Zum Inhalt springen

Lebensqualität im Alter erhalten – 10 Tipps, um auch im hohen Alter möglichst selbstständig zu bleiben

Tipps, um Lebensqualität im Alter zu erhalten

Wie kann man die Lebensqualität im Alter erhalten oder sogar erhöhen? Wenn du Antworten auf diese Frage suchst, bist du hier genau richtig! Viele Menschen haben Angst davor, im Seniorenalter nicht mehr unabhängig zu sein, weil ihre Fähigkeiten nachlassen oder sie krank werden. Doch glücklicherweise gibt es Hilfsmittel und Wege, um trotz einiger Hürden im hohen Alter, ein möglichst selbstständiges Leben zu führen.

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt die besten Tipps für mehr Lebensqualität im Alter an die Hand geben. Außerdem erfährst du kurz und knapp, inwiefern du etwaigen Schwierigkeiten vorbeugen kannst. Auf geht's!

Vorab findest du hier schon eine kurze Übersicht:

  1. Offen für Hilfe und Hilfsmittel sein
  2. Ein Hörgerät nutzen
  3. Eine Brille tragen
  4. Zahnersatz beanspruchen
  5. Haltegriffe in Wohnung installieren
  6. Einkäufe und Essen liefern lassen
  7. Auf ein Telefon für Senior:innen umsteigen
  8. In eine andere Wohnung umziehen
  9. Gehstock, Rollator, Rollstuhl oder Seniorenroller nutzen
  10. Einschränkungen nicht einfach hinnehmen

Vorbeugung: Was kann man schon im Laufe des Lebens tun, um auch im hohen Alter unabhängig zu sein?

Aktiv bleiben und im Alter Lebensqualität erhalten

Bevor wir gleich zu den Möglichkeiten übergehen, mit denen Senior:innen ihre Lebensquälität im Alter erhalten oder sogar erhöhen können, möchte ich dir hier noch kurz einige Tipps mit auf den Weg geben, um möglichst lange körperlich und geistig fit zu bleiben.

Freundschaften pflegen

Zwischenmenschliche Beziehungen fördern Gesundheit und Wohlbefinden. Verbringe am besten bis ins hohe Alter Zeit mit den Menschen, die dir gut tun. Dadurch reduziert sich u.a. das Risiko für Depressionen, Schlaganfälle oder Demenz.

Ausgewogen pflanzlich ernähren

Um ernährungsbedingten Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck oder Übergewicht vorzubeugen und die Wahrscheinlichkeit für eine hohe Lebensqualität im Alter zu erhöhen, ist eine ausgewogene, pflanzliche Ernährungsweise in Kombination mit einer ausreichenden Flüssigkeitsaufnahme hilfreich.

Für ausreichend Bewegung sorgen

Um den Alterungsprozess des eigenen Körpers zu verlangsamen, sollte jeder Mensch aktiv bleiben und sich im Alltag viel bewegen. Die Bewegung dient u.a. als Stressausgleich, stärkt das Immunsystem und beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Krankheiten vorbeugen und zur Vorsorge gehen

Wer auch im hohen Alter selbstständig und unabhängig bleiben will, sollte einen gesunden Lebensstil führen und u.a. Zigaretten und Alkohol meiden, weniger fette und zuckerhaltige Lebensmittel konsumieren und viel schlafen. Etwaige Vorsorgeuntersuchungen dienen zudem der Früherkennung möglicher Krankheiten.

Tipp: Diese und weitere Tipps für ein möglichst langes Leben erläutere ich dir noch einmal ganz genau im verlinkten Blogbeitrag.

10 Tipps: Wie kann man die Lebensqualität im Alter erhalten oder sogar erhöhen?

Gehstock oder Seniorenroller als Hilfsmittel im Alter

Nun weißt du, was notwendig ist, um mit hoher Wahrscheinlichkeit auch trotz eines hohen biologischen Alters immer noch „jung“ und aktiv zu sein, Pläne zu schmieden, Träume und Ideen zu haben.

Natürlich möchte jeder im Seniorenalter gesund sein und noch möglichst selbstständig leben können. Doch die körperlichen und geistigen Beschwerden nehmen erfahrungsgemäß weiter zu, je älter man wird. Man kann beispielsweise schlechter sehen, hören – und auch die Mobilität lässt oft nach.

Doch mit dem folgenden Hilfsmitteln und Tipps, kann jeder die Lebensqualität im Alter möglichst lange aufrecht erhalten.

