Sonnenglas Geschichte - Interview mit Gründer Stefan Neurig

Sonnenglas – Die Fair-Trade Solarlampe!

Kennst du schon das Sonnenglas, die Einmachglas Solarlampe? Diese Lampe funktioniert mit Sonnenenergie und muss daher nicht an der Steckdose aufgeladen werden. Ich finde, dass das Sonnenglas Einmachglas ein einzigartiges Produkt ist, das zeigt, dass Unternehmer auch Nachhaltigkeit und Profit miteinander kombinieren können. Aus diesem Grund habe ich mich mit Stefan Neubig, dem Gründer und Geschäftsführer von SONNENGLAS® zum Interview verabredet, um mehr über die Geschichte hinter dem Solar Einmachglas zu erfahren und mit ihm über den Hype um das Fair-Trade-Produkt Sonnenglas zu sprechen. Viel Spaß!

Hi Stefan! Wie ist dein Background und wie entstand die Idee, das Sonnenglas in Südafrika zu entwickeln?

Sonnenglas Geschichte - Interview mit Gründer Stefan Neubig
Hier ist Gründer Stefan Neubig in Südafrika bei der Produktion / © sonnenglas.net

Stefan: Schon während meines Studiums habe ich mein erstes Unternehmen gegründet. Die Idee zu Sonnenglas kam mir dann aber tatsächlich eher durch einen Zufall, man könnte es auch Fügung nennen. Ich suchte Anfang 2013 nach beruflich spannenden Jahren, die mir jedoch wenig Freizeit ließen, ein Reiseziel für eine kleine Auszeit. Da ich in der europäischen Zeitzone bleiben wollte und gleichzeitig ein Land suchte, das ich noch nicht kannte, fiel meine Wahl auf Südafrika, das mich sofort in seinen Bann gezogen hat.

Ich war begeistert von der Natur und den Menschen, ihrer Kreativität, dem Lebensgefühl dort und habe vor Ort natürlich auch die Probleme des Landes hautnah mitbekommen. Eines Abends entdeckte ich dann eine Solarlampe, die, wie ich herausfand, in Johannesburg von einer kleinen familiären Manufaktur hergestellt wurde und als Lösung für die Stromausfälle, die zu der Zeit das Land stark plagten, erfunden wurde.