Zum Inhalt springen
Natürlich weiße Zähne - Was tun?

Natürlich weisse Zähne – 10 Hausmittel und Tipps, die deine Zähne aufhellen

Du suchst ökologische Hausmittel für natürlich weiße Zähne? Dann bist du hier genau richtig! Weiße Zähne stehen in unserer Gesellschaft für Schönheit, Gesundheit und Erfolg. Doch in dergleichen gibt es auch das ein oder andere Lebensmittel, dass dazu führt, dass sich die Zähne schnell verfärben. Wer seine Zähne aufhellen und etwas gegen gelbe Zähne tun will, kann dafür auch auf altbewährte, natürliche Mittel setzen!

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt zeigen, wie du deine Zähne auf möglichst natürliche Weise wieder weiß bekommst.

Hier vorab eine kurze Übersicht für dich:

  1. Zunächst die Ursachen für gelbe Zähne einstellen
  2. Zähne effektiv putzen
  3. Bananenschale
  4. Ölziehen
  5. Bleaching
  6. Zahnbürste
  7. Zahnpasta
  8. Lebensmittel für weißere Zähne
  9. Snacks zwischen Mahlzeiten vermeiden
  10. Regelmäßige Zahnreinung

ZÄHNE NATÜRLICH AUFHELLEN? MIT diesen 10 Tipps klappt's!

Eines vorab: Viele Menschen versuchen ihre Zähne mit Backpulver aufzuhellen. Das funktioniert auch, weil das Natriumhydrogencarbonat die Verfärbungen abschleift. Leider schwindet dadurch auch der Zahnschmelz, wodurch wiederum nicht nur Verfärbungen sondern auch Karies begünstigt werden. Backpulver ist also definitiv nicht das richtige Mittel für weißere Zähne! Genauso so wenig übrigens, wie Zitronensaft, Zigarrenasche und Erdbeermuß – oder was sonst noch alles so im Internet kursiert. Allesamt schaden sie deinen Zähnen am Ende mehr, als dass sie helfen.

Hier sind jedoch 10 Tipps und natürliche Mittelchen, mit denen du deine Zähne aufhellen kannst! Auf geht's!

1. Die Ursachen Einstellen

Wasser im Glas für weißere Zähne

Zunächst einmal solltest du die Ursachen für gelbe, verfärbte Zähne kennen, damit du sie gezielt vermeiden kannst:

  • Zigaretten
  • Alkohol
  • Schwarzer Kaffee
  • Tee
  • Rotwein
  • Softdrinks

Vor allem Nikotin führt zu gelb-bräunlichen Flecken auf den Zähnen. Zusätzlich begünstigt es Zahnverfärbungen durch Lebensmittel, wie zum Beispiel Kaffee oder Tee. Es gibt aber auch noch einige identifizierte Übeltäter₁, die man eher nicht mit Zahnverfärbungen verbindet:

  • Mundspülungen (mit Zinnfluorid und Chlorhexidin reduzieren Plaque und dies fördert Verfärbungen)
  • Limonade (Zucker und Zitronensäure darin sind besonders schädlich für den Zahnschmelz und fördern gelbe Zähne)
  • Antibiotika (bilden Calcium-Chelas, das sich im und unter dem Zahnschmelz einlagern und für Verfärbungen sorgen kann)
  • Hustensaft (Der Sirup setzt sich an den Zähnen fest, während Zucker und Alkohol gleichzeitig den Mundraum austrocknen)
  • Eisenpräparete (auch eisenhaltige Tabletten, die bei Eisenmangel empfohlen werden, können zu gelblichen Zähnen führen)

Um Verfärbungen zu vermeiden, empfehlen viele Zahnärzte, dunkel gefärbte und säurehaltige Getränke mit einem Strohhalm (z.B. wiederverwendbare Edelstahl-Strohhalme) zu genießen. Anschließend wird auch dazu geraten, die Säure im Mund durch ein Glas pflanzliche Milch oder klares Wasser zu reduzieren. Das ist die Basis, damit die Tipps und Hausmittel für weißere Zähne aus diesem Artikel möglichst erfolgreich sind!

Übrigens: Auch das Alter kann eine entscheidende Rolle für gelbe Zähne spielen, da der Zahnschmelz von Natur aus abnimmt, je älter man wird. Das lässt sich aber nun einmal nicht verhindern. Schaue dir gern auch noch den Beitrag über nachhaltige Zahnpflege an, um deine Zähne möglichst lange zu schützen.

2. Effektives Putzen

Egal ob du deine weißen Zähne bewahren oder deine verfärbten Zähne aufhellen willst: ordnungsgemäßes Zähneputzen ist eines der wichtigsten Mittel, um Zahnbeläge und Verfärbungen zu verhindern.

Mindestens drei Mal am Tag solltest du dir gründlich die Zähne putzen! Mit Zahnseide und Mundwasser. Hier sind noch einige Tipps zum Putzverhalten:

  • Niemals unter drei Minuten
  • Zahnbürste alle zwei Monate wechseln
  • Die Bürste beim Putzen schräg aufsetzen
  • Vom Zahnfleisch zur Zahnfläche bürsten, damit die Bürste Plaque abstreifen kann
  • Mit leichtem Druck putzen
  • Zwischenräume nicht vergessen
  • Hand öfter Mal wechseln um andere Bereiche zu erreichen

Ausführliche Empfehlungen findest du zum Beispiel hier bei der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg.

3. Banenenschale

Ein sehr natürliches Mittel für weiße Zähne kann auch die klassische Bananenschale sein! Wenn du ihre Innenseite für etwa 2 Minuten an deinen Zähnen reibst, einige Minuten abwartest und dir dann die Zähne mit deiner Zahnbürste ohne Zahnpasta putzt, sollen die Mineralstoffe aus der Banane ihre Wirkung entfalten. Empfohlen wird, die Anwendung einmal am Tag und das für 2-3 Wochen durchzuführen.₂

4. Ölziehen

Ölziehen gegen gelbe Zähne

Ein beliebtes Mittel für weißere Zähne ist auch das sogenannte Ölziehen. Dabei gibst du Oliven- oder Kokosöl in deinen Mund, bewegst es und zieht es immer wieder zwischen deinen Zähnen hindurch. So sollen dem Mundbereich Giftstoffe entzogen und die Zähne mit einem natürlichen Schutzfilm versehen werden.

Wissenschaftliche Belege für die zahnaufhellende Wirkung des Ölziehens gibt es allerdings bisher nicht.₃

5. Bleaching

Zugegeben – dieser Tipp ist wenig natürlich. Doch immer mehr Menschen entscheiden sich dafür. Denn wenn es sich um innere Zahnverfärbungen handelt, die mit der Zahnbürste nicht mehr zu entfernen sind, kann schon ein einfacher Bleichvorgang in der Zahnarztpraxis Abhilfe schaffen. Das ist sogar als Home-Bleaching zu Hause möglich. Allerdings würde ich aus Sicherheitsgründen nur dazu raten, dies bei deinem Zahnarzt in der Praxis durchführen zu lassen.

6. Die Richtige Zahnbürste verwenden

Ich persönlich verwende eine ökologische Holzzahnbürste, um lästigen Plastikmüll zu vermeiden. Damit bin ich sehr zufrieden. Allerdings raten viele Zahnärzte auch dazu, eine elektrische Zahnbürste zu verwenden, da diese mit den schnellen und kontinuierlichen Bewegungen eine bessere Putzleistung erbringen soll. Tausche dich da unbedingt mit deinem Zahnarzt aus, um auf Nummer sicher zu gehen!₄

7. Die Zahnpasta entscheidet

Du kannst dir deine Zahnpasta selber machen, um Müll und schädliche Inhaltsstoffe zu umgehen. Zum Beispiel aus Kokosöl und Natron. Alternativ solltest du auf die von Ökotest mit „sehr gut“ und „gut“ bewerteten Zahnpasten aus der Drogerie setzen.

8. Lebensmittel für weissere Zähne Essen

Grüne und rote Äpfel in Schale

Eingangs hatte ich dir gesagt, dass es Lebensmittel gibt, die überwiegend für gelbliche Zähne verantwortlich sind. Wenn du dir hellere Zähne wünscht, solltest du deshalb eher die Dinge essen, die antibakteriell wirken und deine Zähne weißer machen. Hier einige Beispiele:

  • Äpfel
  • Erdbeeren
  • Kurkuma
  • Salbei/Salbeiblätter
  • Mohrrüben
  • Olivenöl

Versuche nach Möglichkeit auf färbende Lebensmittel wie Rotwein, Tee und Kaffee zu verzichten, wenn du deine weißen Zähne bewahren möchtest.

Fallen dir weitere Lebensmittel für weiße Zähne ein? Dann schreibe mir deine Ideen in den Kommentaren!

9. Vermeide Snacks zwischen den Mahlzeiten

Nach den Mahlzeiten putzen wir unsere Zähne. Doch was ist mit den Nüssen, dem Kuchen oder der Schokolade zwischendurch? Wenn du sie gezielt vermeidest, kannst du automatisch etwas für weißere Zähne tun, da dein Speichel die Säure in deinem Mund verdünnen kann.₅ Ein wichtiger Tipp für dauerhaft, natürlich weiße Zähne, findest du nicht?

10. Professionelle Zahnreiningung

Die meisten Zahnärzte bieten professionelle Zahnreinigungen (PZR) an, um Karies oder einer Zahnfleischentzündung vorzubeugen. Suche dazu einfach Mal das Gespräch mit deinem Zahnarzt und lasse deine Zähne zweimal im Jahr kostenlos reinigen, um deine Zähne weißer zu machen!

Tipp: Für Erwachsene ist die Kontrolluntersuchung und Zahnreinigung zweimal pro Jahr kostenlos möglich!

Effektive Tipps und Hausmittel für Natürlich weissere Zähne

Es kursieren viele Ideen im Internet, um die eigenen Zähne aufzuhellen. Nicht alle sind sinnvoll – und manche sogar schädlich für die Zahngesundheit. Wenn du aber die typischen Ursachen für gelbe Zähne gezielt vermeidest, deine Zähne ausgiebig und regelmäßig putzt und regelmäßig zur Zahnreinigung bei deinem Zahnarzt erscheinst, bist du grundsätzlich auf der sicheren Seite.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag zu weißeren Zähnen verhelfen konnte. Hast du Fragen oder Anregungen oder eigene Erfahrungen, die du teilen möchtest? Dann schreibe mir wie immer gern einen Kommentar.

Bleib‘ gesund,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Dir scheint ein gepflegtes äußeres sehr wichtig zu sein. Erfahre jetzt, wie du gesund abnehmen oder dein Wunschgewicht auf eine gesunde Art und Weise halten kannst.

Quellenangaben:
₁ J. Lemke: Warum sind meine Zähne – trotz regelmäßigem Putzen – verfärbt?, abrufbar unter https://t1p.de/g3t4. [11.05.2021].

₂ Veganblatt: 6 DIY Tipps für natürlich weiße Zähne, abrufbar unter https://www.veganblatt.com/weisse-zaehne. [11.05.2021].

₃ S. Mairock: Ölziehen – Mit Kokosöl zu weißen Zähnen?, https://www.zahnarzt-praxis-augsburg.com/2020/08/04/oelziehen-mit-kokosoel-zu-weissen-zaehnen/

₄ Klambt Style-Verlag GmbH & Co. KG: Weiße Zähne – In 7 Schritten zu einem strahlend, weißen Lächeln (Stand: 16.04.2019), abrufbar unter https://t1p.de/ugsm. [11.05.2021].

₅ CP GABA GmbH; Colgate: Die besten Tipps wie Sie gelbe Zähne weiß bekommen, abrufbar unter https://t1p.de/a5r6. [11.05.2021].

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

2 Gedanken zu „Natürlich weisse Zähne – 10 Hausmittel und Tipps, die deine Zähne aufhellen“

  1. Ich würde gerne meine Zähne aufhellen. Mir war nicht bekannt, dass auch Tee die Zähne verfärben kann. Ich werde meinen Konsum einstellen und einen Zahnarzt suchen, der mich weiter beraten kann.

  2. Ich möchte unbedingt meine Zähne aufhellen. Sehr gut zu lesen, dass man Bananenschalen an den Zähnen reiben kann, um sie aufzuhellen. Vielleicht kann mir ein Zahnarzt weitere Tipps dazu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.