Zum Inhalt springen
Bienenfreundliche Beeren – Essbare, heimische Beerensträucher, die Wildbienen und andere Insekten lieben

Bienenfreundliche Beeren – 10 heimische Beerensträucher, die Wildbienen und andere Insekten lieben

Du suchst insektenfreundliche Beerensträucher, die heimische Wildbienen, Käfer, Schmetterlinge und andere Insekten lieben? Dann bist du hier genau richtig! Die meisten Menschen pflanzen Beeren im eigenen Garten eigentlich, um sie später zu verspeisen.

Doch nur die wenigsten wissen, dass so manche Sträucher mit Beeren nicht nur ideal für den Naschgarten, sondern auch besonders wertvoll für die lokale Biodiversität sind, da sie zahlreichen Wildbienen und anderen Insekten Nahrung und Unterschlupf bieten.

Bei der Auswahl deiner Beeren im Garten oder auf dem Balkon etwas genauer hinzusehen, bietet dir also die große Chance, mit einfach Mitteln im eigenen Grün noch mehr für die bedrohten Bienen zu tun und dem Insektensterben gezielt entgegenzuwirken.

In diesem Artikel möchte ich dir deshalb jetzt die wichtigsten bienenfreundlichen Beerenpflanzen vorstellen, die sowohl (essbare) Beeren liefern, als auch den Insekten neuen Lebensraum schenken. Auf geht's!

1. Brombeere (Rubus fruticosus)

Die wilde Brombeere ist nicht nur äußerst widerstandsfähig, anspruchslos und schnellwachsend, sondern verfügt auch über zahlreiche, rosafarbene Blüten, die bis in den Sommer hinein blühen und einer Vielzahl von Bestäubern einen Lebensraum bieten.

Sowohl die Beere selbst, als auch Blätter, sowie Nektar und Pollen des bienenfreundlichen Beerenstrauchs, sind bei Wildbienen, Schmetterlingen, Käfern uns anderen Insekten beliebt. Doch auch viele Spinnentiere mögen die dornige, dichte Pflanze.

Wenn du etwas für die Bienen tun willst, dann solltest du also unbedingt einen Platz in deinem Garten für die Brombeere finden. Da sie auch kübelgeeignet ist, kannst du sie alternativ auch auf der Terrasse oder dem Balkon platzieren.

Du bekommst die heimische Brombeere in professionellen Pflanzenmärkten oder hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Brombeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge, Schwebfliegen und Käfer
  • Blühzeit: Mai, Juni, Juli und August
  • Maße: etwa 1-2 Meter hoch und 1-3 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelschutz- und Vogelnährgehölz

Achtung! Es gibt auch noch die Armenische Brombeere (Rubus armeniacus), die allerdings zu den invasiven Neophyten zählt und nicht in Deutschland heimisch ist. Sie verdrängt sogar heimische Arten und schadet der biologischen Vielfalt. Achte also beim Pflanzenkauf auf den korrekten, botanischen Namen: Rubus fruticosus.

2. Rote Johannisbeere (Ribes rubrum)

Rote Johannisbeere als bienenfreundlicher Beerenstrauch im Garten

Die Wildbiene bestäuben einen Großteil der Wild- und Nutzpflanzen – stirbt sie aus, haben wir ein ernsthaftes Ernährungsproblem. Die essbare, rote Johannisbeere in deinem Garten zu pflanzen, kann helfen!

Denn die bienenfreundliche Beere blüht bereits im Frühjahr und stellt damit für viele Insekten eine wichtige erste Nahrungsquelle dar. Wenn sie in deinem Garten wächst, hilfst du damit vor allem zahlreichen Sandbienen – aber auch Raupen, Fliegen und Schmetterlingen.

Du findest die Rote Johannisbeere in naturnahen Gartencenter oder hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen roten Johannisbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen und Schwebfliegen
  • Blühzeit: April und Mai
  • Maße: etwa 1-1,5 Meter hoch und etwa 1-1,2 Meter breit
  • Standort: Sonne
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelschutz- und Vogelnährgehölz

Tipp: Ich habe dir hier ja bereits einen guten Grund dafür genannt, warum wir die Wildbienen schützen müssen. Im verlinkten Blogartikel erläutere ich dir weitere Gründe, die uns alle zum Schutz der Bienen motivieren dürften.

3. Stachelbeere (Ribes uva-crispa)

Wenn es um Beerensträucher für Bienen geht, dann darf auch die süß-säuerlich schmeckende Stachelbeere nicht unerwähnt bleiben. Ihre grün-gelben oder rosafarbenen Blüten blühen im Frühjahr und ziehen viele Wildbienenarten magisch an.

Aber auch zahlreiche Falter und Schwebfliegen lassen sich auf dem kübelgeeigneten, insektenfreundlichen Strauch nieder.

