahmen der sanften Mobilität entwickelt man Strategien, die der Verkehrswende dienen. All jenes mit dem Ziel, die Lebensqualität in der Stadt zu erhöhen. Dafür sollen beispielsweise Fördermittel für den Flugverkehr reduziert und stattdessen der Ausbau Infrastruktur für Fahrräder forciert werden. Auch die Anreize, ein emissionsarmes Elektroauto zu kaufen, werden im Sinne der sanften Mobilität durch politische Maßnahmen erhöht.

So wird zum Beispiel die Mineralölsteuer angehoben beziehungsweise und um eine eine Ökosteuer ergänzt. Die Steuereinnahmen finanzieren beispielsweise die Parkraumbewirtschaftung. Die Sanfte Mobilität zielt sogar auf einen Straßenrückbau ab, damit die Natur deutlich mehr Platz hat und es zu einer Verkehrsberuhigung kommen kann. Durch kürzere Wege kann eine Zersiedelung des Umlandes verhindert werden. 

Fahrzeuge nachhaltiger Mobilitätskonzepte

Sanfte Mobilität - Was ist das genau?

Die Verkehrswende sieht in erster Linie vor, dass die Menschen mehr zu Fuß gehen und die Städte mit einem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Auch Angebote wie mietbare Tretroller oder E-Scooter erhalten Förderungen. Natürlich kannst du dir auch selbst einen Tretroller kaufen. Die Preise werden vermutlich im Rahmen der Verkehrswende steigen. So oder so ist er eine tolle, flächenschonende und nachhaltige Alternative für das Auto mit Verbrennungsmotor.

Benziner oder Diesel sollen zukünftig in bestimmten Arealen in der Stadt verboten werden. Elektroautos werden langfristig den Vorzug erhalten erhalten. Die Politik sieht diesbezüglich einen massiven Ausbau der Ladeinfrastruktur vor.

Der notwendige Strom für elektrisch angetriebene Verkehrsmittel, wie E-Autos, E-Bikes und E-Scooter könnte zukünftig auch aus den privaten Haushalten kommen. Sowohl für den Eigen-, als auch für den Fremdbedarf. Das bereits wachsende Konzept nennt sich Wallbox-Sharing.

Sanfte Mobilität im Urlaub

Zugegeben, es sind nicht viele. Doch es gibt bereits einige Städte, die das Konzept der sanften Mobilität vorleben. Ein sehr gutes Beispiel ist die österreichische Stadt Werfenweng. Wer mit dem Bus oder der Bahn anreist, bekommt vor Ort automatisch eine Gästekarte. Mit dieser sogenannten „SAMO-Card“, kann das Werfenweng-Shuttle, sowie der gesamte E-Fuhrpark der Stadt genutzt werden.

Ein europaweites, einheitliches Ticket-System für den öffentlichen Nahverkehr könnte die Entwicklung beispielsweise auch in anderen Städten beschleunigen. Noch nie zuvor in der Geschichte gab es eine Reisefreiheit wie heute und durch die Förderung oder Vereinheitlichung des öffentlichen Nahverkehrs, kann diese Freiheit sinnvoll ergänzt werden. Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass nicht jedes Land über die infrastrukturellen Möglichkeiten verfügt, wie sie in Deutschland vorherrschen.

Ist sanfte Mobilität also ein sinnvolles Konzept?

Die sanfte Mobilität ist das Konzept für die Mobilität der Zukunft. Die Vorteile für Mensch und Umwelt überwiegen den wenigen Nachteilen. Insbesondere die Nutzung erneuerbarer, also nicht-limitierter Energien, wie Strom aus Solar-, Wasser- und Windkraft, macht dieses Konzept so zukunftsfähig.

Hast du Fragen, Anregungen oder eigene Erfahrung mit sanfter Mobilität gemacht, die du teilen möchtest? Dann schreibe mir einfach einen Kommentar.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Im Mobilitätsblog erfährst du noch so viel mehr über die Möglichkeiten, unsere Art der Fortbewegung nachhaltiger zu gestalten. Falls du nicht gänzlich auf ein Auto mit Verbrennungsmotor verzichten kannst, erfährst du zum Beispiel im Beitrag namens Nachhaltig Autofahren, wie du es noch möglichst umweltfreundlich nutzen kannst.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter
nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.