Zum Inhalt springen
Ist vegan laktosefrei?

Ist vegan laktosefrei? Was du über pflanzliche Milch und Milchzucker wissen musst

Sind alle veganen Lebensmittel automatisch laktosefrei? Vor allem pflanzliche Milchalternativen, wie Soja-, Hafer- oder Mandelmilch, verdrängen nach und nach die „klassische“ Kuhmilch aus den Supermarkt-Regalen. Vor allem, weil immer mehr Menschen aus ökologischen und ethischen Motiven auf tierische Lebensmittel verzichten – aber eben auch aufgrund von Lebensmittelunverträglichkeiten, wie zum Beispiel einer Laktoseintoleranz. Aber enthalten pflanzliche Produkte überhaupt den auslösenden Milchzucker?

In diesem Artikel möchte ich dir jetzt kurz und knapp alles Wissenswerte zum Thema „Vegan und Laktosefrei“ erläutern. Auf geht's!

Was ist Laktose eigentlich?

Kuh mit prallem Euter

Laktose (auch Lactose oder Milchzucker genannt) ist ein in Milch enthaltener Zucker, der als Hauptenergieträger in der Muttermilch von Säugetieren (wie z.B. Kühen) vorkommt.

Viele Menschen haben eine angeborene oder im Laufe des Lebens erworbene Nahrungsunverträglichkeit gegenüber diesem Milchzucker – die sogenannte Laktoseintoleranz. Bei ihnen mangelt es an Laktase, dem Verdauungsenzym der Laktose. Der Milchzucker kann deshalb nicht verdaut werden, weshalb es in der Folge zu üblichen Symptomen wie Durchfall, Unterbauchschmerzen oder Erbrechen kommt.

Gut zu wissen: Weltweit sind etwa 68 Prozent der Menschen laktoseintolerant₁ – in Deutschland vertragen etwa 15 Prozent nach dem Säugealter keinen Milchzucker mehr.₂

Sind vegane Milchprodukte laktosefrei?

Als Veganer verzichtet man ja vollständig auf tierische Produkte und Zutaten – sowohl bei der Kleidung und Kosmetikprodukten, aber vor allem auch bei der Ernährung. Da Laktose, wie oben beschrieben, ausschließlich ein Bestandteil tierischer Milch ist, sind alle rein pflanzlichen, veganen Milchalternativen auch automatisch laktosefrei.

Die Antwort auf die Ausgangsfrage lautet also JA! Wenn du unter einer Milchzucker-Unverträglichkeit leidest, kannst du also auch zur Reis-, Kokos- oder Haselnussmilch greifen, da es sich um laktosefreie Milch handelt.

Sind alle veganen Lebensmittel laktosefrei?

Ist vegan laktosefrei? Enthalten wirklich alle veganen Produkte keinen Milchzucker? Ob vegane Milch, veganer Käse oder veganer Joghurt – grundsätzlich sind alle rein pflanzlichen Lebensmittel frei von tierischem Milchzucker. Wenn du also das gelb-grüne „Vegan-Label“ oder keine tierischen Zutaten auf einem Produkt erkennst, bist du als Betroffener einer Laktoseintoleranz auf der sicheren Seite.

Und was ist mit Zusätzen wie „Kann Spuren von Milch enthalten“, da das Produkt beispielsweise in einer Fabrik mit Molkereierzeugnissen hergestellt wird? Laktoseintolerante Menschen, die zu starken allergischen Reaktionen auf geringfügige Mengen Laktose neigen, sollten Lebensmittel mit dem entsprechenden Hinweis zur Sicherheit vermeiden.

Tipp: Warum trinken Veganer eigentlich keine Milch? Im verlinkten Artikel erläutere ich dir alle Motive, keine Kuhmilch mehr zu konsumieren.

Entwickeln Veganer eigentlich eine Laktoseintoleranz?

Ist vegan laktosefrei? Pflanzliche Milch ist frei von Milchzucker

Bei vielen Menschen, die regelmäßig tierische Milch konsumieren, produziert der Körper auch über das Säuglingsalter hinaus Laktase, um die Laktose verdauen zu können. Mit abnehmendem Konsum von tierischen Milchprodukten kann es dann auch zu einer Laktoseintoleranz kommen.

Dementsprechend können auch vegan Lebende Menschen eine Milchzucker-Unverträglichkeit entwickeln. Im Vergleich zum Mischköstler oder Vegetarier stört diese vegan lebende Menschen jedoch nicht. Schließlich konsumieren sie ja sowieso keine tierischen Produkte. Also kein Grund zur Sorge. Die Laktoseintoleranz ist keine Krankheit oder Allergie – unser Körper kann schlichtweg nach der Säuglingsphase einen Bestandteil der Muttermilch nicht mehr abbauen.

Vegane Lebensmittel sind laktosefrei!

Bedeutet vegan laktosefrei? Ja, rein pflanzliche Lebensmittel sind grundsätzlich frei von tierischem Milchzucker. Nur wenn dein Körper bei einer Laktoseintoleranz extrem sensibel auf kleinste Mengen Laktose reagiert, solltest du bei Sätzen wie „Kann Spuren von Milch enthalten“ auf veganen Lebensmitteln Vorsicht walten lassen.

Als Veganer bist du also gut geschützt vor den typischen Symptomen einer Milchzucker-Unverträglichkeit. Die Frage sollte eher wie folgt lauten: Warum konsumieren erwachsene Menschen überhaupt noch Muttermilch? Und warum dann noch von einer anderen Spezies? Die Milch aus dedenr Brustwarzen von Säugetieren ist schließlich Babynahrung. Das mindestens 68 Prozent der Weltbevölkerung nach dem Säuglingsalter keinen Milchzucker mehr verträgt, sollte uns zusätzlich zu denken geben.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Artikel rund um vegane, laktosefreie Lebensmittel und die Laktoseintoleranz weiterhelfen konnte. Hast du Fragen, Tipps oder eigene Erfahrungen, die du teilen möchtest? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Bleib‘ gesund,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Sind wir Menschen eigentlich Fleischfresser? Erfahre im nächsten Artikel, warum unser Körper nicht darauf ausgerichtet ist, tierische Körperteile zu essen.

Quellenangaben:
₁ National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases: Definition & Facts for Lactose Intolerance (Stand: Februar 2018), abrufbar unter https://www.niddk.nih.gov/health-information/digestive-diseases/lactose-intolerance/definition-facts. [12.05.2022].

₂ Claudia Müller; Bundeszentrums für Ernährung (BZfE): Latoseintoleranz (Stand: 16.03.2020), abrufbar unter https://www.bzfe.de/ernaehrung/ernaehrungswissen/gesundheit/unvertraeglichkeiten-frei-von-im-trend/laktoseintoleranz. [12.05.2022].

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.