Macadamia Milch selber machen - Vegan Milch Rezept

Macadamiamilch selber machen – Ohne Tetrapak!

Macadamiamilch selber machen und Milch vegan ersetzen ist ganz einfach. Die Macadamiamilch wird aufgrund des hohen Fettgehalts der Macadamianuss besonders cremig. Der leicht buttrige, mandelartige Geschmack eignet sich besonders gut für pflanzliche Milch. Geschmacklich ist die Macadamiamilch relativ nah an Kuhmilch. Somit kannst du mit Macadamiamilch einfach Milch vegan ersetzen.

In Großstädten gibt es Macadamiamilch mittlerweile zu kaufen, bei mir allerdings noch nicht. Zumindest habe ich Macadamiamilch beim Einkaufen noch nie gesehen. Deshalb habe ich hier ein Rezept, wie man ganz einfach Macadamiamilch selber machen kann.

Wenn du pflanzliche Milch selber machst, verzichtest du automatisch auf Zusatzstoffe, Konservierungsstoffe, Hormone, Antibiotika oder andere schädliche Stoffe.Nüsse enthalten weitaus gesündere Fette als die gesättigten Fettsäuren in Kuhmilch. Außerdem erhältst du ein frisches Lebensmittel, was insbesondere zur pasteurisierten Milch ein Riesenunterschied ist, da pasteurisierte Milch durch das Erhitzen nur noch wenige Nährstoffe enthält.

Zusätzlich kannst du einiges an Müll reduzieren, wenn du keine Tetrapaks mehr kaufst, sondern deine vegane Milch selber machst. Wenn du dir Nüsse und Samen in einem Unverpackt-Laden holst, kannst du sogar gänzlich Müll vermeiden. Solltest du keinen Unverpackt-Laden in deiner Nähe haben, kannst du dennoch deine Nüsse plastikfrei verpackt kaufen und so Plastikmüll vermeiden.

Vegane Macadamiamilch selber machen – so gehts

Nüsse und Samen weichst du am besten immer vor der Verwendung über Nacht ein. Dadurch wird die Phytinsäure abgebaut und du kannst sie leichter pürieren.

Rezept – Macadamiamilch selber machen

 

Wasche die eingeweichten Macadamianüsse gründlich ab und gebe sie in einen Mixer. Gebe jetzt die anderen Zutaten hinzu und püriere alles. Je nachdem wie gut dein Mixer ist, solltest du die Milch noch durch einen Nussmilchbeutel oder ein feinmaschiges Tuch abseihen. Den Rest, der im Nussmilchbeutel verbleibt, kannst du einfach in einem Smoothie weiter verarbeiten.

Die Nussmilch bewahre ich in Bügelflaschen im Kühlschrank auf, wo sie sich ungefähr 1 Woche hält.

Ich kann diesen Mixer empfehlen, da er einen großen Glasbehälter hat und plastikarm ist.

Tipp: für eine warme Milch, kannst du vorher einfach das Wasser erhitzen. Mit ein paar Datteln erhältst du so eine vegane Milch mit Honig.

Alternativen zur Macadamiamilch

Wenn dir Macadamia-Nüsse zu teuer sind oder du einfach ein bisschen Abwechslung möchtest, kannst du natürlich auch andere Nüsse, Kerne und Samen verwenden.

Besonders gut funktionieren Hanfsamen, Sonnenblumenkerne und Hafer. Beim Hafer musst du allerdings darauf achten, dass du ein paar Eiswürfel und kaltes Wasser verwendest, da du ansonsten schnell Haferschleim erhältst.

An Nüssen sind dir wohl kaum Grenzen gesetzt: Cashews, Mandeln, Paranüsse, Walnüsse, Haselnüsse, Erdnüsse, Pekannüsse. Nur mit der Muskatnuss solltest du aufpassen.

Natürlich kannst du auch Nüsse und Samen kombinieren und so zum Beispiel eine Mandel-Sonnenblumenkern-Milch oder eine Hanf-Cashew-Milch herstellen. So wird Milch vegan ersetzen abwechslungsreich wie noch nie.

Nur mit den Mengenverhältnissen musst du bei anderen Nüssen immer ein bisschen experimentieren. Generell kannst du ungefähr mit einem Verhältnis von 1:5 (Nüsse:Wasser) herumprobieren. Bei der Macadamianuss würde ich etwas weniger nehmen, da diese relativ fetthaltig, intensiv und auch ein bisschen teuer ist. Wenn dich das allerdings nicht stört, dann passe gerne das Rezept von oben an.

Vegane Schokoladen-Macadamiamilch selber machen

Vegane Macadamia Milch selber machen

Eine schokoladige Milch erhältst du, wenn du einfach 2-4 EL Kakaonibs zu dem Standardrezept dazumischt. Leicht süßliche Nüsse, wie z. B. Mandeln, Cashews oder Macadamias eignen sich besonders gut für die vegane Schokomilch. Sollte es dir dann noch nicht süß genug sein, kannst du einfach noch ein paar mehr Datteln oder ein anderes Süßungsmittel dazugeben.

Alternativ zu Kakaonibs kannst du auch Kakaopulver verwenden, wobei du hier auf eine möglichst natürliche Produktion und einen geringen Verarbeitungsgrad achten solltest.

Statt Schokoladen-Milch kannst du natürlich auch eine Vanille-Macadamiamilch selber machen. Verwende dazu einfach eine frische Vanilleschote oder etwas Vanillearoma. Auch Zimt oder Muskatnuss können tolle Verfeinerungen deiner pflanzlichen Milch sein.

Latte Macchiato mit veganer Milch

Da ich selbst keinen Kaffee trinke, kann ich hier nur Tipps geben, die ich recherchiert habe. Wichtig ist auf jeden Fall, die Milch vorher zu erhitzen, da sie so wesentlich besser aufschäumt. Besonders gut funktionieren sollen Sojamilch, Mandelmilch (auch selbst gemachte)und Soja-Reismilch. Weniger gut soll es mit gewöhnlicher Hafermilch klappen.

 

Generell lässt sich sagen: je höher der Proteinanteil ist, desto besser wird der Milchschaum.

Mittlerweile gibt es sogar schon professionelle Barista-Versionen von veganen Milchdrinks, mit denen sich besonders guter Milchschaum herstellen lässt. Die Firma alpro stellt  zum Beispiel eine Gastronomie-Version ihrer Sojamilch her, die sich Soya for professionals nennt. Eine spezielle schäumbare Hafermilch von oatly erhältst du hier. So kannst du auch im Latte Macchiato Milch vegan ersetzen.

Vegane Milch selber machen – die Vorteile

Wie oben schon erwähnt, hältst du deinen Körper frei von jeglichen Zusatz- und Konservierungsstoffen, so wie anderen schädlichen Stoffen, die nicht in deinen Körper gehören. Außerdem ist pflanzliche Milch die gesündere Alternative, da sie gesündere Fette enthält und in ihr keine Hormon- oder Antibiotika-Rückstände zu finden sind. Wenn du dir also etwas Gutes tun willst, dann kannst du einfach Milch vegan ersetzen.

Selbst gemacht, schmeckts doch immer am besten, oder nicht? Frisch ist deine vegane Milch auf alle Fälle. Du kannst deine frische Pflanzenmilch vielseitig verwenden. Als Milchersatz im Kaffee oder Müsli, als Zusatz im Smoothie oder zur Zubereitung von Süßspeisen wie zum Beispiel Milchreis. 

Du hast unzählige Variationsmöglichkeiten für deine vegane Milch. Sonnenblumkern-Hanfmilch, Cashewmilch, Macadamia-Schokomilch, Mandel-Vanillemilch und viele mehr – so viel Abwechslung beim Milchtrinken hattest du wahrscheinlich noch nie.

Du kannst super viel Müll vermeiden, indem du deine vegane Milch selber machst. Die Bügelflaschen kannst du immer wieder verwenden und so fällt nur etwas Verpackungsmüll für die Nüsse an. Außer du hast die Möglichkeit in einem Unverpackt-Laden einzukaufen, dann kannst du mit deiner selbstgemachten Milch sogar gänzlich Müll vermeiden.

In der Produktion von Milchprodukten werden relativ viele Ressourcen verbraucht und CO2-Emissionen ausgestoßen. Mehr dazu findest du in meinem Beitrag Ernährung &Umwelt. Milch vegan ersetzen hat also auch Vorteile für unsere Umwelt.

Mit deiner selbstgemachten Milch tust du also sowohl dir, deiner Umwelt und vielen Tieren etwas Gutes.

Alles Gute,

Julian von CareElite

P.S.: Kommentiere doch mal deine Erfahrungen zu veganer Milch für den Latte Macchiato! Womit klappts bei dir am besten? Du kannst auch aus Macadamias oder Cashews eine Sahne oder Schmand herstellen, meinen Beitrag dazu findest du hier.

Jetzt teilen!

Hi, ich bin Julian und der Veganer hier. Ich will dir zeigen, dass es im Bereich Umweltschutz vielleicht etwas gibt, das du noch nicht in Betracht gezogen hast. Ich selbst wurde Anfang 2016 auf Veganismus aufmerksam gemacht und es hat mein Leben bereichert. Diese Möglichkeit will ich dir auch geben. Was du daraus machst, überlasse ich dir.
Alles Gute, Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.