Die Stachelbeere gibt's in umweltbewussten Baumschulen und Pflanzenmärkten – oder hier online als Sorte bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Stachelbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge und Schwebfliegen
  • Blühzeit: April und Mai
  • Maße: etwa 0,6-1,5 Meter hoch und 0,5-1 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten

4. Schwarzer Holunder (Sambucus nigra)

Für uns Menschen sind die Beeren und der Saft des schwarzen Holunders (auch Fliederbeere genannt) nur in abgekochter oder vergärter Form genießbar – doch Bienen und zahlreiche andere Bestäuber können auch direkt etwas mit dem großen Beerenstrauch anfangen.

Das liegt vor allem an den duftenden, cremeweißen Blütendolden der Pflanze, die mit ihrem Pollen und Nektar besonders von Schwebfliegen und Wildbienen gefeiert wird.

Den schwarzen Holunder bekommst du vor Ort in guten Pflanzencentern oder hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zum bienenfreundlichen Schwarzen Holunder:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge, Schwebfliegen
  • Blühzeit: Mai, Juni und Juli
  • Maße: etwa 4-6 Meter hoch und 3-5 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelschutz- und Vogelnährgehölz

Gut zu wissen: Es gibt mehrere Holunderarten! Roter Holunder (Sambucus racemosa) und Zwerg-Holunder (Sambucus ebulus) sind zum Beispiel ebenfalls heimisch und insektenfreundlich. Vom Blauen Holunder (Sambucus cerulea) solltest du allerdings Abstand nehmen, da er ein Neophyt ist und nur einen geringen ökologischen Wert hat.

5. Himbeere (Rubus idaeus)

Bienen und Hummeln lieben Himbeeren im Garten

Selbst, wenn du keine Himbeeren magst, solltest du den vermutlich insektenfreundlichsten Beerenstrauch unbedingt in deinem Garten oder auf dem Balkon anpflanzen. Er verfügt nämlich über einen extrem hohen Nektarwert und lockt mit seinen schönen, weißen Blüten vor allem unfassbar viele Wildbienen und Raupen an.

Meiner Meinung nach ist die Himbeere definitiv ein absolutes Muss für alle Bienenfreundinnen und Bienenfreunde!

Du findest sie im Regelfall in jedem Pflanzencenter oder auch hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Himbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge, Schwebfliegen, Käfer
  • Blühzeit: Mai und Juni
  • Maße: etwa 0,6-1,5 Meter hoch und 0,8-1,2 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelschutz- und Vogelnährgehölz

Tipp: Die Himbeere ist natürlich auch bestens für einen möglichst vogelfreundlichen Garten geeignet. Was du zu Hause sonst noch alles für die heimischen Vögel tun kannst, zeige ich dir gern im verlinkten Blogbeitrag.

6. Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum)

Zu den bienenfreundlichen Beeren im Garten gesellt sich auch die schwarze Johannisbeere. Der Nektar und Blütenstaub ihrer duftenden, gelblichen Blüten schenkt nämlich so mancher Wildbiene und auch vielen weiteren Bestäubern wichtige Nahrung.

Da der Beerenstrauch zwar nicht gefährdet aber nur mäßig häufig bei uns in Deutschland vorkommt, tust du den Insekten einen großen Gefallen, wenn du sie im eigenen Grün oder auf deinem Balkon pflanzt.

Die schwarze Johannisbeere bekommst du in gut ausgestatteten Pflanzenmarkt oder auch hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen schwarzen Johannisbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen und Schwebfliegen
  • Blühzeit: April und Mai
  • Maße: etwa 0,8-1,5 Meter hoch und 0,8-1,2 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten

7. Rauschbeere (Vaccinium uliginosum)

Eine weitere, allerdings für mein Empfinden recht unbekannte, bienenfreundliche Beere, ist die Rauschbeere. Sie wird auch Moorbeere genannt und eignet sich ebenfalls für den Garten oder für den Pflanzkübel auf dem Balkon. Der Beerenstrauch verfügbar im Frühjahr über wirklich schöne, weiße bis rötliche glockenförmige Blüten und ist besonders bei Hummeln und anderen Wildbienen beliebt.

Meiner Meinung nach stellt die Rauschbeere eine großartige Ergänzung in einem bienenfreundlichen Garten dar. Auch, da sie nur mäßig häufig vorkommt und sich bereits auf der „Vorwarnliste“ für gefährdete Arten vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) befindet, kannst du mit ihrer Anpflanzung einen ökologisch wertvollen Beitrag im Kampf gegen das Insektensterben leisten.

Die Rauschbeere findest du in wirklich natur- und umweltbewussten Pflanzenmärkten und Baumschulen.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Rauchbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen, Schmetterlinge und Schwebfliegen
  • Blühzeit: Mai und Juni
  • Maße: etwa 50-90 Zentimeter hoch und 50-80 Zentimeter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten

8. Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea)

Wenn du den Wildbienen helfen willst und noch einen passenden Strauch mit Beeren für den Garten suchst, dann ist die Preiselbeere genau richtig für dich! Die nektarreichen, zarten, rosa-weißen Blüten der robusten Pflanze dienen nämlich unzähligen Insektenarten im Frühling als wichtige Nahrungsquelle.

Vor allem Sandbienen, Furchenbienen, Mauerbienen und auch Schmetterlinge werden von dem insektenfreundlichen Beerenstrauch magisch angezogen.

Die Preiselbeere findest du in fast jedem Pflanzencenter oder auch hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Preiselbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen und Schwebfliegen
  • Blühzeit: März, April, Mai und Juni
  • Maße: etwa 10-30 Zentimeter hoch und 20-30 Zentimeter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten

9. Schlehe (Prunus spinosa)

Die Schlehe (auch Schwarzdorn genannt) zählt zu den ersten Sträuchern, die im Frühjahr blühen. Ihre weißen, dicht sitzenden Blüten bieten unglaublich vielen Insekten Nahrung. Vor allem Wildbienen, Raupen und Schmetterlinge lieben die Pflanze.

Der blickdichte, dornige Beerenstrauch verschafft den Insekten – aber auch Vögeln – außerdem einen sicheren Unterschlupf. Die herb und säuerlich schmeckenden Früchte sind ebenfalls eine wertvolle Nahrungsquelle für Insekten – aber auch für Vögel und Kleinsäuger. Und auch von uns Menschen können sie durchaus roh gegessen werden.

Du bekommst die Schlehe in professionellen Pflanzengeschäften oder auch hier online bei der Baumschule Horstmann*.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Schlehe:

  • Insekten: Nur für Wildbienen, Käfer, Raupen, Schmetterlinge und Schwebfliegen
  • Blühzeit: März, April und Mai
  • Maße: etwa 1,5-2,5 Meter hoch und 2-4 Meter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelschutz- und Vogelnährgehölz

Tipp: Wenn auch du den Gartenvögeln Nahrung und Unterschlupf bieten willst, dann kannst du neben einigen Beerensträuchern auch noch zahlreiche, heimische und vogelfreundliche Bäume pflanzen. Welche Bäume dahingehend empfehlenswert sind, erfährst du im verlinkten Beitrag.

10. Heidelbeere (Vaccinium myrtillus)

Heidelbeere zählt zu den Beerensträucher für Bienen

Die Heidelbeere (auch Blaubeere genannt) schmeckt nicht nur uns Menschen sondern auch vielen Wildbienen und anderen Insektenarten gut.

Es sind vor allem die kleinen, glockenförmigen, weißen bis rosafarbenen Blüten im Frühling, die sie als Nahrungsquelle anlocken. Doch auch der dichte Wuchs der Pflanze ist interessant, weil er als Unterschlupf und Nistmöglichkeit dient.

Wenn du die bienenfreundliche Waldbeere in deinem Garten pflanzt, kannst du dich unter anderem auf brummende Hummeln und summende Sandbienen, Wespenbienen und Schmalbienen freuen.

Die Heidelbeere findest du in jedem Pflanzenmarkt. Achte aber bitte auf die genaue Bezeichnung, damit du nicht aus Versehen die nicht heimische Amerikanische Heidelbeere (Vaccinium corymbosum) kaufst.

Entscheidende Fakten zur bienenfreundlichen Heidelbeere:

  • Insekten: Gut für Wildbienen, Raupen und Schwebfliegen
  • Blühzeit: April, Mai und Juni
  • Maße: etwa 70 Zentimeter hoch und 40-50 Zentimeter breit
  • Standort: Sonne bis Halbschatten
  • Sonstiges: Auch ein wichtiges Vogelnährgehölz

Bienenfreundliche Beeren im Garten anpflanzen und genießen!

Genießen kannst du die von den insektenfreundlichen Beeren angelockten, summenden Wildbienen, Fliegen, Schmetterlingen und Käfern sogar im doppelten Sinne! Lausche und beobachte einfach ihrem Treiben in deinem naturnahen Garten – und nasche hin und wieder mal eine der Beeren. 😉

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel dabei helfen konnte, deinen Garten in ein Paradies für bedrohte Wildbienen und andere Bestäuber zu verwandeln – und so einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen das globale Artensterben zu leisten.

„Schau tief in die Natur, und dann wirst du alles besser verstehen.“

Albert Einstein (mehr unter Natur Zitate)

Hast du Fragen, Anregungen oder kennst du weitere bienenfreundliche Beerensträucher für den Naturgarten? Dann schreibe mir gern einen Kommentar.

Bleib bienenfreundlich und naturverbunden,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS: Ich habe dir auch noch eine übersichtliche Liste der besten Bäume für Insekten zusammengestellt. Schau also auch da unbedingt mal rein, wenn du noch mehr für die Wildbienen tun willst.

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

Christoph Schulz

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert