Zum Inhalt springen

Kaffeesatz Anwendungen – 15 Tipps zum Wiederverwenden von Kaffeegrund im Haushalt

Kaffeesatz wiederverwenden – Die besten Anwendungen im Haushalt

Wie kann man Kaffeesatz wiederverwenden? Wenn du leidenschaftlicher Kaffeetrinker bist und Inspiration, Tipps und Ideen zur Nutzung von Kaffeegrund im Haushalt suchst, bist du hier genau richtig!

Die meisten schmeißen Kaffeesatz wohl direkt in die Biotonne – dabei ist er ganz im Sinne des ressourcenschonenden und müllvermeidenden Zero Waste Lebensstils noch wirklich vielseitig einsetzbar und nutzbar. Die Reste, die am Ende im Kaffeefilter von den Kaffeebohnen übrig bleiben, eignen sich zum Beispiel hervorragend für die unterschiedlichsten Anwendungen im Garten, in der Küche oder im Badezimmer.

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt deshalb die besten Tipps zur Anwendung von Kaffeesatz in deinem Alltag mit an die Hand geben. Auf geht's!

Vorteile: Warum ist Kaffeesatz so nützlich und vielseitig anwendbar?

Jeder Bundesbürger konsumiert durchschnittlich etwa 169 Liter Kaffee im Jahr.₁ Neben vielen wachen und aufgeweckten Menschen bleiben dadurch jedes Jahr auch etwa 20 Millionen Tonnen nährstoffreicher Kaffeesatz zurück.

Auch du trinkst leidenschaftlich gerne Bohnenkaffee und folgst sogar inspirierenden Kaffeeblogs wie Coffeeness? Anstatt den Kaffeesatz (wie die meisten Menschen) in den Müll zu werfen, solltest du dann seine Wirkung noch für die unterschiedlichsten Dinge im Haushalt nutzen – und gleichzeitig auch noch durch nachhaltiges Verhalten Geld sparen.

Was kann Kaffeesatz denn so? Die Überreste der Kaffeebohnen sind reich an Phosphor, Kalium, Stickstoff und auch Koffein und wirken zum Beispiel geruchsneutralisierend, antimikrobiell und aufgrund der Körnung auch als Peeling. Die Antioxidantien im Kaffeegrund sind sogar in der Lage, alternder Haut vorzubeugen – und durch das hohe Level an Melanoiden kann zum Beispiel das Wachstum von Keimen hemmen und beispielsweise Lebensmittel länger haltbar machen.

16 Anwendungsideen für zu Hause: Wie lässt sich Kaffeesatz wiederverwenden?

Kaffeesatz im Haushalt wiederverwenden
Wie schade wäre es, wenn wir die genannten und viele weitere Vorteile des kostenlosen Hausmittels nicht nutzen würden? Die Reste der zermahlenen und gekochten Kaffeebohnen sind nämlich eine echte Wunderwaffe im Haushalt!

Im Folgenden möchte ich jetzt gemeinsam mit dir zu den möglichen Kaffeesatz Anwendungen im Alltag übergehen. Nutze die Tipps und Ideen als stetige Inspirationsquelle und probiere sie einfach nach und nach aus.

1. Kaffeesatz als Dünger im Garten

Im üblichen Abfallprodukt des gemahlenen Kaffees schlummert jede Menge Stickstoff. Er macht den Kaffeesatz so unglaublich nützlich als natürlicher Pflanzendünger. Auch die Gerbstoffe und Antioxidantien im Kaffeesatz entfalten auf die Pflanzen eine anregende Wirkung.

Zudem wird der pH-Wert des Bodens leicht sauer, sodass fast alle Gartenpflanzen, vor allem Heidelbeeren oder Hortensien, besonders glücklich sind. Nur der Apfelbaum, Brombeeren, Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren und einige wenige weitere Obstpflanzen vertragen ihn nicht.

Ein netter Nebeneffekt des Kaffeesatzes im Garten ist auch, dass Regenwürmer von ihm angelockt werden und den Boden zusätzlich lockern. Arbeite die getrockneten Reste der Kaffeebohnen einfach in die Erde ein und profitiere von einem gesteigerten Pflanzenwachstum.

2. Peeling aus Kaffeesatz

Eine weitere von vielen Kaffeesatz Anwendungen ist der Einsatz als Peeling. Die Schleifpartikelchen regen nämlich, gemeinsam mit dem enthaltenen Koffein, die Durchblutung an und und entfaltet eine entwässernde Wirkung.

In kürzester Zeit macht das Kaffeesatz-Peeling deine Haut weich und zart. Schnappe dir einfach ein kleines Gläschen, gebe den revitalisierenden Kaffeesatz und einen Teelöffel Mandel- oder Olivenöl dazu und verrühre es etwas. Dann verteilst du es einfach gleichmäßig auf deiner Haut und verreibst es. Nach dem Abspülen wirst du den Effekt bereits spüren.

3. Naturseife aus Kaffeesatz selber machen

Mit ein paar einfachen Tricks kannst du dir eine Naturseife mit Peelingeffekt aus dem Kaffeesatz selber machen. Sie ist geruchsneutralisierend und kann sogar Fuß- und Nagelpilz entgegenwirken.

Für deine selbst gemachte Kaffeeseife brauchst du neben dem Kaffeesatz nur noch Natriumhydroxid, Olivenöl, Mandelöl, Kokosöl und Wasser.

4. Kratzer im Holz mit Kaffeesatz ausbessern

Wenn du auffällige Kratzer in relativ dunklen Holzmöbeln findest, kannst du sie mithilfe von Kaffeesatz und etwas Wasser wieder etwas abdunkeln und glätten. Mische dafür einfach beides zusammen zu einer Paste und reibe die entsprechende Stelle vorsichtig damit ein – im Idealfall mit einem wiederverwendbaren Wattepad, damit kein Müll entsteht.

Wische den Rest anschließend einfach wieder vom Holz. Danach sollte die Stelle schon wesentlich unauffälliger sein.

Tipp: Wenn du Lust hast, auch mal umweltfreundliche Möbel aus alten Holzbohlen selber zu bauen, dann schau gern im DIY Möbel Blog vorbei. Dort lernst du zum Beispiel, wie du dir einen Esstisch aus Eichenbohlen selber bauen kannst.

5. Gerüche entfernen mit Kaffeesatz

Mit Kaffeesatz Gerüche in Schuhen neutralisieren

Kaffeesatz wirkt geruchsneutralisierend und eignet sich deshalb auch auch wunderbar für den Einsatz bei dir zu Hause. Ob stinkende Schuhe, alte Majonäsegläser oder Gerüche in der Sporttasche – gib einfach etwas trockenen Kaffeesatz dazu und du wirst schnell feststellen, dass die Gerüche wie von Geisterhand verschwinden.

Auch im Kühlschrank und an den Händen hilft der Kaffeesatz u.a. gegen den intensiven Geruch von Zwiebeln, Porree und Knoblauch. Stell dafür eine Tasse Kaffeesatz in den Kühlschrank oder reibe dir deine Hände damit ein.

Tipp: Auch Natron kannst du zum Beispiel im Kampf gegen unangenehme Gerüche einsetzen. Mehr darüber erfährst du im Artikel über die Anwendungen von Natron im Haushalt.

6. Kaffeesatz als natürliche Haarkur

Noch mehr Kaffeesatz Anwendungen gefällig? Koffein hat ja bekanntlich eine belebende Wirkung für die Haare, da es die Durchblutung der Kopfhaut fördert und so das Haarwachstum anregt. Eine Haarkur aus Kaffeesatz kannst du ganz einfach selber machen.

Gieße dafür etwa 100 Milliliter heißes Wasser auf eine Tasse mit Kaffeesatz und massiere es nach kurzer Abkühlungszeit in deine Kopfhaut ein. Danach kannst du deine Haarpracht in ein Handtuch einwickeln und die Inhaltsstoffe etwa eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschließend noch ausspülen und fertig!

7. Anti-Cellulite mit Kaffeesatz

Ja, richtig gehört! Den alten Kaffeesatz kannst du auch gezielt dazu verwenden, um gegen auftretende Bindegewebsschwäche vorzugehen oder etwaigen Problemchen direkt vorzubeugen. Das Koffein im Kaffeesatz fördert nämlich die Mikrozirkulation im Bindegewebe, stimuliert den Fettabbau in den Zellen und macht die Haut glatter.

Zwei trockene Esslöffel Kaffeesatz machst du schon mit einem Teelöffel Rohzucker und einem Esslöffel Kokosöl zu einem effektiven Anti-Cellulite-Peeling. Einfach einmassieren, fünfzehn Minuten einwirken lassen und dann mit klarem Wasser abspülen.

8. Kaffeesatz gegen Augenringe

Bei diesem Tipp zur Wiederverwendung von Kaffeesatz kommen die darin enthaltenen Antioxidantien und auch das Koffein wieder zum Einsatz. Vermische die getrockneten Reste der Kaffeebohnen dafür mit etwas Olivenöl und reibe die feuchte Paste vorsichtig auf deine Augenpartie. Dort lässt du den Kaffeesatz dann einfach einige Minuten lang wirken, bevor du ihn mit Wasser abspülst.

Auf diese Weise kannst du dunklen Augenringen und Schwellungen entgegenwirken und deine Haut wieder etwas frischer wirken lassen.

9. Ameisen, Wespen und Schnecken fern halten mit Kaffeesatz

Im Garten ist alter Kaffeesatz nicht nur nützlich als Pflanzendünger, sondern dient auch dazu, auf nachhaltige Weise Schädlinge fernzuhalten.

Das natürliche Pflanzenschutzmittel kannst du zum Beispiel perfekt gegen Blattläuse einsetzen. Streue auch einfach ein bisschen davon in deine Beete, damit Schnecken einen großen Bogen darum machen. Falls bei dir regelmäßig Ameisen herumlaufen, wo sie nicht sein sollen, kannst du auch sie mit ein bisschen Kaffeesatz umleiten.

Auch einem veganen Grillabend ohne Wespen steht dank des Kaffeesatzes nichts im Wege! Zünde einfach eine kleine Schale mit Kaffeesatz an, um Wespen zu vertreiben, ohne ihnen weh zu tun.

10. Kaffeesatz zum Kompostieren nutzen

Kaffeesatz wiederverwenden zum Kompostieren

Kaffeesatz ist reich an Stickstoff, Kalium und Phosphor, wodurch er sich ideal als Zusatz für deinen Komposthaufen eignet. Sie unterstützen nämlich nützliche Mikroorganismen, verbessern die Bodenstruktur und beschleunigen den Versauerungsprozess beim Kompostieren, sodass du noch schneller von fruchtbarer Erde profitierst.

Streue den gebrauchten Kaffeesatz einfach auf oder in deinen Komposthaufen, um den Nährstoffgehalt zu erhöhen und die Zersetzung zu fördern. Wenn du Kaffeesatz wiederverwenden willst, ist das definitiv eine großartige Option!

11. Kaffeesatz als Scheuermittel

Eine weitere sinnvolle Anwendung von Kaffeesatz im Haushalt ist, ihn aufgrund seiner grobkörnigen Struktur als Scheuermittel einzusetzen. Reinige zum Beispiel deinen Grillrost, Töpfe, Pfannen oder hartnäckige Reste auf Tellern damit. Dafür brauchst du lediglich eine Wanne, frischen Kaffeesatz, einen Schwamm oder eine Bürste und bestenfalls noch eine Gießkanne.

Lege beispielsweise den Grillrost einfach in die Wanne und reibe ihn gleichmäßig mit Kaffeesatz ein. In Kombination mit Schwamm oder Bürste wirkt der Kaffeesatz dann mehr oder minder wie Schleifpapier, sodass der Schmutz wirklich schon ganz gut verschwindet. Spüle den Rost dann noch mit etwas Wasser ab und lass ihn für ein paar Minuten im Kaffeesatz-Wasser liegen, damit alles einwirken kann. Im Anschluss sollte der Grillrost dann sauber sein.

