Handcreme selber machen - Natürlich und plastikfrei

Handcreme selber machen – 3 natürliche Rezepte

Tabea CareElite Blog, DIY Körperpflege, Do It Yourself, Natürliche Gesundheit, Plastikfrei leben 8 Comments

Kann man eigentlich eine natürliche Handcreme selber machen? Alle Jahre wieder grüßen die trockenen Hände. Besonders im Herbst und Winter, wenn das Wetter langsam kühler wird, werden die Hände schnell trocken und spröde. Da hilft nur eins: Eine pflegende Handcreme. Doch genauso wie andere Pflegeprodukte auch, enthält herkömmliche Handcreme aus der Plastiktube oft Schadstoffe, die schlecht für deine Haut sind. Deswegen zeige ich dir heute, wie du mit Hilfe von gesunden Inhaltsstoffen deine Handcreme selber machen kannst – natürlich und plastikfrei. Viel Spaß beim Ausprobieren!

  1. Kokosöl-Handcreme
  2. Bienenwachs-Handcreme
  3. Honig-Handcreme
  4. Schlusswort

Handcreme selber machen mit Kokosöl

Kokosöl - Handcreme selber machen

Gegen spröde und trockene Hände hilft Kokosöl! Zudem hat Kokosöl eine antibakterielle Wirkung. Mit der Hilfe von Kokosöl kannst du zum Beispiel auch dein eigenes Deo selber herstellen. Zusammen mit dem Mandelöl entsteht eine wunderbar duftende Handcreme, ganz ohne giftige Zusatzstoffe.

Für die selbst gemachte Kokosöl-Kokosöl brauchst du:

Und so machst du die Handcreme mit Kokosöl:

Schmelze die Kakaobutter im Wasserbad gemeinsam mit dem Kokosöl. Gebe das Mandelöl hinzu und verrühre die Mixtur gut miteinander. Nun wartest du, bis die Mischung abgekühlt ist. Anschließend kannst du ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzufügen, um der Handcreme einen angenehmen Duft zu geben. Nun füllst du die Handcreme ab und lässt sie im Kühlschrank aushärten.

Wichtig: Da diese Handcreme kein Wasser enthält, ist es wichtig, dass die Creme feucht aufgetragen wird, da sie sonst nicht richtig in die Haut einziehen kann.

Handcreme selber machen mit Bienenwachs

Bienenwachs - Handcreme selber machen

Wenn du Handcreme selber machen möchtest, kannst du dazu auch Bienenwachs verwenden. Bienenwachs wirkt beruhigend auf die Haut und spendet ihr Feuchtigkeit.

Für die Handcreme mit Bienenwachs brauchst du:

Und so machst du die Bienenwachs-Handcreme:

Schmelze das Bienenwachs im Behälter über einem Wasserbad und fülle das Sonnenblumenöl und das Mandelöl hinzu. Nimm den Behälter anschließend vom Herd herunter und lasse das Gemisch etwas abkühlen. Nun
kannst du die Sheabutter hinzumischen und ebenfalls schmelzen lassen. Erhitze nun in einem zweiten Behälter, ebenfalls mit Hilfe eines Wasserbades, den Kräutertee und die Kakaobutter. Rühre die Mischung in den ersten Behälter tröpfchenweise mit ein. Dabei ist es wichtig, dass die Masse durchgehend gerührt wird. Zum Rühren verwendest du am besten einen Rührstab, dann bist du auf der sicheren Seite. Mit der Zeit sollte sich die Masse in eine Creme verwandelt haben. Abschließend kannst du noch das ätherische Öl in die Creme hinzumischen.

Wichtig: Die beiden Behälter sollten die selbe Temperatur haben.

Handcreme selber machen mit Honig

Sich die Handcreme selber zu machen ist mit diesem Rezept ganz einfach. Honig hat eine besonders gute Pflegewirkung und duftet zudem wunderbar.

Für die Honig-Handcreme brauchst du:

  • 2 Gramm fließenden Honig
  • 20 Milliliter Vollmilch (oder Pflanzenmilch)
  • 20 Milliliter Traubenkernöl
  • 10 Milliliter Mandelöl*
  • 5 Tropfen ätherisches Öl

Und so machst du die Handcreme mit Honig:

Schlage die Milch einige Minuten lang mit einem Mixer auf, bis sie schaumig wird. Rühre das Traubenkernöl und das Mandelöl tröpfchenweise unter. Beende das Rühren mit dem Mixer und gieße den Honig und die ätherischen Öle langsam zu der Masse hinzu. Fertig ist die selbst gemachte Handcreme, welche am besten im Kühlschrank aufgehoben werden sollte.

Die selbstgemachte Handcreme aufbewahren

Die Handcreme kannst du in jedem sauberen Behälter aufbewahren. Dazu eignen sich zum Beispiel Marmeladengläser oder Babybreigläser, du kannst ein Glas jedoch auch hier kaufen*. Wichtig ist, dass du den Behälter vorher mit heißem Wasser ordentlich sterilisierst. Vorher kannst du ihn noch mit etwas Alkohol putzen. Der Behälter sollte vor dem Befüllen mit der Creme komplett trocken sein.

Die selbstgemachten Handcremes halten problemlos einige Wochen im Kühlschrank.

Natürliche Handcreme selber machen mit diesen Tipps

Wie du sehen konntest, ist Handcreme selber machen viel leichter, als man zuerst vielleicht denken mag. Für die kälteren Jahreszeiten ist eine selbstgemachte Handcreme ein super Hilfsmittel gegen trockene Hände. Ich hoffe, die Tipps konnten dir helfen. Die Zutaten sind im Grunde alle plastikfrei und ganz im Sinne des Zero Waste Lebensstils zu bekommen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Welches von den Rezepten hat dir am besten gefallen? Kennst du noch weitere natürliche Rezepte oder hast weitere Tipps? Dann hinterlasse mir doch einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Liebe Grüße,

PS: Wenn du noch mehr Pflegeprodukte selber herstellen möchtest, schau dir doch mal den DIY Körperpflege Blog an. Dort kannst du zum Beispiel lernen, wie du auch deine Mundspülung selber machen kannst.

Hey, ich bin Tabea. Vor einigen Jahren bin ich auf das Plastik- und Müll-Problem unseres Planeten aufmerksam geworden und versuche seitdem, mich aktiv dafür einzusetzen, dass unser Planet wieder sauberer wird. Es ist ein langer Weg bis zum Ziel, aber ich glaube daran, dass man schon mit den kleinen alltäglichen Dingen die Welt zum Positiven verändern kann. :)

Comments 8

  1. Hallo Tabea, ich habe vor kurzem die Kokosöl Handcreme gemacht. Allerdings ist sie bei mir nach dem Abkühlen so hart geworden, dass ich sie gar nicht aus dem Gläschen bekomme. Sie ist fest wie ein Stück Seife. Hab ich was falsch gemacht, oder ist das immer so? Vg Christine

    1. Hi Christine! Danke für dein Feedback 🙂

      Bei etwa 24°C wird Kokosöl flüssig. Wenn es in deiner Wohnung etwas kälter ist, bleibt es hart. Du kannst es einfach mit einen Löffel abkratzen und in deine Hände geben. Durch die Wärme der Hände wird die Handcreme dann weich.

      Ich hoffe, dass hilft dir weiter 🙂

      Viele Grüße,
      Christoph

  2. Es ist zwar noch warm draußen, aber schon geht`s wieder los mit den rauen Händen…
    Werde dein Rezept mit Honig demnächst versuchen, meine bisherigen Rezepte sind etwas aufwändig für zwischendurch.
    lg

    1. Post
      Author

      Hallo Valentina,
      danke für deinen Kommentar! Das Problem mit den rauen Händen kenne ich ebenfalls sehr gut.
      Freut mich, dass du das Rezept ausprobieren willst! Dazu noch genug trinken und trockene Hände gehören der Vergangenheit an. 😉
      Liebe Grüße
      Tabea

  3. Hallo!
    Danke für diese tollen Anleitungen.
    In herkömmlichen Produkten befinden sich ja immer mehr Schadstoffe. Schön, dass einem hier gezeigt wird wie man das umgehen kann.

  4. Ich habe gerade die Honigcreme gemacht und eine fantastische Creme bekommen. Vielen Dank für deine Rezepte, du bist großartig.
    Ich versuche immer, meine Naturkosmetik herzustellen, aber manchmal bleibt nichts anderes übrig, als einige Marken von Naturkosmetik zu kaufen. Allerdings habe ich die Zutaten immer sehr gut gelesen.

    1. Post
      Author

      Hallo Javier,
      Danke für deinen lieben Kommentar. <3
      Man schafft eben auch nicht alles auf einmal, einfach Schritt für Schritt gehen. 🙂

      Alles Liebe
      Tabea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.