Zum Inhalt springen

Capsule Wardrobe – In 10 Schritten zum Minimalismus im Kleiderschrank

Capsule Wardrobe – Tipps für mehr Minimalismus im Kleiderschrank

Du willst dir eine Capsule Wardrobe anlegen und für mehr Minimalismus im Kleiderschrank sorgen? Dann bist du hier genau richtig! Man steht vor dem Kleiderschrank, der aus allen Nähten zu platzt und findet dennoch nichts anzuziehen. Das klingt paradox – doch vermutlich kommen auch dir solche oder ähnliche Situationen bekannt vor.

Mir persönlich hat das Motto „weniger ist mehr“ im Kleiderschrank dahingehend ziemlich weitergeholfen. Wer auf weniger aber hochwertige und besser kombinierbare Kleidungsstücke setzt, hat schlussendlich mehr Überblick und automatisch auch seltener das lästige Gefühl, nichts zum Anziehen zu haben.

In diesem Artikel möchte ich dir deshalb jetzt die besten Tipps für einen minimalistischen Kleiderschrank und 10 Schritte zur Capsule Wardrobe vorstellen. Auf geht's!

Vorab findest du hier schon eine kurze Übersicht:

  1. Definition
  2. Vorteile
  3. Schritte
  4. Schlusswort

Definition: Was ist eine Capsule Wardrobe?

Die Idee der Capsule Wardrobe (deutsch: Kapselgarderobe) ist eine minimalistische Garderobe, die zum Ziel hat, mit wenigen Kleidungsstücken eine Vielzahl von Outfits zu kreieren und eine nachhaltigere und effizientere Garderobe zu erzeugen.

Ob du dafür nicht einfach nur meinen Kleiderschrank ausmisten? Jein. Denn eine Capsule Wardrobe ist mehr als einfach nur ein reduzierter Kleiderschrank. Sie setzt auf ein durchdachtes Konzept, das sich auf unterschiedliche Styles und Geschmäcker anpassen lässt. Der Kleiderschrank setzt sich dafür ganz einfach aus wenigen, wohlüberlegten Stücken zusammen, die sich auf vielfältige Weise miteinander kombinieren lassen.

Viele verbinden den Gedanken an eine Capsule Wardrobe mit Kleidung in Schwarz, Weiß, Beige und Blau. Doch mit ein wenig Geschick lässt sich eine Capsule Wardrobe individuell gestalten und eine ganz persönliche, minimalistische Garderobe in deinem ganz eigenen Stil zusammenstellen.

Vorteile: Warum sollte ich einen minimalistischen Kleiderschrank erstellen?

Schritt für Schritt zum minimalistischen Kleiderschrank
Qualität und Langlebigkeit spielen eine große Rolle | © Shutterstock, Stock-Foto ID: 1850287642

Die Vorteile vom Minimalismus im Kleiderschrank sind zahlreich. Dementsprechend kann auch die Motivation dafür, dir eine Capsule Wardrobe zu erstellen, ganz unterschiedlicher Natur sein.

Meist geht es um mehr Einfachheit und Pragmatismus. Wenn du deine Garderobe auf einige wenige, vielseitig einsetzbare Teile beschränkst, behältst du besser den Überblick. Die Wahl des passenden Kleidungsstücks für jede Gelegenheit wird ein Kinderspiel und du sparst eine Menge Zeit.

Darüber hinaus ist eine Capsule Wardrobe langfristig gesehen kostengünstig. Wenn du deine Garderobe zusammenstellst, kannst du vieles nutzen, was schon da ist. In ein paar hochwertige neue Teile wirst du investieren müssen, doch diese werden lange halten. Du musst nicht ständig neu kaufen und das spart auf lange Sicht Geld. 

Zudem ermöglicht dir die Konzentration auf eine begrenzte Anzahl von Kleidungsstücken, einen klaren persönlichen Stil zu entwickeln. Vielseitige Kleidungsstücke lassen sich miteinander kombinieren, um verschiedene Outfits zu kreieren und die Garderobe zu optimieren.

Wer Spaß an Mode hat, kann mit einer begrenzten Anzahl von Kleidungsstücken kreativ sein und einzigartige Outfits zusammenstellen. Sogar Modemuffel machen sich das Leben leichter, weil sie sich weniger Gedanken darüber machen müssen, was sie wie kombinieren.

Nicht zuletzt ist die Entscheidung für die Capsule Wardrobe bei vielen Menschen auch einen ökologischen Hintergrund. Je minimalistischer der Kleiderschrank ist, desto weniger natürliche Ressourcen werden verbraucht und desto weniger Textilabfälle und CO2-Emissionen belasten die Umwelt.

Die wichtigsten Gründe im Überblick

Hier habe ich dir einmal die genannten und noch einige weitere Vorteile der Capsule Wardrobe übersichtlich zusammentragen:

  • Neuentdeckung der Garderobe
  • Umwelt- und Klimaschutz-Beitrag
  • Übersicht und Klarheit schaffen
  • Perfekt angepasst an die Jahreszeiten
  • Höhere Wertschätzung für Einzelstücke (siehe auch Slow Fashion)
  • Entwicklung eines persönlichen Modestils
  • Vermeidung von Fehlkäufen
  • Große Zeitersparnis
  • Reduzierte Wäschemengen
  • Finanzielle Vorteile durch geringere Ausgaben
  • Viele harmonische Outfits

Fallen dir noch weitere Vorteile der Capsule Wardrobe ein? Dann freue ich mich auf deine Ideen in der Kommentarspalte unter diesem Artikel.

10 Tipps: Schritt für Schritt zur minimalistischen Garderobe

Die Bestandsaufnahme als erster Schritt | © Shutterstock, Stock-Foto ID: 2198087175

Eine Capsule Wardrobe zu erstellen ist ein individueller Prozess, für den es keine festen Regeln gibt. Dennoch möchte ich dir ein paar Anhaltspunkte zur Inspiration mit auf den Weg geben, die du um deine eigenen Ideen ergänzen kannst.

Passe den folgenden 10-Schritte-Plan einfach an deine individuellen Vorlieben und Bedürfnisse an, um deine ganz persönliche, nachhaltige und funktionale Garderobe zu schaffen, mit der du dich wohlfühlst – und mit der du möglichst alle der genannten Vorteile genießen kannst.

Tipp: Woran du grundsätzlich nachhaltige Mode erkennen kannst, erfährst du im verlinkten Blogartikel. Wenn du magst, schau auch dort gerne mal rein.

1. Schritt: Bestandsaufnahme

Zunächst solltest du deinen Kleiderschrank komplett ausräumen und alle auf dem Boden oder im Keller eingelagerten Sachen herbeiholen.

Überprüfe deine aktuelle Garderobe anschließend genau und trenne dich von ungetragenen, unpassenden oder veralteten Kleidungsstücken. Auch Fehlkäufe und alles, was eigentlich nicht deinem Stil entspricht oder sich rein gar nicht kombinieren lässt, kann aussortiert werden.

Veranstalte jetzt deinen eigenen kleinen Kleiderflohmarkt mit Freund:innen oder verschenke und verkaufe aussortiere Dinge über Kleinanzeigen. Garantiert freut sich jemand anderes noch an einem Stück, das dir nicht mehr so gut gefällt. Den Rest der Kleidung kannst du spenden und nicht mehr tragbare Stücke kannst du zum Recycling geben. 

2. Schritt: Jahreszeiten berücksichtigen

Die Anpassung an die Jahreszeiten und die jeweiligen klimatischen Bedingungen in deiner Region sind der Schlüssel für einen guten Start bei deiner „Mission Capsule Wardrobe“. Temperatur, Luftfeuchtigkeit und viele weitere Faktoren sind beispielsweise entscheidend dafür, ob du in deinem minimalistischen Kleiderschrank auf mehr dicke Winterpullis setzen solltest oder ob mehr leichte Sommerkleider einziehen werden. 

Am besten beginnst du dein Vorhaben mit etwa 25 Kleidungsstücken pro Saison – gerechnet ohne Socken und Unterwäsche. Für das Frühjahr zum Beispiel stellst du dir eine Kombination aus Blusen bzw. Hemden, leichten Pullis und Stoffhosen und einer hochwertigen Übergangsjacke für kühle Tage zusammen. Für den Winter benötigst du hingegen eher eine richtig warme Outdoorjacke, Mütze, Schal, Pullover und Cardigans. 

3. Schritt: Den eigenen Lebensstil und Bedarf analysieren

Wie sieht dein Leben aus? Bist du in einem Büro tätig, in dem du formelle Kleidung tragen musst? Oder arbeitest du in einer Branche, in der legere Kleidung gefragt ist? Bist du viel draußen unterwegs, bei Wind und Wetter? Trägst du lieber elegante Bleistiftröcke oder romantische Blusen? Identifiziere deinen persönlichen Geschmack und Stil sowie die Anforderungen deines Alltags, um zu bestimmen, welche Kleidungsstücke du wirklich benötigst.

4. Schritt: Farben und Formen festlegen

Entscheide dich am besten für gut kombinierbare Farbtöne | © Shutterstock, Stock-Foto ID: 1723230772

Die meisten Menschen bevorzugen bei ihrer Capsule Wardrobe eine harmonische Farbpalette, um die Kombinierbarkeit der Kleidungsstücke zu maximieren.

Harmonisch bedeutet dabei nicht, dass du zwangsläufig auf die zeitlosen Farbklassiker Schwarz, Weiß, Grau und Blau setzen musst. Harmonie kann auch aus einer Farbombination von Naturtönen bestehen oder aus erdigen Farben. Auch Knallfarben können harmonisch sein, wenn alles gut aufeinander abgestimmt wird.

Darüber hinaus kannst du deine Auswahl auch an deinen Körpertyp anpassen und die Kleidungsstücke direkt in schmeichelhaften Schnitten, Längen und Proportionen wählen. 

5. Schritt: Basisstücke auswählen

Wenn du dir noch unsicher bist, wie deine Capsule Wardrobe aussehen soll, lass sie wachsen und beginne beim Einkauf mit zeitlosen und hochwertigen Basics wie T-Shirts, Blusen, Hosen, Röcke und Kleider in neutralen Farben.

Diese sollten schon einmal die größten Lücken füllen, die durch das Ausmisten entstanden sind und du solltest sie später mühelos zu deinen individuellen Lieblingsstücken in deinen Lieblingsfarben kombinieren können.

Tipp: Besonders günstig kommst du an neue Mode, wenn du sie gut erhalten gebraucht bekommst. Welche Vorteile der Second Hand Kauf von Kleidungsstücken sonst noch mit sich bringt, erläutere ich dir im verlinkten Artikel.

6. Schritt: Akzente setzen

Wenn die ersten Basisstücke in deinen Kleiderschrank eingezogen sind, kannst du sie mit ausdrucksstarken Teilen ergänzen, die deinen persönlichen Stil widerspiegeln. Einen solchen Akzent erreichst du beispielsweise mit dem Pullover im Colourblock-Stil, mit einer eleganten Kunstlederhose, der weißen Spitzenbluse oder dem Oversized-Blazer.

7. Schritt: Accessoires hinzufügen

Individuell und persönlich wird deine Capsule Wardrobe vor allem durch die richtigen Accessoires. Ergänze deine Garderobe mit wenigen aber extrem vielseitigen Extras. Das können zum Beispiel Schuhe, Tücher oder auch Schmuck sein.

Das Gute an den Accessoires ist auch, dass sie ein und dasselbe Outfit gleich ganz anders aussehen lassen. Trägst du deine neue Lieblingshose oder deinen neuen Lieblingsrock mit Sneakers und T-Shirt, dann hast du das perfekte Outfit für einen entspannten Sonntag im Frühling. Kombinierst du die Hose mit einem edlen Hemd oder den Rock mit einem eleganten Top, High Heels und etwas Schmuck, bist du hingegen auch auf einer formellen Feierlichkeit passend angezogen. 

8. Schritt: Kombinierbarkeit beachten

Stelle sicher, dass jedes Kleidungsstück und auch jedes Accessoire mit anderen in deiner Capsule Wardrobe kombinierbar ist, um möglichst viele verschiedene Outfits erstellen zu können.

Planung ist dabei das A und O. Am besten legst du dir eine Liste mit den Teilen an, die du für eine bestimmte Saison in deiner Capsule Wardrobe haben möchtest, um den Überblick zu behalten.

9. Schritt: Qualität vor Quantität

Qualität und Langlebigkeit spielen eine große Rolle bei der Capsule Wardrobe
Qualität und Langlebigkeit spielen eine große Rolle | © Shutterstock, Stock-Foto ID: 2148896133

Investiere in langlebige Kleidung von guter Qualität. Das ist eine wichtige Grundregel für einen langfristig minimalistischen Kleiderschrank. Sei dir einfach bewusst, dass Billigmode nicht nur ethisch- und ökologisch fragwürdig ist, sondern dass du sie auch mehrmals kaufen musst, da sie nicht lange hält.

Natürlich ist Hochwertigkeit auch eine Frage deines persönlichen Budgets. Du solltest dir also stets gut überlegen, worin du investieren möchtest und welche Ziele du mit deinem Budget erreichen kannst. Wenn du beispielsweise nur lokale Marken unterstützen willst oder nur fair produzierte Kleidung kaufen möchtest, wirst du anders haushalten müssen, als wenn dein Ziel schlicht ein reduzierter Kleiderschrank ist.

Tipp: Wie du deine Mode länger haltbar machst und grundsätzlich wertschätzender damit umgehst, erläutere ich dir übrigens in einem weiteren Blogbeitrag.

10. Schritt: Anpassen und aktualisieren

Nun dürftest du erst einmal gut aufgestellt sein. Doch einen entscheidenden, letzten Schritt dafür, dass deine Capsule Wardrobe auch langfristig minimalistisch bleibt, möchte ich dir nicht vorenthalten.

Du solltest deinen Kleiderschrank regelmäßig überprüfen und auf den neuesten Stand bringen. Entferne ungenutzte Teile und füge bei Bedarf neue hinzu, um sie an deine Bedürfnisse anzupassen. Um dabei nicht den alten Gewohnheiten zu verfallen und den Kleiderschrank nicht wieder platzen zu lassen, solltest du möglichst erst dann ein neues Kleidungsstück hinzufügen, wenn du dafür ein anderes entfernt hast.

Mit einer Capsule Wardrobe für Minimalismus im Kleiderschrank sorgen

Weniger Kleidung bedeutet weniger Stress und mehr Nachhaltigkeit. Zudem wirst du feststellen, wie schön es ist, wenn dein minimalistischer Kleiderschrank nur noch Sachen beinhaltet, die nicht nur alle zueinander, sondern auch und vor allem zu dir passen.

Außerdem wirst du schnell spüren, wie viel Spaß schon der Prozess zur Capsule Wardrobe machen kann, wenn du dich mit deinen Vorlieben auseinandersetzt und nach und nach deine Persönlichkeit mit deiner Kleidung unterstreichst.

„Minimalismus ist der Schlüssel zu wahrer Eleganz.“

Coco Chanel (mehr unter Minimalismus Zitate)

Ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Artikel weiterhelfen konnte. Hast du Fragen, Anregungen oder weitere Tipps für die Capsule Wardrobe und den Minimalismus im Kleiderschrank? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Bleib‘ bewusst und nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS: Ein weiterer Vorteil der Capsule Wardrobe ist, dass man schon automatisch weniger Mode mit tierischen Bestandteilen konsumiert. Besser ist es jedoch, einfach direkt tierleidfreie Kleidung zu bevorzugen. Die Hintergründe und die notwendige Motivation dazu möchte ich dir jetzt im Artikel über die Tiere in der Textilindustrie geben.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert