Umweltschutz in der Schule als Schulfach

10 Gründe für Umweltschutz in der Schule

Christoph CareElite Blog, Körper & Geist, Plastikfrei leben, Umweltschutz 3 Comments

Heutzutage hat Umweltschutz in der Schule immer noch einen zu niedrigen Stellenwert. Dabei spricht so viel dafür, Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Schule mehr in den Fokus zu rücken, ja es vielleicht sogar zum Schulfach zu machen. Denn das weiter rasante Bevökerungswachstum und die laufende Umwelt- und Ressourcenvernichtung schlagen Alarm, nun endlich die Gewohnheiten und Lebensstile zu lehren, die Nachhaltigkeit fördern. Heute möchte ich dir 10 gute Gründe dafür nennen, warum Kinder Umweltschutz in der Schule brauchen, welche Schule in Bali Vorbild für die schnelllebige, westliche Welt sein kann und wo Schulen und Lehrer geeignetes Unterrichtsmaterial bekommen können.

Hier ein kurzes Inhaltsverzeichnis für diesen Artikel:

  1. 10 Gründe für Umweltschutz in der Schule
  2. Green School Bali als Vorbild
  3. Umweltschutz Unterrichtsmaterial
  4. Fazit

10 Gründe, warum Kinder Umweltschutz in der Schule brauchen

Um auf diese 10 Gründe für Umweltschutz in der Schule zu kommen, brauchte ich nicht lange. Es spricht einfach zu viel dafür, der Nachhaltigkeit einen größere Wertstellung in unserem Bildungssystem zu geben. Folgend also wie versprochen meine Top-10 Gründe, warum Kinder Umweltschutz in der Schule lernen müssen.

1. In der Schulzeit sind wir am lernfähigsten!

Die Erfahrungen, die Kinder vor und während der Schulzeit machen, beeinflussen ein Leben lang ihr Verhalten, ihre Gewohnheiten und ihre Fähigkeiten. Deshalb ist es besonders wichtig, Umweltschutz in der Schule zu unterrichten. Hier besteht eine große Chance, Kindern die Liebe zur Natur zu näher zu bringen. Denn im späteren Verlauf des Lebens wartet mit Smartphones, Laptops und Massenkonsum eine Gesellschaft auf sie, die diese Liebe zur Natur größtenteils schon verloren hat und jetzt dringend wiederfinden muss. Umweltschutz gehört in die Schule, weil sich in der Kindheit die Grundeinstellung für ein umweltbewusstes Verhalten bildet.

2. Eltern lernen von Ihren Kindern!

Umweltschutz in der Schule ist so wichtig, weil sich im Erwachsenen-Alter vermehrt festgefahrene Einstellungen und Meinungen anhäufen, die aber längst nicht mehr zeitgemäß sind. Häufig realisieren wir dann gar nicht mehr, wenn wir etwas nicht richtig machen oder etwas tun, dass unserer Umwelt schadet. Kinder können, wenn sie in der Schule etwas über Umweltschutz lernen, ihre Eltern auf diese Verhaltensweisen hinweisen. Außerdem spornt es erwachsene Menschen an, wenn ihre eigenen Kinder sich umweltbewusst verhalten und beispielsweise plastikfrei leben. Auch als wir die Beach CleanUps auf Bali gestartet haben, waren sehr viele Kinder dabei. Ich bin mir zu 100% sicher, dass ihre Eltern über ihr persönliches Verhalten nachdenken, wenn ihre eigenen Kinder ihren Müll aus der Umwelt sammeln müssen.

3. Umweltschutz schafft mehr Bezug zur Natur!

Heutzutage verbringen Kinder weniger Zeit in der freien Natur. Stattdessen verbringen sie einen Großteil am Smartphone oder an der Playstation. Das führt zu Abhängigkeiten, Bewegungsmangel, Faulheit und erzeugt vor Allem eine große Distanz der Kinder zur Natur. Außerdem bleibt z.B. die individuelle Entwicklung von Kreativität, Fantasie und Motorik auf der Strecke. Umweltschutz in der Schule kann z.B. im Wald stattfinden, sodass die Verbindung zur Natur gefördert wird. So werden Kreativität, Fantasie und Co. gefördert und das Umweltbewusstsein geschult. Beste Vorraussetzungen für einen umweltbewussten Lebensstil in der Zukunft.

Umweltschutz in der Schule - Unterrichtsmaterial für Kinder

Denn nur die Bildung kann unsere Meere langfristig vor Plastikmüll bewahren!

4. Abfalltrennung in der Schule lernen

Viele Haushalte trennen sorgfältig den Müll und geben dieses Wissen an die Kinder weiter. Leider funktioniert die Abfalltrennung nicht in jedem Haushalt. Wenn Themen wie die Mülltrennung für optimales Kunststoff Recycling in der Schule angesprochen und auch geübt werden, lernen Kinder schon früh, wie sie ihren Müll auch zu Hause trennen können. Außerdem können Sie auf diese Weise ihren Eltern noch etwas beibringen, sollten die ihren Müll bisher nicht ordnungsgemäß trennen. Durch diese Maßnahme von Umweltschutz in der Schule wird langfristig mehr Plastikmüll in den Wertstoffkreislauf geführt und es gelangt weniger Müll in die Umwelt.

5. ALLE Kinder lernen Umweltschutz!

Viele Kinder wachsen in einem umweltbewussten Elternhaus auf und bekommen dort bereits die Basis für ein in Zukunft ebenfalls umweltbewusstes Verhalten mit auf den Weg. Da das aber nicht die Regel ist, ist Umweltschutz in der Schule so unfassbar wichtig. Warum sollte also Umweltschutz Schulfach werden? Weil dann auch die Kinder eine Chance auf ein umweltbewusstes Leben haben, deren Eltern aktuell überhaupt nicht umweltbewusst leben. Der Nebeneffekt ist, dass die Eltern durch ihre Kinder inspiriert werden und ihr festgefahrenes Verhalten ändern können.

6. Kinder lernen zu hinterfragen!

Durch den Umweltschutz in der Schule bzw. das Schulfach Umweltschutz lernen Kinder in der Schule, sich kritisch mit Sachverhalten auseinander zu setzen. Ganz im Sinne des Zero Waste Lebensstils. „Richtige“ Interpretationen von Texten bzw. Gedichten sind prinzipiell schon vorgegeben, die Kreativität wird kaum noch gefördert. Wenn sich Kinder mit Nachhaltigkeit in der Schule auseinandersetzen würden, würden sie lernen, Abläufe und Konsumgüter in ihrem täglichen Alltag zu hinterfragen. Daraus resultiert ein bewussterer Konsum, der den persönlichen Plastikmüll massiv reduziert.

7. Umweltschutz ist frischer Wind fürs Schulsystem!

Das Umweltschutz Schulfach pustet den Staub von unserem Schulsystem. Denn das ist veraltet und bedarf einer dringenden Renovierung. In den meisten Fächern gilt es nur darum Texte zu analysieren und Interpretationen zu verfassen. Abwechslung ist dabei Fehlanzeige. Naturwissenschaftliches Interesse wird Dank dem unterbesetzten und teilweise veralteten Lehrkörper selten spannend und ausreichend vermittelt. Wenige der Inhalte, die wir in zehn bis dreizehn Jahren Schullaufbahn gelernt haben, können wir im „echten Leben“ anwenden. Umweltschutz in der Schule ist brandaktuell und bringt frischen Wind in den tristen Schulalltag und ist ein Schulfach, dessen Inhalt Kinder auch direkt im Alltag anwenden können.

8. Förderung des bewussten Konsums

Ein wichtiger Grund, aus dem Umweltschutz Kinder bereits in der Schulzeit tangieren sollte, ist, dass sie so eine Basis für ein bewusstes Konsumverhalten legen können. Denn durch Smartphones, Fernsehen und Spielekonsolen werden wir massiv mit Werbung zugemüllt und auch im Supermarkt lächeln uns Produkte in Plastikverpackungen an. Wenn Kinder den bewussten Konsum noch nicht aus dem Elternhaus lernen, dann sollte das spätestens durch das Umweltschutz Schulfach passieren. So werden wir durch Umweltschutz in der Schule auch langfristig unsere Umwelt vor dem Plastikmüll schützen.

9. Kinder lernen Anbau und gesunde Ernährung

Selbst die wenigsten Erwachsenen wissen über den Anbau der Lebensmittel Bescheid, die wir tagtäglich zu uns nehmen. Dieses Wissen durch Umweltschutz in der Schule an Kinder zu vermitteln, ist deshalb sehr wertvoll. Sie lernen unter anderem wo und mit welchem Aufwand unsere Lebensmittel hergestellt werden und wissen sie dadurch mehr zu schätzen. Außerdem können Kinder so früh lernen, sich gesund zu ernähren. Das ist wichtig für die Kindesentwicklung und selbstverständlich auch für den Umweltschutz.

10. Durch Umweltschutz die Welt retten

Umweltschutz und das Streben hin zu einem nachhaltigeren Leben sind entscheidend für unsere Zukunft auf der Erde! Kinder sind unsere Zukunft und müssen deshalb schon mit dem richtigen Schulmaterial Umweltschutz in der Schule beigebracht bekommen. So bewahren wir unsere Umwelt langfristig vor Plastikmüll, reduzieren die Klimaerwärmung und sorgen dafür, dass unsere Kinder bewusst essen und konsumieren.

Green School Bali als Vorbild

Die Green School auf Bali ist für mich ein absolutes Vorbild für westliche Schulen. Die Schule liegt in einem Wald im Norden der balinesischen Hauptstadt Denpasar und beeindruckt durch einzigartige Bambus-Architektur. Hier steht das größte Bambus-Gebäude der Welt. Keine Wände, spannende Natur, Kommunikation, Fischteiche, Gemüseplantagen lachende Kinder. Das sind meine ersten Eindrücke bei meinem Besuch in der Green School Bali. Neben Algebra und Pythagoras wird Umweltschutz in der Schule hier groß geschrieben. Kinder der Green School lernen, Teil einer echten Gemeinschaft zu sein, eigene Lebensmittel anzupflanzen, Hühner und Kühe großzuziehen, Fische zu fangen, Plastik zu recyceln und eben auch plastikfreie, natürliche Dinge herzustellen. Regelmäßig werden von der Schule Aufräumaktionen zur Beseitigung des Plastikmülls in der Umwelt gestartet und der Kunststoff anschließend im schulinternen Recyclingsystem wiederverwertet.

Im Video siehst du die beiden Green School Schülerinnen Melati and Isabel Wijsen, die sich für ein Verbot der Plastiktüten auf Bali starkgemacht haben. Ab 2018 sind Plastiktüten auf Bali endlich Geschichte. Durch ihr Engagement retten die beiden vielen Meeressäugern das Leben und schärfen nachhaltig das Bewusstsein ihrer Mitmenschen.

Hier gibt’s Umweltschutz Unterrichtsmaterial

Du suchst Umweltschutz Unterrichtsmaterial für die Schule? Das Umweltministerium stellt da einiges an nachhaltigem Material zur Verfügung, aber es gibt auch genügend andere vertrauensvolle Webseiten mit Umweltschutz Unterrichtsmaterial für das Unterrichten von Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Schule. Jeder Lehrer sollte den Eigenantrieb haben, dieses Lehrmaterial zu vermitteln. So können wir mit dem Umweltschutz in der Schule wirklich etwas in der Welt verändern. Jetzt möchte ich dir die besten Quellen für Nachhaltigkeit und Umweltschutz Unterrichtsmaterial auflisten:

Ich hoffe, dass dir das Umweltschutz Unterrichtsmaterial weiterhilft und bin mir sicher, dass es den Kindern in der Schule gefallen wird. Es ist einfach unfassbar wichtig bei allen Kindern ein Bewusstsein für die Umwelt zu erzeugen.

Umweltschutz in der Schule – Nichts macht mehr Sinn!

Wir können den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und andere Umweltprobleme unserer Zeit langfristig nur durch Bildung stoppen. Die Kindheit prägt unser Verhalten im Erwachsenenalter und Umweltschutz in der Schule ist deshalb zukunftsweisend für unsere Gesellschaft! Nutze das zur Verfügung Unterrichtsmaterial, Blogbeiträge und Diskussionen, um Kindern den Umweltschutz näher zu bringen. Eigene CleanUps in der Natur können das Bewusstsein von Kindern in der Schulzeit ebenfalls für Umweltprobleme, wie dem Plastikmüll, schärfen. Ich plädiere übrigens dafür, dass Umweltschutz Schulfach wird. Was hältst du davon? Ich freue mich jetzt auf deine Anregungen, Ideen und Erfahrungen in den Kommentaren.

Beste Grüße,

Plastikfrei leben - Weniger Plastikmüll in der Umwelt

 

 

PS.: Im Artikel Plastikmüll in der Umwelt findest du ausführliche Informationen über das Plastikproblem und lernst, wo der Müll im Meer überhaupt herkommt. Der Artikel Was ist Plastik erklärt außerdem sehr gut, wie Kunststoff überhaupt hergestellt wird.

Umweltschutz in der Schule Schulfach

Jetzt teilen!

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Auf CareElite.de gebe ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes Leben ohne Müll, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen. Mit jedem Einkauf, jedem Like und regelmäßigen Besuchen auf dem CareElite Blog unterstützt du mich unglaublich in meiner Arbeit für den Erhalt unserer Natur! Danke, dass du da bist! :)

Comments 3

  1. Toller Post. Ich bin ganz deiner Meinung. Die Kinder sollten schon früh lernen mit ihrer Umwelt vernünftig und schonend umzugehen. Wer von Kindesbeinen an lernt zum Beispiel Plastik zu vermeiden für den ist es dann auch in Zukunft selbstverständlich.
    Als ich im Herbst im Unverpacktladen „Tante Olga“ in Köln einkaufen war, war gerade eine Schulkasse dort welche von der Besitzerin des Geschäftes erklärt bekam wie das Einkaufen in ihrem Unverpacktladen funktioniert und wie wichtig es ist Müll zu vermeiden. Die Schüler/innen wirkten sehr interessiert. Ich fand das eine tolle Aktion. Sowas sollte es viel öffter geben.
    Vg Christine

    1. Post
      Author

      Hi Christine! Danke dir und ich stimme dir voll und ganz zu! 🙂

      Vielen fehlt einfach schon komplett der Bezug zur Natur, deshalb ist die Begeisterung auch groß, wenn sie mit bewusstem Konsum bzw. der Umwelt in Kontakt kommen. Aufklärungsarbeit durch jeden statt, der bewusst lebt.

      Viele Grüße,
      Christoph

  2. Pingback: Die KW 50/2017 im Link-Rückblick | artodeto's blog about coding, politics and the world

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.