Vegan im Urlaub Tipps für veganes Reisen

Vegan im Urlaub – 10 Tipps für das vegane Reisen

Julian CareElite Blog, Gesunde Ernährung, Natürliche Gesundheit, Naturreise, Vegan leben Leave a Comment

Wie kann man im Urlaub vegan bleiben – ist das überhaupt möglich? Dieser Herausforderung stehen jedes Jahr viele Urlauber gegenüber, die sich auch auf Reisen nachhaltig ernähren wollen. Das Wichtigste vorab: Am besten plant man seinen veganen Urlaub schon etwas im Voraus. Damit spart man sich Unsicherheiten und Unannehmlichkeiten und kann beim vegan reisen etwas mehr entspannen – doch da ist doch mehr!

In diesem Artikel teile ich jetzt meine besten Tipps zum veganen Urlaub mit dir, damit dieses Jahr auf deiner nachhaltigen Reise nichts schief geht.

Tipp: Im Artikel Veganismus Statistiken erhältst du umfassende Fakten rund um die vegane Ernährung.

Den veganen Urlaub richtig planen

Vegan im Urlaub Tipps schwimmendes Schwein

Wenn du vegan Urlaub machen willst, ist es sinnvoll vorher etwas zu recherchieren. Zuerst solltest du dir Gedanken über dein Urlaubsziel machen. Sprichst du die Landessprache? Gibt es traditionell vegane Gerichte? Dann solltest du dir über den Flug und deine Unterkunft Gedanken machen. Außerdem kannst du schon mal im Internet recherchieren, ob es vor Ort vegane Restaurants oder Restaurants mit veganen Alternativen gibt.

Das richtige Urlaubsziel für den veganen Urlaub finden

Wenn du vegan im Urlaub unterwegs sein willst, solltest du dir vorher also Gedanken über das richtige Urlaubsziel machen. Möchtest du lieber an den Strand oder in eine Großstadt? Welche Länder sind besonders vegan-freundlich? Hier bekommst du die wichtigsten Tipps und Antworten auf solche Fragen.

Vegan im Urlaub in der Großstadt

Wenn du Lust auf einen Urlaub in einer Großstadt hast, sind die Chancen, dass du vegane Restaurants finden wirst besonders hoch. Vegan essen im Urlaub ist in Großstädten also normalerweise kein Problem. Besonders vegan-freundlich sind Warschau, Hamburg und Berlin. Wenn du es lieber wärmer magst, kannst du deine Reise auch in Barcelona oder Rom verbringen. In beiden Städten findest du genügend tierfreundliche Restaurants und sowohl die Spanische als auch die Italienische Küche verwenden viel frisches Gemüse, sodass du immer etwas Passendes finden solltest.

Das richtige Urlaubsland für den veganen Urlaub

Besonders einfach wird der vegane Urlaub in Ländern, die traditionell viele vegetarische oder vegane Gerichte haben. Dazu zählen auf jeden Fall Indien, Taiwan oder auch Israel. Am besten informierst du dich vorher ein bisschen über die Landesküche. Schaue dir auch passend dazu gerne Mal den Artikel Hummus selber machen wie in Israel an.

Wenn du lieber in Europa Urlaub machen möchtest, gibt es mehrere Optionen. In Italien oder Spanien solltest du relativ einfach ein gutes Reiseziel für deinen veganen Urlaub finden. Besonders empfehlen kann ich dir Sizilien.

Selbst in Ländern mit verhältnismäßig fleischlastigen Küchen, wie z. B. Griechenland, solltest du als Veganer fündig werden. Zum Beispiel wenn du ein paar Vorspeisen kombinierst. In Griechenland könntest du zum Beispiel Gigantes (Riesenbohnen) und dazu Dolmades (mit Reis gefüllte Weinblätter) bestellen. Mehrere Vorspeisen zu bestellen, kann beim vegan reisen ein Notfallplan sein, wenn du keine veganen Gerichte auf der Karte finden solltest.

Vegan in den Urlaub fliegen

Vegan in den Urlaub Tipps Eisbecher

Wenn du in den Urlaub fliegst und auf dem Flug eine Mahlzeit erhältst, kannst du der Fluggesellschaft vorher bescheid geben, dass du veganes Essen möchtest. Leider bieten noch nicht alle Airlines vegane Menüs an, aber es werden immer mehr.

Am einfachsten ist es natürlich, wenn du dir selbst einen veganen Snacks mit ins Flugzeug nimmst. So gehst du nämlich auf Nummer sicher und reduzierst noch etwas Müll. Mit ein bisschen Vorbereitung ist auch das plastikfreie Fliegen überhaupt kein Problem.

Die richtige Unterkunft für den veganen Urlaub

Wenn du vegan Urlaub machen möchtest, solltest du dir auch Gedanken über deine Unterkunft machen. Möchtest du lieber im Hotel übernachten oder auf dem Campingplatz? Oder wie wäre es mit einem AirBnb? Kommt Selbstversorgung für dich in Frage oder willst du ein All Inclusive-Paket? Auch hier solltest du vorab einen kleinen Plan schmieden.

Vegan im Urlaub wird besonders einfach, wenn du eine komplett vegane Unterkunft hast. Bei Veggie Hotels findest du zu 100 % vegane Unterkünfte. Damit kannst du es dir natürlich besonders einfach machen. Auch in unserem nachhaltigen Reiseportal, dass in Zusammenarbeit mit booikitgreen entstanden ist, findest du viele vegane Unterkünfte.

Falls du in ein „normales“ Hotel fährst, kannst du im Voraus Kontakt zum Hotel aufnehmen und nach veganen Essensoptionen fragen. Wenn du dich rechtzeitig meldest, kommen die meisten Hotels dir sicherlich entgegen. Am Besten fragst du natürlich vor der Buchung freundlich nach.

Eine weitere Alternative stellt die Selbstversorgung im Urlaub dar. Vegan zu essen wird dadurch natürlich besonders einfach. Hier bieten sich AirBnb’s, Apartments oder auch Campingplätze an. Am Besten stellst du vor der Buchung sicher, dass du einen Kühlschrank zur Verfügung hast.

Hier kannst du dir noch 25€ Guthaben für deine Erstanmeldung bei AirBnb sichern, wenn du Lust hast.

Vegan im Urlaub Restaurants finden

Vegan essen im Urlaub wird mit ein bisschen Recherche im Voraus wesentlich einfacher. Dann kannst du nämlich schon im Voraus planen, wo du essen möchtest.

Solltest du mal keine Zeit haben im Voraus zu planen, bietet es sich auf jeden Fall an, dass du dir die Apps Happy Cow und Vanilla Bean (hier unsere Podcast-Folge zu Vanilla Bean) runterlädst. Die beiden Apps listen vegane Restaurants oder Restaurants mit veganen Optionen. So kannst du einfach nachschauen, welche Restaurants in deiner Nähe veganes Essen anbieten. Die beiden Apps erleichtern es ungemein, vegan zu reisen.

Meistens findest du aber auch ohne Planung in den meisten Restaurants ein veganes Essen. Meine Notfall-Restaurant-Bestellung ist einfach eine Kombination aus mehreren Beilagen oder Vorspeisen und einem Salat. Dabei solltest du natürlich das Dressing checken oder fragen, ob du ein veganes Dressing aus Essig und Öl bekommen kannst (wenn es das nicht sowieso schon gibt).

Damit im Restaurant nichts schief geht, kannst du dir kleine Kärtchen besorgen, auf denen in Landessprache steht, dass du dich vegan ernährst bzw. welche Lebensmittel du nicht isst. Entweder machst du dir die Kärtchen selbst, aber du kannst dir auch einfach einen „Vegan Passport“ besorgen.

Mit ein klein wenig Planung im Voraus wird vegan essen im Urlaub so absolut unproblematisch. Oftmals habe ich mit ein bisschen Recherche immer wirklich richtig gute Restaurants gefunden. Und mit dem Vegan Passport kannst du sicherstellen, dass nichts schief läuft.

Vegan unterwegs mit Selbstversorgung

Vegan im Urlaub Tipps vegan unterwegs am Strand mit Ananas

Im Urlaub vegan essen wird natürlich besonders leicht, wenn du dich selbst versorgst. Du kannst dich entweder nur unterwegs vegan versorgen oder auch in deiner Unterkunft.

Wenn du dich im Urlaub unterwegs vegan ernähren möchtest, solltest du als erstes einen Supermarkt oder einen Obst- und Gemüsemarkt ansteuern. Hier findest du schon mal eine gute Grundversorgung für deine Ausflüge. Packe auch gleich noch eine Edelstahlbox und Besteck mit, damit du deine Sachen unterwegs nachhaltig einpacken und essen kannst. Ganz im Sinne des Zero Waste Lebensstils eben.

Wenn du vegan unterwegs bist, bieten sich natürlich Lebensmittel an, die lange satt machen. Für unterwegs denke ich vor allem an Nüsse und Datteln, die beide viele Kalorien haben und lange satt machen. Eine Nuss-Dattel-Mischung kannst du dir einfach selbst zusammenstellen und in einer Vorratsdose aufbewahren. Zusätzlich kannst du auch noch Trockenfrüchte, Müsliriegel und Reiswaffeln einpacken.

Vegane Selbstversorgung in der Unterkunft

Vegan reisen wird besonders einfach, wenn du dich selbst versorgst. Am ersten Urlaubstag steuerst du am besten den Supermarkt an und kaufst dir eine Grundausstattung für ein veganes Frühstück und vegane Snacks für unterwegs. Gerade in südlichen Ländern findest du auch auf Obst- und Gemüsemärkten viele frische und auch unverpackte Lebensmittel.

Abends kannst du in deiner Unterkunft einfach mal selbst kochen. Für das Ende deines Tagesausflugs empfehle ich dir deshalb, noch schnell in einen Supermarkt gehen, um etwas für deine letzte Mahlzeit des Tages einzukaufen. Beim veganen Campingurlaub kannst du auf jeden Fall einen kleinen Grill mitnehmen, sodass du abends auch entspannt vegan grillen kannst.

Wenn du dich selbst versorgst, klappt es sicher mit der veganen Ernährung im Urlaub. Du musst dich zwar um etwas mehr kümmern als gewöhnlich, aber dafür sparst du dabei auf jeden Fall noch etwas Geld.

Vegan im Urlaub mit Pauschalreisen

Vegan im Urlaub Tipps Strand

Mittlerweile gibt es auch Veranstalter für vegane Pauschalreisen. Wenn du dich in deinem veganen Urlaub einfach mal um nichts kümmern möchtest, bietet sich eine Pauschalreise an. Bei Vegane Reisen findest du zum Beispiel vegane und auch möglichst nachhaltige Pauschalreisen nach Südamerika oder Afrika.

Locker bleiben, wenn’s Mal nicht klappt

Wenn du als Veganer auf Reisen bist und auch versuchst Müll bzw. Plastik zu reduzieren, kann es natürlich vorkommen, dass mal etwas nicht klappt. In vielen Ländern ist das Bewusstsein für Veganismus und Plastikreduzierung noch nicht so ausgeprägt wie bei uns.

Gerade in südeuropäischen Ländern habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass in Supermärkten fast jedes Obst und Gemüse in Plastik verpackt ist. Lass dir davon den Urlaub nicht vermiesen. Schließlich kannst du in der heutigen Welt nicht alles perfekt machen und gerade im Urlaub solltest du nicht alles auf die Goldwaage legen.

Du kannst nicht immer zu 100% nachvollziehen, ob dein Essen wirklich komplett vegan gekocht wurde. Manchmal fällt dir vielleicht im Nachhinein auf, dass es doch nicht zu 100% vegan war. Das kannst du dann eh nicht ändern, also mach dich nicht verrückt und genieße lieber deinen Urlaub.

Mit dem Vegan Passport sollte aber eigentlich echt nichts schief gehen. 😉

Vegan im Urlaub – geht das?

Vegan im Urlaub Tipps für veganes Reisen

Mit der richtigen Vorbereitung klappt das auf jeden Fall! Für die perfekte Unterkunft in deinem veganen Urlaub solltest du am Anfang einfach ein kleines Bisschen mehr recherchieren. Das Gleiche gilt natürlich auch für die Auswahl deines Urlaubsziels.

Wenn Selbstversorgung auf Reisen etwas für dich ist, erleichtert dass auf jeden Fall die vegane Ernährung im Urlaub. Denk‘ am besten immer an Snacks, wenn du vegan unterwegs bist und dich häufiger Mal der spontane Hunger überkommt. Ansonsten findest du mit Happy Cow oder Vanilla Bean immer vegane Restaurants in deiner Nähe.

Ich wünsche dir einen schönen und veganen Urlaub!

Alles Gute,

Julian von CareElite

P.S.: Vielleicht interessierst du dich ja auch für Ernährung und Umwelt oder wie du deine Ernährung nachhaltiger gestalten kannst. Dann schaue gerne in den verlinkten Artikeln vorbei. Viel Spaß!

Vegan im Urlaub Tipps für Veganer

Hi, ich bin Julian und der Veganer hier. Ich will dir zeigen, dass es im Bereich Umweltschutz vielleicht etwas gibt, das du noch nicht in Betracht gezogen hast. Ich selbst wurde Anfang 2016 auf Veganismus aufmerksam gemacht und es hat mein Leben bereichert. Diese Möglichkeit will ich dir auch geben. Was du daraus machst, überlasse ich dir. Alles Gute, Julian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.