Unterschied Vegan und pflanzlich und plantbased

Vegan, pflanzlich und plant-based – Wo ist der Unterschied?

Christoph Schulz Blog, Ernährung, Vegan, Wissen Leave a Comment

Wo liegt der Unterschied zwischen vegan und pflanzlich? Wenn du dir gerade diese Frage stellst, bist du hier absolut richtig. Veganismus ist ein oft diskutiertes und für viele auch ein echt verwirrendes Thema. Nicht übersichtlicher macht es der Fakt, dass Veganismus und die pflanzliche Ernährung nicht dasselbe sind.

In diesem Artikel möchte ich deshalb beide kurz definieren und dir dann zeigen, worin genau der Unterschied liegt! Auf geht's!

  1. Veganismus
  2. Plantbased
  3. Unterschied
  4. Schlusswort

Veganismus ist eine Lebensentscheidung

Veganismus ist eine Lebenseinstellung

Um den Unterschied zwischen vegan und pflanzlich herauszufinden, sollten wir uns zunächst die Säulen des Veganismus ansehen.

Veganer möchten nicht dafür verantwortlich sein, dass Tiere gequält und getötet werden. Deshalb verzichten sie vollständig auf den Konsum tierischer Lebensmittel, wie Kuhmilch, Fleisch oder Honig – und auch auf Pelz und Leder, Zoobesuche und Kosmetika mit Tierversuchen. Diese drei übergeordneten Gründe sind für Veganer entscheidend:

  • Ethik: Veganer möchten nicht daran partizipieren, dass Tiere für Nahrung, Unterhaltung, Kleidung oder Tierversuche ausgebeutet werden. Sie möchten auch nicht, dass Menschen für die eigene Lebensweise hungern müssen. Die für unseren persönlichen Vorteil gezüchteten Tiere in der Massentierhaltung benötigen jedoch extreme Mengen pflanzlichen Tierfutter. Da kein Mensch auf der Welt hungern müsste, wenn sich alle pflanzlich ernähren würden, leben viele Menschen vegan.
  • Umwelt: Das die Tierhaltung wesentlich zu den Umweltproblemen unserer Zeit beiträgt, ist für viele Menschen ebenfalls ein Grund, vegan zu leben. Vor allem die pflanzliche Ernährung wirkt beispielsweise der Abholzung der Regenwälder und dem Klimawandel entgegen.
  • Gesundheit: Auch da tierische Lebensmittel wesentlich für die heutigen Zivilisationskrankheiten wie Herzerkrankungen, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht verantwortlich sind, ernähren sich Veganer vollkommen pflanzlich.

Die Ethik spielt beim Veganismus definitiv die größte Rolle – wird aber um ökologische und gesundheitliche Motive ergänzt. Doch wer einmal aus ethischen Gründen Veganer war, wird es vermutlich auch für immer bleiben. Im Artikel „Warum vegan leben?“ habe ich dir alle Gründe noch einmal ausführlich erläutert.

Allgemeine Definition: Veganismus ist eine aus dem Vegetarismus hervorgegangene Einstellung, sowie Lebens- und Ernährungsweise. Vegan lebende Menschen meiden entweder alle Nahrungsmittel tierischen Ursprungs oder sie lehnen generell die Verwertung tierischer Produkte und Ausbeutung der Tiere ab. (Quelle Wikipedia)

Nur pflanzliche Kost zu essen, ist eine Ernährungsentscheidung

Pflanzliche Ernährung im Unterschied zu Veganismus

Nun wissen wir, was hinter dem Veganismus steckt. Fehlt also nur noch eine Definition für sein Gegenüber.

Begriffe wie „plantbased“, „pflanzenbasiert“ oder „pflanzlich“ werden in der Regel zur Beschreibung eine pflanzlichen Ernährungsweise genutzt. Sie werden auch gerne in wissenschaftlichen Studien verwendet, da moralische Wertvorstellungen dort keine Rolle spielen. Die Begriffe sind allerdings nicht gesetzlich definiert, weshalb sie sowohl eine rein pflanzliche Ernährung als auch eine überwiegend pflanzliche Ernährung beschreiben.

Oft meint eine „plantbased diet“ vor allem den ausgewogen Konsum pflanzlicher Nahrungsmittel. Der Fokus liegt hier definitiv auf der Gesundheit, auch wenn Ethik und Umweltschutz für viele Menschen, die sich rein pflanzlich ernähren, ebenfalls eine Rolle spielen.

Allgemeine Definition: Eine pflanzliche Ernährung meint eine Ernährungsweise, die hauptsächlich oder vollständig aus pflanzlichen Lebensmitteln, wie beispielsweise Gemüse, Getreide, Nüssen, Samen, Hülsenfrüchten und Früchten, besteht. Sie kommt mit wenigen oder ganz ohne tierische Produkte aus. Eine pflanzliche Ernährung ist aber nicht unbedingt vegan und auch nicht zwingend vegetarisch. (Quelle Wikipedia)

Wo ist der Unterschied zwischen vegan und pflanzlich?

Vegan und pflanzlich meinen beide grundsätzlich eine pflanzliche Ernährungsweise ohne tierische Lebensmittel. Der Veganismus geht jedoch über die Ernährung hinaus, weshalb die Begriffe „Veganismus“ und „pflanzliche Ernährung“ nicht immer dasselbe meinen.

Veganer leben, so gut wie praktisch möglich, tierleidsfrei – und ernähren sich vollkommen pflanzlich. Das schließt neben der Ernährung auch Kosmetika, Kleidung oder auch Zoobesuche mit ein. Dem Veganismus schließt man sich aus ethischen, ökologischen und gesundheitlichen Gründen an. Vor allem die Ethik spielt für Veganer eine große Rolle.

Wer sich pflanzlich ernährt, verzehrt ausschließlich oder manchmal auch nur überwiegend pflanzliche Kost. Die Motive für die pflanzliche Ernährung liegen grundsätzlich eher bei den gesundheitlichen Aspekten. Der Fokus liegt dabei auf der Ausgewogenheit der Ernährung. Je nach persönlicher Einstellung können aber auch hier natürlich ökologische und ethische Gründe eine Rolle spielen. Die eigene Gesundheit steht aber im Vordergrund – Tierrechte sind aber nur ein untergeordnetes bzw. gar kein Motiv.

Wenn jemand sagt „Ich habe für eine Woche vegan ausprobiert“, meint er eigentlich die pflanzliche Ernährung. Veganismus hingegen probiert man nicht kurz aus – man ist entweder für oder gegen die Ausbeutung von Tieren. Entweder partizipiert man daran, oder nicht.

Kurz gesagt: der Unterschied zwischen vegan und pflanzlich liegt in den persönlichen Motiven. Veganismus ist eine Lebensform, während der reine Konsum pflanzlicher Lebensmittel eine Ernährungsform ist.

Den Unterschied zwischen vegan und plantbased kennen und nutzen

Manche Menschen haben ein negatives Bild von Veganern. Oft sogar, ohne versucht zu haben, sich vegan zu ernähren und manchmal auch, ohne auch nur einen einzigen Veganer persönlich zu kennen. Diese Vorurteile führen dazu, dass sie sofort abschalten, wenn sie das Wort „Vegan“ zu hören bekommen – selbst wenn sie eigentlich mit den Grundwerten des Veganismus, keinen Tieren für den eigenen Lebensstil zu schaden, übereinstimmen.

Manchmal sage ich dann selbst lieber „pflanzlich“, wenn ich spüre, dass jemand ein solches, negatives Bild von Veganern hat. Der Einstieg in das Gesprächsthema ist so deutlich leichter und sachlicher.

Hast du Fragen oder Anregungen zum Unterschied zwischen vegan und pflanzlich? Dann schreibe mir einfach einen Kommentar.

Bleib‘ tierfreundlich, gesund und nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Im Vegan Blog erfährst du alles Wissenswerte rund um die vegane Ernährungsweise. Einen guten Einstieg bekommst du definitiv mit dem Artikel über veganes Leben.

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.