Natürliches Duschgel selber machen ohne Plastik plastikfrei

Duschgel selber machen – So geht´s

Tabea CareElite Blog, DIY Körperpflege, Do It Yourself, Plastikfrei leben Leave a Comment

Kann man sich eigentlich ein Duschgel selber machen? Im Duschgel aus der Drogerie kannst du oftmals bedenkliche Inhaltsstoffe finden. Manche Stoffe lösen Allergien aus, andere sind sogar krebserregend. Glücklicherweise kannst du mit wenigen natürlichen Zutaten dein Duschgel selber machen. Zudem kannst du das Duschgel ganz im Sinne des plastikfreien Lebens selbst machen, ohne Plastikmüll zu produzieren. In diesem Artikel zeige ich dir die besten Rezepte für dein eigenes selbstbgemachtes Duschgel. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Hier noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis über den Artikel:

Duschgel selber machen – Die Vorteile

In herkömmlichem Duschgel aus der Drogerie stecken meistens viele bedenkliche Stoffe. In ungefähr 2/3 unserer Kosmetikprodukte, auch in Duschgel, steckt Mikroplastik. Dazu kommen Duftstoffe wie Hydroxycitronellal, welche bei manchen Menschen Allergien auslöst. Sogar der krebserregende Stoff Formaldehyd, welcher von der EU-Kommission verboten wurde, findet sich in einigen Duschgelen wieder. Laut dem ÖKO-TEST lassen sich in 18 von 21 Duschgelen PEG (Polyethylenglycol) finden. 1)https://lichterschein.com/2017/09/01/oeko-test-duschgel-mikroplastik-und-gesundheitsschaedliche-peg-derivate/ PEG ist krebserregend und kann das Erbgut schädigen. Wenn du Duschgel selber machst, weißt du hingegen ganz genau, welche Inhaltsstoffe das Duschgel enthält. So kannst du Allergien vorbeugen. Zudem kannst du dir die Plastikverpackungen sparen, die bei den meisten Duschgelen anfallen. Wenn du Duschgel selber machen möchtest, kannst du außerdem jeden Monat ein wenig Geld sparen.

Duschgel selber machen – Die Basis

Seifen - selbstgemachtes Duschgel

Duschgel selber machen, ist sehr einfach, wenn du das Grundrezept kennst. Dafür brauchst du die folgenden Zutaten:

Zutaten:

Und so geht’s: Zerreibe die Seife mit einer Käsereibe (alternativ kannst du auch ein Messer benutzen). Fülle einen Topf mit dem Wasser und erwärme es auf mittlerer Stufe. Nun kannst du die geraspelte Seife hinzu geben. Wenn die Seife beginnt zu schmelzen, rühre das Gemisch mit einem Schneebesen um. Rühre so lange weiter, bis kein einziges Seifenstück mehr zu sehen ist. Anschließend gibst du so lange Speisestärke dazu, bis das Duschgel eine geeignete Konsistenz erreicht hat.

Hinweis: Das Duschgel wird beim Abkühlen noch etwas fester, als es im erwärmten Zustand ist.

Fertig ist das selbstgemachte Duschgel.

Rezept vom selbst gemachten Duschgel verfeinern

Honig - Duschgel selber machen

Das Grundrezept zum selbstgemachten Duschgel kann noch durch einige pflegende Inhaltsstoffe erweitert werden.

Pflanzenöl

Pflanzenöle wie Olivenöl oder Sesamöl pflegen die Haut und machen das selbstgemachte Duschgel geschmeidiger für die Haut.

Ätherisches Öl

Um dein Duschgel gut duften zu lassen, eignen sich ätherische Öle. Damit du deine Haut nicht reizt, solltest du darauf achten, ein naturreines ätherisches Öl zu nutzen. Für einen fruchtigen Duft kannst du zum Beispiel Zitrone oder Orange verwenden. Zum Entspannen eignen sich Düfte wie Lavendel und Vanille. Füge zu deinem selbstgemachten Duschgel 12 Tropfen ätherisches Öl hinzu.

Kräuter

Genauso gut wie ätherische Öle duften auch Kräuter. Wenn du beim Duschgel selber machen Kräuter hinzugeben möchtest, koche das Wasser mit den Kräutern auf, bevor du die Seife anschließend dazu gibst. Du kannst frische Kräuter von der eigenen Fensterbank benutzen oder aber auch Tee. Besonders beruhigend für die Haut ist Kamille. Siehe dazu auch den Artikel 10 Pflanzen zum selber anpflanzen.

Honig

Dank der Enzymen, die Bienen herstellen, wirkt Honig antibakteriell. Außerdem spendet es Feuchtigkeit. Damit die Enzyme nicht verloren gehen, gebe den Honig erst hinzu, wenn das Duschgel bereits etwas abgekühlt ist. Wenn du Veganer bist, kannst du auch Avagadendicksaft nutzen.

Kokosöl

Eine weitere vegane antibakterielle Alternative zu Honig ist Kokosöl. Kokosöl riecht nicht nur gut, sondern besitzt auch pflegende Eigenschaften, die unserer Haut gut tut. Kokosöl kannst du übrigens auch für dein selbstgemachtes Deo verwenden.

Die richtige Konsistenz

Duschgel schäumt - Duschgel selber machenJe nachdem, welche Seife du verwendest, bildet sich nach dem Abkühlen eine andere Konsistenz. Dein selbstgemachtes Duschgel sollte in etwa die selbe Konsistenz haben, wie ein gewöhnliches Duschgel aus der Drogerie. Im Endeffekt kommt es aber darauf an, welche Konsistenz du am meisten magst. Zum Glück gibt es einige Tricks, um die richtige Konsistenz auch im abgekühlten Zustand herzustellen.

Das Duschgel ist zu flüssig

Wenn du beim Duschgel selber machen feststellst, dass das Duschgel zu flüssig geworden ist, kannst du etwas mehr Speisestärke hinzugeben. Gebe am besten erst einmal einen Teelöffel dazu und rühre das Gemisch herum. Wiederhole den Vorgang solange, bis die Konsistenz des Duschgels für dich passt.

Das Duschgel ist zu fest

Wenn dein Duschgel zu fest ist, kannst du ganz einfach Wasser verwenden, um es flüssiger zu machen. Auch hier solltest du vorsichtig sein und millimeterweise Wasser hinzugeben.

Das Duschgel hat sich abgesetzt

Da die herkömmlichen Duschgele aus der Drogerie Konservierungsstoffe enthalten, setzen sich die Inhaltsstoffe in dem Duschgel nicht ab. Da dein selbst gemachtes Duschgel die Konservierungsstoffe nicht enthält, setzen sich die Stoffe nach einiger Zeit in dem Behälter ab. Schüttle das Duschgel einfach einmal, dann sollte das Problem gelöst sein.

Duschgel selber machen – Haltbarkeit verlängern

Wenn du nur Seife, Wasser und Speisestärke verwendest ist das selbstgemachte Duschgel grundsätzlich mehrere Monate lang haltbar. Sobald du Öle, Kräuter oder Honig hinzugibst, sinkt das Haltbarkeitsdatum jedoch auf eine Woche. Um das Duschgel länger haltbar zu machen gibt es folgende Möglichkeiten:

Verwende Lecithin

Lecithin ist ein natürlicher Emulgator, der dir dabei helfen kann, dein selbstgemachtes Duschgel länger haltbar zu machen. Verwende hierfür ein pflanzenbasiertes Lecithin. Ein weiterer Pluspunkt bei der Verwendung von Lecithin ist, dass sich die Inhaltsstoffe des Duschgels nicht so schnell absetzen.

Mische hochprozentigen Alkohol unter

Wenn du zu deinem selbstgemachten Duschgel noch etwas Alkohol hinzu gibst, hält es deutlich länger. Dabei musst du dir übrigens keine Sorgen um das Austrocknen deiner Haut haben. Denn eine Konzentration von ungefähr 20 Prozent ist völlig unbedenklich. Auch das vorherige Putzen der Shampoo-Flasche, welche du für das DIY-Duschgel nutzt, mit Alkohol kann die Haltbarkeit verlängern.

Friere kleine Mengen ein

Wenn du keine von den oben genannten Möglichkeiten nutzen möchtest, kannst du das selbstgemachte Duschgel auch in mehrere kleine Behälter abfüllen und diese einfrieren. Wann immer eine Duschgel-Ration leer geht, taust du einfach eine neue auf. So kannst du von Anfang an eine größere Menge herstellen, die unter Umständen sogar für mehrere Monate ausreicht.

Die besten Rezepte für dein selbst gemachtes Duschgel

Wenn du ein spezielleres Duschgel selber machen möchtest, als es in dem Grundrezept beschrieben wird, kannst du einer der folgenden Rezepte ausprobieren.

Zitronen Duschgel selber machen

Zitronen Duschgel selber machenZitronen sind sehr gut für die Haut, da sie einen hohen Gehalt an Vitamin C, Magnesium und Calcium haben. Außerdem riechen Zitronen gut und geben dem Duschgel eine fruchtige Note. Um ein richtig gutes Duschgel aus Zitronen selber zu machen, brauchst du grundsätzlich nur die folgenden Zutaten.

Die Zutaten:

  • 1 Biozitrone
  • Vier Teelöffel Pflanzenöl
  • 200 ml Zitronentee
  • Eine Käsereibe
  • Eine Zitronenpresse
  • Behälter

Und so geht´s:

Zerschneide die Zitrone und presse eine Hälfte mit Hilfe der Zitronenpresse aus. Schabe anschließend etwas Zitronenschale ab. Wichtig ist, dass es sich wirklich um eine Biozitrone handelt. Folge nun dem Grundrezept und benutze statt dem Wasser den Zitronentee. Kippe den Zitronensaft und die geriebene Zitronenschale zu der Mischung hinzu. Wenn es abgekühlt ist, kannst du das selbstgemachte Duschgel in den Behälter füllen.

Kastanien Duschgel selber machen

Kastanien Duschgel selber machenBei deinem selbstgemachten Duschgel kannst du auch komplett auf Seife verzichten und stattdessen Kastanien verwenden. Kastanien enthalten Saponine, die unter anderem in dem Duschgel Schaum produzieren. Sammle im Herbst einfach schon ausreichend Kastanien ein, denn sie eignen sich nicht nur für ein selbst gemachtes Duschgel, sondern auch für andere DIY Produkte. Die folgenden Zutaten helfen dir dabei, dein Kastanien Duschgel selber zu machen.

Die Zutaten:

  • 5 Rostkastanien
  • 1 Apfel
  • 300 ml Wasser
  • 1 Käsereibe
  • eventuell Kokosmilch

Und so geht´s: Für das Kastanien Duschgel kannst du entweder frische Kastanien nehmen oder auch selbstgemachtes Kastanienpulver, welches du vorher im Backofen oder auf einer sonnigen Fensterbank trocknen gelassen hast.  Wenn du frische nimmst, zerhacke sie in so kleine Stücke wie möglich. Zerreibe dann den Apfel mit einer Käsereibe. Gebe den geriebenen Apfel und die Rostkastanien zusammen mit dem Wasser in einen Topf und lasse es auf mittlerer Stufe ungefähr 10 Minuten lang köcheln. Wenn du zu trockener Haut neigst, kannst du im Anschluss noch ein wenig Kokosmilch hinzugeben. Aus Kastanien kannst du übrigens auch dein eigenes Waschmittel selber machen.

Duschgel selber machen mit diesen Tipps

Duschgel selber machen geht sehr schnell und hat viele Vorteile. Du sparst dadurch Geld und kannst den Plastik- und Müllverbrauch in deinem Haushalt deutlich reduzieren – ganz im Sine des Zero Waste Lebensstils. Außerdem weißt du ganz genau, welche Inhaltsstoffe sich in deinem selbstgemachten Duschgel befinden. Mit Alkohol und Lecithin und dem vorherigen ordentlichen Säubern kannst du das Duschgel noch länger haltbar machen.

Welches ist dein Lieblingsrezept zum Duschgel selber machen? Schreib es mir in die Kommentare.

Liebe Grüße,

Tabea CareElite

PS: Wenn du auch eine plastikfreie Alternative zu Shampoo suchst, schau dir doch mal den Artikel Haare waschen ohne Plastik an. Im Naturkosmetik DIY Blog haben wir noch viele weitere Tipps für dich parat.

Duschgel selber machen

Hey, ich bin Tabea. Vor einigen Jahren bin ich auf das Plastik- und Müll-Problem unseres Planeten aufmerksam geworden und versuche seitdem, mich aktiv dafür einzusetzen, dass unser Planet wieder sauberer wird. Es ist ein langer Weg bis zum Ziel, aber ich glaube daran, dass man schon mit den kleinen alltäglichen Dingen die Welt zum Positiven verändern kann. :)

Einzelnachweise   [ + ]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.