1. Offen für Hilfe und Hilfsmittel sein

Hilfe anzunehmen, wenn sie notwendig ist, ist eine Fähigkeit, die erlernt werden muss – besonders um die Lebensqualität im Alter zu erhalten. Ganz ohne Hilfe geht es nicht – und das muss es auch nicht! Denn Familie, Freunde, Ärzt:innen oder auch Pflege- und Lieferdienste sind immer da, um zu helfen.

Lass dich zu Freund:innen fahren, erhöhe deine Sicherheit durch ein Hausnotrufsystem, benutze Bettaufstehilfen in deinem Schlafzimmer oder nimm staatliche Förderungen für altersgerechte Umbaumaßnahmen in Anspruch. Wichtig ist es, offen für Hilfe zu sein, um auch im Alter möglichst jung, aktiv und selbstständig zu bleiben.

2. Ein Hörgerät nutzen

Im höheren Alter nimmt die Hörfähigkeit meist ab – viele Menschen leiden dann unter Schwerhörigkeit. Richtig eingestellte und mittlerweile fast unsichtbare Hörgeräte können die Lebensqualität in solchen Fällen ganz entscheidend erhöhen. Die Technik verbessert vor allem das Hörverständnis bei Gesprächen und lässt dich aktiver an Unterhaltungen teilhaben.

Zusätzlich aber ermöglicht es dir beruhigende Hintergrundgeräusche wahrzunehmen, wie zum Beispiel Vogelgezwitscher oder plätschernde Bäche, die du für eine lange Zeit nicht mehr hören konntest. So machen Aktivitäten in der Natur besonders viel Spaß und halten dich zudem fit. Für diese Vorteile lohnt es sich allemal, die Beratung von HNO-Ärzt:innen, Optiker:innen oder Hörgeräteakustiker:innen in Anspruch zu nehmen.

3. Eine Brille tragen

Ähnlich wie die Schwerhörigkeit, bleibt den meisten Senior:innen auch die Alterssichtigkeit nicht erspart. Dass die Sehschärfe nachlässt, ist ein Teil des normalen Alterungsprozess der Augenlinse.

Deshalb sollte man – besonders im hohen Alter – stets die eigene Sehfähigkeit überprüfen und bei Bedarf eine Brille tragen. Denn die Brille ist in solchen Fällen das entscheidende Hilfsmittel, um sich weiterhin im Alltag selbstständig und sicher zu bewegen.

4. Zahnersatz beanspruchen

Natürlich sind die eigenen Zähne immer die besten – eine sorgsame Mund­- und Zahnpflege ist daher die Basis für gesunde Zähne im hohen Alter. Doch oft kommt es anders. Karies, Entzündungen oder andere Probleme können zum Beispiel dafür sorgen, dass man irgendwann nicht mehr richtig essen oder sprechen kann.

Herausnehmbare Zahnprothesen, festsitzender Zahnersatz oder an Restzähnen verankerte Hybridprothesen können dann die Selbstständigkeit und Lebensqualität im Alter erhalten bzw. erhöhen. Sie fühlen sich fast so an und sehen im Grunde auch so aus wie echte Zähne.

5. Haltegriffe in Wohnung installieren

Wenn die eigene Mobilität etwas nachlässt, können spezielle Haltegriffe den Alltag entscheidend erleichtern. Die Griffen unterstützen vor allem Senior:innen, aber auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen jeden Alters, beim Ausstieg aus der Dusche und Badewanne oder beim Hinstellen nach dem Toilettengang.

Die Haltegriffe lassen sich mit einem Saugnapf auf glatten Oberflächen wie Porzellan, Glas oder Fliesen anbringen und gewährleisten auf diese Weise mehr Sicherheit. Zudem sind sie transportabel und erleichtern das Reisen auch im höheren Alter, da man damit beispielsweise jedes Hotelzimmer in wenigen Sekunden altersgerechter machen kann.

6. Einkäufe und Essen liefern lassen

Essenslieferung für alte Menschen

Für Menschen hohen Alters kann es ziemlich anstrengend werden, die Einkäufe zu erledigen und dann noch das Essen zu kochen. Dementsprechend gibt es Möglichkeiten, sich den Wocheneinkauf von Supermärkten oder speziellen Dienstleister:innen erledigen und liefern zu lassen.

Auch Angebote wie Essen auf Rädern sind nicht nur für Senior:innen, sondern auch für die Angehörigen eine echte Entlastung. Dabei wird dir im höheren Alter jeden Tag ein warmes Mittagessen oder ein Menüpaket mit tiefgekühlten Mahlzeiten für die Woche vorbeigebracht.

Indem du auf solche Hilfsangebote zurückgreifst, kannst du dir das Leben als Senior:in leichter machen und deine gewohnte Lebensquälität im Alter erhalten oder sogar noch erhöhen.

7. Auf ein Telefon für Senior:innen umsteigen

Mit zunehmendem Lebensalter sind wir Menschen meist nicht mehr so flott mit den Fingern und auch das Sehen fällt schwerer. Ein wunderbares Hilfsmittel für mehr Lebensqualität ist daher ein sogenanntes Seniorentelefon, dass beispielsweise über besonders große Tasten, eine Hörgeräteunterstützung und optische Anrufsignalisierung verfügt.

Dadurch ist es wesentlich einfacher zu bedienen und ermöglicht es, weiterhin in Kontakt mit Freund:innen und der Familie zu bleiben. Das ist besonders wichtig, wenn die Mobilität etwas eingeschränkt ist.

8. In eine andere Wohnung umziehen

Die Ausstattung und Lage der eigenen Wohnung ist für viele alte Menschen entscheidend dafür, wie selbstständig sie in ihrem Ruhestand noch handeln können.

Wenn man beispielsweise nur noch kurze Einkaufswege oder keine Treppen gehen kann, der nächste Supermarkt aber einen Kilometer entfernt und die Wohnung in einem Treppenhaus ohne Fahrstuhl liegt, könnte ein Umzug in eine altengerechte Wohnung (z.b. ebenerdig, mit Fahrstuhl oder Treppenlift) oder stationäre Einrichtung sinnvoll sein, um die Unabhängigkeit im hohen Alter zu erhalten.

Die Wohnung muss ganz einfach an die eigenen Bedürfnisse und Fähigkeiten angepasst sein oder angepasst werden.

Tipp: Im Laufe des Lebens kann man durch gezielte, altersgerechte Bau- oder Umbaumaßnahmen (oft staatlich gefördert!) auch schon vorsorgen, um im höheren Alter weiterhin viele Dinge selbst machen zu können.

9. Gehstock, Rollator, Rollstuhl oder Seniorenroller nutzen

Die Beine werden im Alter in aller Regel schwerer und gebrechlicher. Ältere Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit, sollten daher zur Verfügung stehende Hilfsmittel nutzen, um weiterhin mobil zu bleiben und die Lebensbedingungen zu verbessern.

Mit einem Gehstock oder Roller für Senior:innen ist es beispielsweise einfacher, Freund:innen zu besuchen, ein paar kleine Einkäufe zu machen oder zum Fußballspiel des heimischen Sportvereins zu gehen.

10. Einschränkungen nicht einfach hinnehmen

Lebensqualität im Alter erhalten durch Offenheit für Hilfe

Durch Verhaltensänderungen (z.B. einer Ernährungsumstellung) oder gezielte Pflege und Rehabilitation können ältere Menschen nachlassenden Fähigkeiten entgegenwirken und so selbst für die Selbstständigkeit sorgen. Die Technik schreitet außerdem stets voran und gerade im hohen Alter ist man nicht immer auf dem neuesten Stand der Möglichkeiten.

Nimm deshalb ärztliche oder fachmännische Heil- oder Hilfsmittelberatung in Anspruch, wenn sie dir dabei helfen kann, den Lebensabend möglichst unabhängig von anderen Menschen zu meistern.

Lebensquälität im Alter erhalten, leicht gemacht!

Jeder träumt davon, in Würde älter zu werden und auch noch im hohen Alter selbstständig leben zu können. Hier hast du viele Hilfsmittel und Tipps kennen gelernt, um dafür zu sorgen, dass dieser Traum Realität wird.

Entscheide dich für einen Gehstock oder einen Rollator, wenn die Beine nicht mehr so richtig wollen. Nutze eine Brille, wenn die Sehkraft nachlässt. Und ziehe in eine altengerechte Wohnung, wenn du Probleme mit der Treppe oder weiten Einkaufswegen hast. Es gibt immer eine Möglichkeit, nachlassende Fähigkeiten zu kompensieren und dennoch möglichst unabhängig zu bleiben.

„Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.“

Franz Kafka

Ich hoffe sehr, dass ich dir mit diesem Blogbeitrag zu mehr Lebensqualität im Alter verhelfen kann. Hast du Fragen, Anregungen, Tipps oder eigene Erfahrungen, die du teilen möchtest? Dann freue ich mich schon auf deinen Kommentar.

Bleib‘ gesund und positiv,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS: Es gibt einige Dinge, die viele im Sterben liegende Menschen bereuen. Hast du schon einmal darüber nachgedacht, was es sein könnte? Im verlinkten Artikel erhältst du jetzt jede Menge Inspiration für den

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert