Plastikfreie Monatshygiene ohne Plastik Menstruation Regel

Plastikfreie Monatshygiene – Alternativen für Tampons & Co.

Tabea Blog, Gesundheit, Zero Waste Leave a Comment

Wie sieht eine möglichst plastikfreie Monatshygiene aus? Gibt es Tampons, Slipeinlagen und Co. eigentlich ohne Plastik? Wenn du dieses Müllproblem durch die Monatshygiene in den Griff bekommen willst, bist du hier genau richtig. Denn in diesem Artikel zeige ich dir mehrere Möglichkeiten für deine persönliche Monatshygiene ohne Plastik und verrate dir, welche mein Favorit ist. Außerdem gibt es ein paar natürliche Tipps für eine angenehme und schmerzfreie Periode. Viel Spaß beim Lesen!

Hier noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis über den Artikel:

Plastikfreie Monatshgygiene mit Menstruationstasse

Mein absoluter Favorit für die plastikfreie Monatshygiene. Obwohl es Menstruationstassen schon seit langer Zeit gibt und sie bei Frauen immer beliebter werden, kennen sich viele Frauenärzte mit ihr leider noch nicht aus. Dabei hat sie so viele Vorteile! Du spürst sie beim Tragen nicht, kannst problemlos Sport mit ihr machen und du kannst sie bis zu 12 Stunden am Stück benutzen. Zudem ist sie gut für deine Schleimhaut, denn sie besteht aus medizinischem Silikon. Eine Menstruationstasse hält auch ziemlich lange. Außerdem kannst du sie bis zu zehn Jahren benutzen. Und kaum eine andere plastikfreie Monatshygiene Maßnahme ist so umweltfreundlich.

Die richtige Menstruationstasse

Was wirklich wichtig ist, ist dass du dich beraten lässt. Denn nicht jede Frau passt jede Tasse. Gehe nicht einfach in die nächste Drogerie und kauf die erstbeste Tasse. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie dir nicht passt, ist bei Blindkäufen nämlich ziemlich groß. Auch auf Frauenärzte und Markenhersteller ist in dieser Hinsicht leider häufig kein Verlass. Komme gern in die Facebook-Gruppe über die plastikfreie Monatshygiene. Dort kannst du dich informieren. Du machst einige Angaben und bekommst dann eine ehrliche Beratung aus der Community. Ich habe mich dort ebenfalls beraten lassen und meine Lena S passt mir großartig. Die meisten Frauen, die zu einer Menstruationstasse wechseln, können sich danach nichts anderes mehr vorstellen. Ich weiß, dass es für dich eine große Herausforderung sein kann, so offen über das Thema in einer Facebook Gruppe zu reden. Aber die Menstruation ist etwas ganz Natürliches, wofür man sich nicht schämen muss. Immerhin betrifft es 50% der Menschheit. Und natürliche Monatshygiene ohne Plastik und Schadstoffe ist für viele Frauen zum Glück ein wirklich wichtiges Thema.

Wie funktioniert die Menstruationstasse?

Beim ersten Anblick einer Menstruationstasse denkt sich wohl jede Frau erst mal „Wie soll das denn bitte funktionieren?“ – Im Endeffekt ist es aber viel simpler, als man es sich zunächst vorstellen mag. Zu Beginn braucht es vielleicht ein paar Versuche. Aber wenn man den Trick erst einmal raus hat, funktioniert die Menstruationstasse als plastikfreie Alternative für Tampons einwandfrei. Ich habe ungefähr 2 Monatszyklen gebraucht, um mich komplett an die Tasse zu gewöhnen. Vor der Einführung der Tasse faltet man sie. Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten. Innen muss die „aufploppen“, damit sie dicht hält. Bei dem Herausholen der Tasse ist es wichtig, dass du den Unterdruck zuerst löst. Das schaffst du, indem du die Tasse leicht zusammen drückst. Zudem darf sie Tasse niemals am Stiel herausgezogen werden. Das kann schnell zu Verletzungen führen. Solltest du beim ersten Mal Probleme haben, die Tasse herauszubekommen, kann es helfen, sich zu hocken und sie heraus zu pressen. Auch an dieser Stelle kann ich dir die Facebook-Gruppe nochmal wärmstens empfehlen!

Menstruationstasse falten

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Menstruationstasse einzuführen. Die verschiedenen Falttechniken stelle ich dir jetzt vor, damit du zukünftig deine Menstruationstasse klein falten kannst.

Die C-Faltung

Das ist die wohl einfachste Faltung. Sie ist simpel und gilt als Standard-Faltung.

Plastikfreie Monatshygiene Menstruationstasse

 Die S-Faltung

Für alle Frauen geeignet, die eher schmal gebaut sind.

Plastikfreie Monatshygiene Menstruationstasse

Die Muschel-Faltung

Diese Faltung ist eine Variante der C-Faltung.

Die Dreiecksfaltung

Diese Faltung sorgt dafür, dass die Tasse schnell „aufploppt“ und sie sich schnell anpasst.

Vorteile der Menstruationstasse:

  • Hält bis zu 10 Jahren
  • Umweltfreundlich
  • Gut für deine Gesundheit (Schleimhaut)
  • Kann bis zu 12 Stunden am Stück getragen werden
  • Super geeignet zum Sport machen

Nachteile der Menstruationstasse:

  • Manche Tassen können beim Schwimmen nicht getragen werden
  • Am Anfang für manche vielleicht etwas kompliziert
  • Im Einzelhandel ist die richtige Menstruationstasse meist nicht vorhanden

Plastikfreie Monatshygiene mit Stoffbinden

Plastikfreie Monatshygiene - Stoff

Normale Binden aus der Drogerie werden mit Hilfe von Formaldehyd und chemischen Weichmachern hergestellt. Formaldehyd ist giftig und kann gesundheitsschädigend sein.₁ Deswegen begeben wir uns auf die Suche nach einer guten, plastikfreien Alternative für die Monatshygiene. Wenn die Menstruationstasse für deine plastikfreie Monatshygiene persönlich nicht in Frage kommt, du aber dennoch eine wiederverwendbare Methode zur Monatsyhygiene ohne Plastik suchst, ist diese hier womöglich die Richtige für dich. Die Stoffbinden als plastikfreie Slipeinlage kannst du ganz einfach in der Waschmaschine waschen, nachdem du sie vorher in kaltes Wasser gelegt hast. Du kannst sie hier bekommen* oder auch selber herstellen.

Vorteile von Stoffbinden:

  • Wiederverwendbar und damit gut für die Umwelt
  • Schadstofffrei
  • Waschmaschine fest

Nachteile von Stobffbinden:

  • Müssen vor dem nächsten Benutzen gewaschen werden
  • Können nicht zum Schwimmen getragen werden

Plastikfreies Menstruationsschwämmchen

Monatshygiene ohne Plastik - Schwämmchen

Der klassische Naturschwamm ist die älteste plastikfreie Variante der Monatshygiene. Er wird schon seit langer Zeit benutzt. Das sogenannte Menstruations-Schwämmchen besteht aus natürlichem Material und kann regelmäßig wiederverwendet werden. Du solltest ihn, genauso wie bei einem Tampon auch, nach spätestens acht Stunden wechseln. Reinigen kannst du Naturschwamm mit heißem Wasser. Am Abend solltest du ihn in einer Mischung aus Essig und Wasser (1:2) aufbewahren, um ihn morgens anschießend auszuwaschen. Er sollte niemals gekocht oder mit scharfen Reinigern gewaschen werden, da er dadurch unbrauchbar wird. Wichtig: Der Schwamm kann nur eingeführt werden, während er etwas angefeuchtet ist, danach lässt er sich auch problemlos entfernen. Solltest du dennoch Bedenken haben, kannst du einfach einen Baumwollfaden an ihn annähen. Hier kannst du dir den Naturschwamm besorgen*.

Vorteile des Naturschwamms:

  • Mehrfach verwendbar
  • Komplett natürliches Material

Nachteile des Naturschwamms:

  • Das Herausnehmen könnteam Anfang für dich vielleicht etwas kompliziert sein.

Baumwoll Tampons für die plastikfreie Monatshygiene

Plastikfreie Monatshygiene - Bio-Tampons

Wenn du weder auf die Menstruationstasse, noch auf Stoffbinden oder Menstruationsschwämmchen zurück greifen willst, eignen sich auch noch Bio Tampons aus Baumwolle für deine plastikfreie Monatshygiene. Der Hersteller der Bio-Tampons achtet auf eine „grüne“ Verpackung. So sind die Verpackung der einzelnen Tampons aus Papier und der Karton aus recyceltem Papier. Das komplette Produkt und die Verpackung sind also kompostierbar – hier kannst du die Biotampons aus Baumwolle bekommen*.

 

Vorteile:

  • Frei von bedenklichen Stoffen
  • Recycelte Verpackung
  • Gut zum Sport machen und Schwimmen

Nachteile:

  • Nicht wiederverwendbar
  • Kürzere Wechselzeit als herkömmliche Tampons

Baumwoll Binden für die Monatshygiene

Plastikfreie Monatshygiene - Bio-Binden

Genauso, wie Bio-Tampons gibt es auch nachhaltige Bio Binden aus Baumwolle. Sie sind ideal für eine Monatshygiene ohne Plastik, da sie vollständig biologisch abbaubar sind. Herkömmliche Binden enthalten nämlich genauso wie die Tampons, Schadstoffe, die die Schleimhaut deines Geschlechtsteiles angreifen können. Auch, wenn Binden nicht eingeführt werden, kann die ständige Berührung mit ihnen einen negativen Einfluss auf deine Gesundheit haben. Dank Bio-Binden gibt es aber eine gute und sehr ähnliche Alternative zu den herkömmlichen Binden.

Vorteile:

  • Frei von bedenklichen Stoffen
  • Unkompliziert

Nachteile:

  • Nicht wiederverwendbar
  • Nicht die beste Methode zum Sport machen
  • Kann nicht beim Schwimmen getragen werden

Freie Menstruation

Es gibt noch eine weitere Möglichkeit zur plastikfreien Monatshygiene – hast du schon mal von der freien Menstruation gehört? Freie Menstruation bedeutet, zu lernen, die Blutungen selber zu kontrollieren und wahrzunehmen. Was zuerst unmöglich klingt, ist durchaus machbar. Wenn du merkst, dass die nächste Blutung herankommt, kannst du sie bewusst für eine Weile aufhalten. Das machst du, indem du deine Muskulatur benutzt. Sobald es passend für dich ist, kannst du dann auf die Toilette gehen. Das sorgt dafür, dass du theoretisch gesehen auf sämtlichen Schutz während der Periode verzichten kannst. Viele der Anwender benutzen jedoch dennoch eine Schutzmaßnahme zur doppelten Sicherheit. Mehr Infos und Tipps zu dieser plastikfreien Monatshygiene Variante gibt es in der Facebook Gruppe Freie Menstruation.

Vorteile: 

  • Du lernst als Frau deinen eignen Körper besser kennen
  • Du kannst theoretisch gesehen auf Monatshygiene Artikel verzichten

Nachteile:

  • Es braucht eine ganze Zeit, um die Freie Menstruation zu beherrschen.

Natürliche Tipps für eine angenehme Periode

Im Laufe der Zeit habe auch ich einige wertvolle Erfahrungen mit der plastikfreien Monatshygiene gemacht – die besten Tipps möchte ich dir auch noch mit auf den Weg geben.

Nutze eine Periodenkalender-App

Das Thema Monatsblutung ist mittlerweile auch im digitalen Raum angekommen, Die App „Menstruations-Kalender & Zykluskalender“ kannst du nutzen, um Einsichten über deine Perioden zu bekommen. Du kannst deine Periodenzeiten eintragen und ausrechnen lassen, in wie vielen Tagen deine Periode einsetzen wird. Zudem informiert sie dich über deine fruchtbarsten Tage und den Eisprung. Die App bietet dir außerdem die Möglichkeit, Tagebuch über deinen Zyklus zu halten. So kannst du beispielsweise Symptome und Gefühle notieren.

Tee gegen Bauchschmerzen

Plastikfreie Monatshygiene - Tee

Viele Frauen unterschätzen die Wirkung von Heilkräutern. Schon seit Tausenden von Jahren werden Heilkräuter bei Periodenschmerzen verwendet, um der Frau zu helfen. Hilfreiche Kräuter sind Frauenmantel, Schafgarbe, Beifuss, Majoran, Oregano, Kamillenblüten und Zitronenmelisse. Diese kannst du am besten besten als Tee zu dir nehmen.

Mache Sport und trinke viel Wasser

Klar, manche fühlen sich in der Zeit ihrer Periode nicht wohl genug, um sich großartig zu betätigen. Jedoch kann Sport und jede Form von Bewegung wirklich Wunder bewirken. Sport fördert die Durchblutung und helfen bei der Ablösung der Gebärmutterschleimhaut. Auch viel Wasser trinken ist fördernd für dein Wohlfinden.

Ernähre dich gesund

Plastikfreie Monatshygiene - Apfel

Menstruationsbeschwerden können sich durch eine falsche oder mangelhafte Ernährung deutlich verschlechtern. Vor allem besonders fettiges Essen sollte vermieden werden, besonders in den Tagen vor Eintreten der Periode. Auch ist es für dich als Frau wichtig, auf deinen Magnesiumgehalt zu achten. Denn zu wenig Magnesium kann ebenfalls für Schmerzen sorgen. Während der Periode sollte zudem, wenn möglich, auf zu viel Salz, Alkohol und Süßigkeiten verzichtet werden.

Ingwer statt Schmerzmittel

Neigst du dazu, während deiner Menstruation Schmerzmittel einzunehmen? Wenn du unter Periodenschmerzen leidest, kannst du es stattdessen mit frischem Ingwer probieren. Ingwer sorgt für Entspannung und löst Krämpfe. Frischen Ingwer kannst du super zu jedem Tee dazumischen. So kannst du in Zukunft auf Schmerzmittel verzichten. (Artikelempfehlung: Ingwer und andere Lebensmittel vermehren)

Wärme und Entspannung

An diesen Tipps muss eigentlich keine Frau erinnert werden. 😉  Wärme in Form von einer Wärmeflaschen, Heizkissen oder einer heißen Dusche können wahre Wunder bewirken. Durch den Zusatz von Johanneskrautöl oder Rosenöl wird die Wirkung von Bädern noch verstärkt.

Die Monatshygiene ohne Plastik

Ich hoffe, ich konnte dir die Wichtigkeit der natürlichen und plastikfreien Monatshygiene ans Herz legen. Die Menstruation ist ein wichtiger Teil des Lebens jeder Frau, das nicht als Tabu-Thema angesehen werden sollte. Wie du siehst, gibt es mehrere Möglichkeiten, deine Monatshygiene ohne Plastik zu gestalten. Mein persönlicher Favorit für die plastikfreie Monatshygiene ist und bleibt die Menstruationstasse.

Wie stehst du zu dem Thema plastikfreie Monatshygiene? Welchen Schutz benutzt du? Trau dich einfach, das Schweigen über das „Tabu-Thema“ zu brechen und hinterlasse mir einen Kommentar. Auch Fragen kannst du gerne in den Kommentaren stellen.

Liebe Grüße,

PS: Mehr Tipps zum Thema Müllvermeidung bekommst du im Artikel Zero Waste Lebensstil.

Quellenangaben:
₁ http://www.bfr.bund.de/de/presseinformation/2006/14/krebserregende_wirkung_von_eingeatmetem_formaldehyd_hinreichend_belegt-7858.html

Hey, ich bin Tabea. Vor einigen Jahren bin ich auf das Plastik- und Müll-Problem unseres Planeten aufmerksam geworden und versuche seitdem, mich aktiv dafür einzusetzen, dass unser Planet wieder sauberer wird. Es ist ein langer Weg bis zum Ziel, aber ich glaube daran, dass man schon mit den kleinen alltäglichen Dingen die Welt zum Positiven verändern kann. :)

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.