12. Kamin säubern mit Kaffesatz

Nachdem du ein gutes Buch am Kamin gelesen hast, bleiben am Folgetag meist der trockene Staub und die graue Asche zurück. Der noch feuchte Kaffeesatz bindet ihn und bewahrt dich bei der Entsorgung der Kaminasche davor, die Staubpartikel einzuatmen. Gleichzeitig hält er auch noch den Rest deiner Wohnung sauber. Einfach gleichmäßig im Kamin verteilen und gut ist's! Eine von vielen ziemlich simplen Kaffeesatz Anwendungen, oder? 😉

13. Kaffeesatz lesen

Kaffeesatz lesen ist eine traditionelle Methode, um mögliche Zukunftsereignisse vorauszusagen. Wie das funktioniert? Nach dem Trinken bleibt ja im Regelall der dickflüssige Kaffeesatz am Boden zurück. Nun kannst du einfach die Untertasse auf die Tasse legen und beides zusammen umdrehen. Der übrig gebliebene Fleck am Tassenboden lässt sich deuten. Dabei sind der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt.

14. Kaffeesatz zum Pilzanbau nutzen

Pilze sind anspruchsvoll im Anbau und benötigen ein spezielles Substrat, anstelle eines gewöhnlichen Gartenbodens. Da der gebrauchte, feuchte Kaffeesatz extrem nährstoffreich und durch den Brühvorgang bereits sterilisiert ist, eignet er sich hervorragend als Nährboden für den Anbau von Pilzen. Vor allem leckere Shiitake- und Austernpilze lassen sich – mit etwas Expertise – damit züchten.

15. Kaffeesatz als Färbemittel nutzen

Du kannst Kaffeesatz auch als natürliches Färbemittel anwenden und beispielsweise Stoffe, Bastelpapier oder Holz in warmen Brauntönen färben. Koche dafür einfach den Kaffeesatz mit Wasser auf, lass ihn anschließend lauwarm abkühlen und dann das jeweilige Material darin einweichen. Die Intensität der Färbung hängt von der Einweichdauer und der Kaffeesatzmenge ab. Mit etwas Übung, kannst du sie also nach Wunsch bestimmen.

Hinweis: Kaffeesatz eignet sich auch zum Ostereierfärben. Von tierischen Eiern rate ich aus tierethischen Gründen allerdings ab, weshalb ich diesen Hinweis nur am Rande erwähne.

Kaffeesatz wiederverwenden statt wegwerfen!

Kaffeegrund ist extrem vielseitig und nützlich

Zukünftig kannst du aus deinen Kaffeeresten also noch viele nützliche Dinge für den Haushalt zaubern. Nutze den Kaffeesatz beispielsweise zum Düngen im Garten oder als ungewöhnliches, aber wirkungsvolles Körperpeeling. So sparst du auch jede Menge Geld und natürlich auch Müll ein. Es wäre definitiv viel zu schade, die Überbleibsel deiner Kaffeebohnen einfach in die Mülltonne zu werfen, findest du nicht?

„Was wir heute tun, entscheidet darüber, wie die Welt morgen aussieht.“

Marie von Ebner-Eschenbach (mehr unter Zero Waste Zitate)

Ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Blogartikel weiterhelfen konnte. Fallen dir noch weitere Anwendungen für Kaffeesatz im Haushalt ein? Dann teile deinen Tipps gerne unten in den Kommentaren.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS: Schau dich gern noch etwas im Do It Yourself Blog um. Dort lernst du zum Beispiel auch, wie du dein eigenes Spülmittel aus Efeu selber machst. Viel Erfolg bei der Umsetzung!

Quellenangaben:
₁ Deutscher Kaffeeverband e.V.: So trinken wir Kaffee! (Stand: 08.04.2022). https://www.kaffeeverband.de/de/presse/deutscher-kaffeemarkt-2021-erneut-gewachsen. [11.05.2023].

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert