Refurbishing - Was ist das?

Refurbished – was bedeutet das eigentlich?

Tine Dudek Blog, Büro, Technik Leave a Comment

Du willst wissen, was Refurbished bedeutet? Dann bist du hier genau richtig! Kommt dir diese Situation auch bekannt vor: einerseits möchtest du gerne ein neues elektronisches Gerät kaufen, doch auf der anderen Seite versuchst du einen müllvermeidenden Lebensstil zu pflegen und überflüssige Neukäufe zu vermeiden? Mit diesen Gedanken bist du nicht alleine, da sich viele Technik-Liebhaber in dieser Zwickmühle befinden. Zum Glück gibt es einen modernen Weg, um Nachhaltigkeit und Technik miteinander zu vereinbaren: Refurbishing.

Über diesen Begriff stolpert man immer häufiger, insbesondere bei der Suche nach elektronischen Geräten im Internet. Doch was bedeutet dieser Begriff eigentlich, was steckt hinter dem Prinzip refurbished und vor allem: ist Refurbishing eine gute Alternative zum Neukauf? Diese und weitere Fragen beantworte ich dir in diesem Artikel.

Hier noch ein kurzes Inhaltsverzeichnis für dich:

  1. Definition
  2. Qualitätssicherung
  3. Vorteile gegenüber Neuware
  4. Gegenstände
  5. Lohnt sich der Kauf?
  6. Schlusswort

Die Bedeutung von refurbished

Alles, was refurbished genannt wird, bedeutet eigentlich nur, dass es sich um ein gebrauchtes Gerät handelt, dessen Mängel beseitigt wurden. Der Grund, warum es vom ursprünglichen Besitzer nicht mehr genutzt wird, kann dabei sehr vielseitig sein. Vielleicht ist es äußerlich beschädigt oder es handelt sich um ein Vorführgerät eines Fachhandels. Es kann auch sein, dass sich der Käufer nach dem Kauf umentschieden hat und das Gerät wieder an den Hersteller zurückgesendet hat.

Die Geräte

Die Hersteller selbst oder sogenannte Refurbisher-Werkstätten haben sich auf die Aufbereitung von elektronischen Geräten spezialisiert. Sie führen notwendige Reparaturen durch und die Produkte nach bestandenen Tests, wiederverkaufen. Die äußerlichen Mängel, wie zum Beispiel Mikrokratzer müssen in der Verkaufsbeschreibung natürlich genannt werden. So weiß man als Käufer, in welchem äußerlichen Zustand sich das Gerät befindet.

Refurbished – Wie sieht die Qualitätssicherung aus?

Reparatur eines alten Smartphones (refurbishing)

Die Refurbisher-Werkstätten spielen bei der Qualitätssicherung eine große Rolle. Ein Team von Experten überprüft und testet jedes Produkt auf Herz und Nieren, bevor es an den Käufer gesendet wird. Im sogenannten „Auditprozess“ werden die Geräte stufenweise aufbereitet – von der Reinigung, über die Datenlöschung bis hin zum Hardwaretest.

Bei Back Market arbeiten wir zum Beispiel nur mit ausgewählten Firmen zusammen, die sich an streng festgelegte Standards halten müssen. Außerdem besteht auch beim Kauf von refurbished Ware der gesetzliche Garantieanspruch von mindestens einem Jahr, sodass man als Käufer abgesichert ist, falls doch nicht alles fehlerfrei funktionieren sollte. Zusätzlich geben wir allerdings gleich drei Jahre Garantie, um gegenüber einem Neukauf konkurrenzfähig zu bleiben.

Du solltest beim Kauf von reparierten und wiederaufbereiteten Geräten immer darauf achten, dass du das Produkt mindestens 30 Tage lang testen kannst. Ist das nicht der Fall, ist der Anbieter nicht besonders seriös.

Welche Qualitätsstufen gibt es?

Refurbished Technik wird grundsätzlich in vier verschiedene Qualitätsstufen eingeteilt. Diese möchte ich dir hier kurz erläutern:

  • Demoware: Vor Verkauf nur selten verwendete und deshalb meist einwandfreie Technik, die beispielsweise als Ausstellungsware auf Messen fungierte.
  • Gebrauchte A-Ware: Zuvor bereits genutzte und professionell wiederaufbereitete Technik, mit maximal leichten Gebrauchsspuren.
  • Neuware Sonderposten: Oft noch originalverpackte, einwandfreie Produkte, die lediglich ihre Herstellergarantie aufgrund einer langen Lagerzeit verloren haben. Gewährleistung erhält man trotzdem.
  • Gebrauchte B-Ware: Einwandfrei funktionierende Technik, die lediglich etwas auffälligere Gebrauchsspuren vorweist und dadurch noch günstiger erhältlich ist.

Vorteile des Refurbishing gegenüber Neuware

Was genau verbindet nun das Refurbishing mit der Nachhaltigkeit? Und welche Vorteile bringen die neuwertigen Geräte sonst noch gegenüber Neuware mit? Im Folgenden erläutere ich dir zwei ganz entscheidende Vorteile.

Ressourcenschonender

Indem Produkte (ob Smartphones, Kleider oder sonstige Gegenstände) recycelt, refurbished oder repariert werden, verlängert sich automatisch der Lebenszyklus des Produkts. Diese Verlängerung führt dazu, dass Abfälle minimiert und Elektroschrott verringert wird. Man spricht hierbei auch von Kreislaufwirtschaft. Sie ist das Gegenstück zur linearen Wirtschaft, auch Wegwerfgesellschaft genannt, die sich auf schnelles Kaufen und schnelles Wegwerfen fokussiert.

Die immer wiederkehrenden, neuen Produkteinführungen von Apple sind ein gutes Beispiel dafür, dass Verbraucher jedes Jahr zu neuer Technik buchstäblich „gedrängt“ werden, obwohl ihre Geräte noch optimal funktionieren.

Welcher Punkt im Hinblick auf Ressourcen nicht unerwähnt bleiben darf, ist der Einsatz seltener Erden und kritischer Metalle bei der Herstellung von Geräten wie Smartphones oder Laptops. Deshalb ist es umso wichtiger, das Leben von elektronischen Geräten so gut es geht zu verlängern und seine eigenen Kaufentscheidungen zu hinterfragen. 

Die Schonung natürlicher Ressourcen ist deshalb ein wesentlicher Vorteil von Technik, die refurbished ist.

Tipp: Nicht immer lassen sich Geräte wiederverwenden und reparieren. Im verlinkten Beitrag erfährst du, wie du Elektroschrott richtig entsorgst.

Günstiger

Sobald ein Produkt aus seiner Verpackung genommen wird, ist es kein Neugerät mehr. Folglich verliert es einen Großteil seines Neuwertes – auch wenn es eigentlich noch „wie neu“ ist. Wenn du dich für den Kauf eines refurbished Gerätes entscheidest, kannst du bis zu 70 Prozent sparen, ohne dabei auf Qualität zu verzichten. Der Preis basiert unter anderem darauf, für welche Ansprüche du an die Ästhetik eines Gerätes hast. Von „wie neu“ über „gut“ bis hin zu „gebraucht“. Wenn es dir egal ist, dass ein Laptop oder Smartphone äußerlich ein paar Mikrokratzer auf dem Gehäuse hat, dann kannst du durch Refurbishing nachhaltig Geld sparen.

Da jeder andere Anforderungen an sein Gerät hat, ist das schlussendlich eine ganz persönliche Entscheidung. Fakt ist jedoch: Es ist immer günstiger, ein refurbished Gerät zu kaufen, als ein Neugerät. Das ist ein wesentlicher Vorteil von Technik, die „wie neu“ ist.

Welche Gegenstände kann man refurbished kaufen?

Refurbished Laptop und Smartphone

Grundsätzlich kann man alles wieder refurbishen: Handys, Laptops, Staubsauger, Konsolen, Tablets, Ventilatoren, Bohrmaschinen, AirPods. Wie bitte, AirPods? Waren die nicht in den Ohren anderer Menschen? Keine Sorge, denn alle Produkte werden von Grund auf von Experten gereinigt und sind so 100 Prozent hygienisch. Für den ein oder anderen mag das zu Beginn etwas ungewöhnlich klingen. Doch wenn man die Technik in den Händen hält, fallen grundsätzlich keine Unterschiede auf.

Die beliebteste refurbished Kategorie ist das iPhone. Denn besonders die Apple-Geräte besitzen eine lange Lebensdauer und können so ganz unproblematisch viele Jahre in Benutzung sein. Ich hatte mir vor circa zwei Jahren ein iPhone 7 refurbished gekauft. Bis heute hatte ich keine Probleme mit dem Gerät, das ja bereits 2016 das erste Mal das Licht der Welt erblickte. Die verbaute Technik wird zwar jedes Jahr von neuen Innovationen übertroffen – jedoch meist nur so geringfügig, dass die „ältere“ Technik die Bedürfnisse der meisten Nutzer abdeckt. Die Entscheidung für oder gegen ein ein Produkt aus dem Refurbishing, ist natürlich am Ende auch davon abhängig, wofür man das Gerät genau verwenden möchte.

Lohnt sich der Kauf eines refurbished Geräts?

Spannend finde ich persönlich, wie sich das Image und der Kauf von gebrauchten Geräten entwickelt hat: habe ich mich noch vor sechs Jahren in einem Café mit einer Privatperson getroffen, um ein gebrauchtes Handy abzukaufen und regelrecht gebangt, dass das Gerät nicht nach einem Monat schlapp macht; so kann ich heute auf seröse Online-Marktplätze zurückgreifen: mit einem 30 Tage Rückgaberecht und – je nach Anbieter – bis zu 36 Monate Garantie. Der Kauf lohnt sich für alle, die auf der Suche nach einer seriösen Alternative zu kostspieligen Neugeräte sind und diejenigen, die sowohl gerne bewusster als auch nachhaltiger einkaufen möchten. 

Kampf gegen die geplante Obsoleszenz

Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass mich die jährlichen Produktvorstellungen der großen Smartphone-Hersteller nicht wenigstens ein bisschen beeindrucken würden. Und trotzdem (oder gerade deshalb) ist es mir wichtig, meine Kaufentscheidungen kritisch zu hinterfragen.

Brauche ich das neuste Modell zum Geburtstag oder zu Weihnachten?Oder reicht mir ein refurbished Smartphone aus dem Jahr 2018? Stören mich kleine Kratzer auf meinem elektronischen Gerät oder kann ich damit leben? Auch kleine Kaufentscheidungen haben einen positiven Einfluss auf die Umwelt! Bei einem Kauf eines refurbished MacBook kann ich im Vergleich zum Neukauf zum Beispiel bis zu 1300 Gramm Elektroschrott vermeiden. Das scheint unbedeutend – doch je mehr Menschen so denke, desto größer ist der Unterschied, den wir alle mit diesen Entscheidungen machen.

Bei Back Market kämpfe ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen gegen die geplante Obsoleszenz von Elektronikgeräten. Damit ist gemeint, dass Hersteller bewusst Schwachstellen in ihre Geräte einbauen, um seine Lebensdauer zu verkürzen. Das ist alles andere als nachhaltig – und das genaue Gegenteil davon, wofür Refurbishing steht.

Gemeinsam können wir einiges bewegen – da bin ich mir sicher! Hast du Fragen zum Thema „refurbished“? Dann lass mir gern einen Kommentar da.

Liebe Grüße

Tine

P.S.: Viele weitere spannende Tipps rund um Technik und Nachhaltigkeit findest du im Technik Blog. Dort erfährst du zum Beispiel wie du nachhaltig telefonieren kannst!

Seit einigen Jahren bin ich aktive Verfechterin von Refurbished: ob Möbel, Klamotten oder Elektronik - bei mir kommt so schnell nichts Neues ins Haus. Ich liebe es, Dingen ein zweites Zuhause zu geben und frage mich manchmal, was sie wohl so alles erlebt haben. Bei Back Market kann ich meiner Leidenschaft nachgehen: gegen die geplante Obsoleszenz ankämpfen.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.