Echtpelz oder Kunstpelz - So kann man sie unterscheiden

Echtpelz oder Kunstpelz? So erkennst du den Unterschied ganz schnell

Christoph Schulz Blog, Tierschutz Leave a Comment

Wie kann man Echtpelz erkennen und von Kunstpelz unterscheiden? Wenn du dir gerade diese Frage stellst und zukünftig nur noch tierfreundliche Kleidung tragen möchtest, bist du hier genau richtig. 65 Millionen Pelztiere, wie z.B. Füchse oder Nerze, werden jährlich für die Pelzindustrie und unsere Lust auf Pelzkleidung gezüchtet, getötet und gehäutet.₁ Wie kann man solche Echtpelz-Produkte also erkennen und gezielt vermeiden? Eins ist klar: am Preis für eine Jacke mit Fellkaputze oder einen Schlüssel-Anhänger mit Pelz-Bommel, lässt sich heute kaum mehr auseinanderhalten, ob es sich um Echtpelz oder Kunstpelz handelt. Es braucht also andere Mittel und Wege, um Echtpelz zu erkennen.

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt einige dieser Möglichkeiten vorstellen, damit du zukünftig einen großen Bogen um Fell- und Pelzkleidung aus der Haut echter Tiere machen kannst.

Tipp: Im Beitrag Hintergründe der Pelzindustrie erfährst du noch mehr Gründe dafür, auf Pelze und Felle von Tieren zu verzichten.

6 Tipps – Wie kann man Echtpelz erkennen und von Kunstpelz unterscheiden?

Das Leben der Tiere in der Pelzindustrie ist sicher etwas, das wir nicht einmal unserem schlimmsten Feind wünschen. Und unser Umgang mit diesen unschuldigen Tieren ist etwas, auf das unsere Kinder und Enkelkinder einmal mit Abscheu zurückblicken werden. Das kurze Leben unserer pelzigen „Freunde“ in engen Käfigen – die meist nur einen Gitterboden besitzen. Das Leben mit Psychosen, die jeder von uns bekommen würde, wenn er dauerhaft auf einem Quadratmeter eingesperrt wäre.

Lass uns etwas gegen diese unnötige Ungerechtigkeit tun. Jetzt erfährst du, wie du ab sofort ganz einfach und schnell Waren aus oder mit Echtpelz erkennen und gezielt umgehen kannst. Auf geht's!

1. In den Wind halten oder pusten

Kunstpelz ist sehr fest, starr und schwer – und weht eher gleichmäßig umher. Echtfell kannst du hingegen daran erkennen, dass die oberen Haare (die Deckhaare) eher leicht und wild umher wehen, so wie das wahrscheinlich auch bei deinem eigenen Haar der Fall ist.

Echtfell-Test: In den Pelz pusten oder ihn in den Wind halten und das verhalten der Haare beobachten.

2. Fell auseinanderziehen

Ein Kunstpelz hat ganz unten am Haaransatz eine Textilschicht. Wenn du dort ein kleines Stoffstück siehst, auf dem die Haare befestigt wurden, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass es kein Echtpelz ist. Letzteren würdest du bei dieser Test-Methode daran erkennen, dass an der selben Stelle Lederhaut zu sehen ist.

Echtfell-Test: Ziehe die Haare des Fells auseinander oder streiche es zur Seite, bis du sehen kannst, was die Haare zusammenhält.

3. Farbgebung, Länge und Spitzen der Haare

Echtfell von Kunstfell unterscheiden

Bei Pelz aus echtem Tierhaar haben die Haare an ihren Enden meist deutlich unterschiedliche Längen – während Kunstpelz eher daran zu erkennen ist, dass die Haarlängen sehr gleichmäßig sind. Neben den Längenunterschieden kannst du Echtpelz und Kunstpelz auch dadurch auseinanderhalten, dass sie unterschiedliche Haarspitzen haben. Haare von Tieren sind recht spitz, während künstliche Haare ziemlich gerade geschnitten wurden. Auch die Farbgebung und Muster auf dem Fell können ein Hinweis für die Haut eines echten Tieres sein.

Echtfell-Test: Werfe einen prüfenden Blick auf die Länge und die Enden der Haare.

4. Kennzeichnung prüfen

Ob Pelzkragen oder Mütze mit Pelzbommel: sobald ein Pelzprodukt tierisches Fell beinhaltet, muss ein Hersteller Laut EU-Kennzeichnungspflicht den Verbraucherhinweis „Enthält nichttextile Teile tierischen Ursprungs“ anbringen. Anhand des Etiketts kannst du also in der Theorie Echtpelz erkennen und von Kunstpelz unterscheiden. Leider bestehen heutzutage auch viele nicht-gekennzeichnete Pelzwaren aus echtem Pelz. Deshalb gibt dir diese Testmethode leider keine absolute Garantie.

Echtfell-Test: Werfe einen Blick auf die Kennzeichnung des Produktes.

5. Auf Unterwolle prüfen

Echtfell hat immer eine natürliche, leichte, flauschige und gekräuselte Unterwolle, die Tiere vor Sonnenlicht, Nässe und Kälte schützt. Gemeint sind damit die Wollhaare unter den Deckhaaren des Haarkleides. Diese Unterwolle weht auch sehr leicht, selbst, wenn du nur minimal pustest. Hat ein Pelz hingegen gar keine Unterwolle, ist das grundsätzlich ein klarer Indikator für Kunstpelz.

Echtfell-Test: Ziehe den Pelz auseinander und schaue, ob dort Unterwolle zu finden ist, die anders aussieht, als das Deckhaar.

6. Brenntest mit dem Feuerzeug

Dieser Test macht natürlich nur Sinn, wenn der Gegenstand bereits dir oder einem Freund gehört. Fang also bloß nicht damit an, in der Einkaufsmeile irgendwelche Pelzkrägen anzuzünden. 😉

Grundsätzlich kannst du aber am Brennverhalten einzelner Haare aus dem Pelz oder Fell sehr gut erkennen, ob es sich um Echtpelz oder Kunstpelz handelt. Künstliches Haar bildet kleine Klumpen und riecht nach verbranntem Kunststoff. Echte Haare von Tieren riechen nach verbranntem Haar oder Horn. Wenn du, so wie meine Frau, öfter ein Glätteisen benutzt, kennst du diesen Geruch vielleicht schon.

Echtfell-Test: Nehme ein paar wenige Haare des Pelzes heraus und zünde sie mit dem Feuerzeug an, um Brennverhalten und Geruch zu beobachten.

Echtpelz erkennen – und nie wieder kaufen

Echtes Fell erkennen und von Kunstfell unterscheiden

Wer bisher kein Problem damit hatte, Echtpelz zu kaufen, sollte unbedingt diese kurze Dokumentation auf YouTube ansehen. Ich wollte danach sofort lernen, wie man Echtfell von Kunstfell unterscheiden kann – und hatte gar keine Lust mehr dazu, irgendwelche Pelzprodukte zu kaufen oder zu tragen.

Es ist meiner Meinung nach ungeheuer wichtig, sich bewusst zu machen, dass es echte, fühlende, unschuldige Tiere sind, die unnötigerweise für den eigenen Kleidungsstil sterben müssen, obwohl sie nicht sterben müssten. Das nicht aus eine Shopping-Lust und Laune heraus zu unterstützen wollen, steht für Mitgefühl, Barmherzigkeit, Liebe – und viele andere, positive, menschliche Werte. Wer das Leid der Tiere für die Echtpelz-Jacke im Schaufenster sehen könnte, würde wahrscheinlich eher die Polizei rufen, als das fertige Endprodukt zu kaufen.

Hast du Fragen zur Erkennung von Echtpelz und den Unterschieden zum Kunstfell? Dann schreibe mir wie immer gern einen Kommentar.

Bleib‘ tierfreundlich,

Plastikfrei leben - Weniger Plastikmüll in der Umwelt

PS.: Zu erkennen, ob ein Fell oder Pelz echt ist oder nicht, ist ein wesentlicher Bestandteil des veganen Lebens. Wenn du wissen willst, warum ich vegan lebe, dann schaue dir einfach meinen verlinkten Beitrag an.

Quellenangaben:
₁ F. Schreckenbach: Warum Pelze zurück sind oder nie weg waren: Die Pelz-Welt in Zahlen (Infografik, 2013), abrufbar unter https://t1p.de/6u50. [20.05.2020].

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben an die Hand geben.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.