Was ist Cannabidiol (CBD) für ein Wirkstoff?

Was ist CBD? Alles über Cannabidiol und seine Wirkung

Christoph Schulz Blog, Gesundheit Leave a Comment

Was ist eigentlich CBD? Von kaum einem anderen natürlichen Stoff wird gerade so geschwärmt, wie von Cannabidiol. Er wird aus der Hanfpflanze gewonnen, soll das Wohlbefinden fördern und vielzählige Alltagsprobleme wie Schlafstörungen, Depressionen oder Nervosität lindern. Viele Fragen sich auch, ob CBD dann überhaupt legal ist, da der Besitz von Cannabis in Deutschland ja illegal ist. Also was steckt eigentlich genau hinter dem „geheimnisvollen“ Wirkstoff – und wie wirkt es tatsächlich auf unseren Körper?

In diesem Artikel möchte ich dir mehr Informationen über CBD an die Hand geben – von der Definition, über seine Wirkung bis hin zu Produkten, die mittlerweile alltäglich Anwendung finden.

  1. Defintion
  2. Wirkung
  3. Produkte
  4. Schlusswort

Was ist CBD (Cannabidiol)?

Cannabidiol (CBD) ist eines von über 100 bisher entdeckten Cannabinoiden der Hanfpflanze. Es ist der zweithäufigste Wirkstoff, der aus der weiblichen Pflanze gewonnen werden kann. Cannabidiol ist im Vergleich zum häufigsten Wirkstoff der Hanfpflanze, dem THC, noch relativ wenig erforscht. Doch die Anzeichen mehren sich, dass CBD eine extrem hohen medizinischen Nutzen haben könnte.

Cannabidiol ist ein lipophiles Molekül und wird daher sehr gut im Körper und in das zentrale Nervensystem verteilt.

Sind CBD-Produkte legal oder illegal?

Wenn alle Vorraussetzungen aus der Anlage 1 des Betäubungsmittelgesetzes eingehalten wurden, ist Cannabidiol in Wirkstoff ein legaler Wirkstoff. Vor allem, weil er nicht psychoaktiv wirkt und eben keine bewusstseinsverändernde Wirkung erzielt. Er ist kein Betäubungsmittel. CBD-Blüten sind allerdings nicht legal, da sie nicht weiterverarbeitet wurden. Und da sich THC-haltiges Gras und CBD-Gras sich optisch nur schwer unterscheiden lassen, könnte es im Alltag immer wieder zu Problemen mit der Polizei kommen.

Wirkung von CBD auf den Körper

Wie CBD auf deinen Körper wirkt

Das Endocannabinoid-System ist ein fester Bestandteil unseres Nervensystems und entscheidend für ein starkes Immunsystem und die Linderung von Schmerzen. Wenn Cannabinoide zuführen, docken diese an bestimmten Rezeptoren in unserem Körper an. CBD hat dabei unter anderem die folgende Wirkung₁:

  • Entspannend
  • Entzündungshemmend
  • Antibakteriell
  • Krampflösend
  • Knochenwachstumsfördernd
  • Antischämisch (reduziert Risiko einer Arterienblockade)
  • Antipsychotisch
  • Anxiolytisch (lindert Angst)
  • Knochenstimulierend (fördert das Knochenwachstum)
  • Neuroprotektiv
  • Antidiabetisch
  • Antiepieleptisch

Grundsätzlich hat das natürliche Produkt Cannabidiol dabei keine Nebenwirkungen, doch Ärzte raten davon ab, es während einer Schwangerschaft anzuwenden, weil die dann die Schutzfunktion der Plazenta reduziert werden könnte.₂

Anwendungsbereiche von CBD

Wir wissen jetzt, wie CBD wirkt, aber sollten natürlich auch noch einen Blick auf seine Anwendungsgebiete werfen. Hier sind einige Gesundheitsbereiche₃, in denen der Wirkstoff eingesetzt wird:

  • Sport: Hier wird beispielsweise die schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung von CBD zur Regeneration genutzt. Auch zur Leistungs- und Konzentrationssteigerung wird das Mittel angewendet.
  • Schmerzen: CBD wird nicht nur im Sport, sondern auch ganz grundsätzlich als alltägliches Schmerzmittel genutzt. Zum Beispiel bei Kopf- oder Muskelschmerzen, sowie bei Arthrose, Sklerose und sogar Krebs.
  • Psyche: Auch Schlafstörungen, Posttraumatische Belastungsstörungen, Alzheimer, Depressionen oder Angsterkrankungen werden mit Hilfe von CBD behandelt.
  • Epilepsie: Die beruhigende Wirkung von CBD findet auch gegen epileptische Anfälle oder Zellsterben Anwendung.
  • Diabetes: Gegen Diabetes wird die entzündungshemmende Wirkung des CBD genutzt. Der Wirkstoff dient außerdem dem Zellwandschutz und der allgemeinen Stressreduktion.
  • Verdauung: Viele Anwender nutzen Cannabidiol auch, wenn sie unter Übelkeit oder Verstopfungen leiden.

Fallen dir weitere Anwendungsgebiete ein bzw. hast du eigene Erfahrungen gemacht, die du teilen möchtest? Dann schreibe einfach, wie immer, einen Kommentar unter diesen Artikel.

Unterschied zu THC (Tetrahydrocannabinol)

Im Gegensatz zu CBD hat THC, der am häufigsten vorkommenden Wirkstoff in der Cannabis-Pflanze, deutlich weniger positive, medizinische Eigenschaften – dafür hat er aber eine berauschende Wirkung und macht seine Anwender high. Man könnte sagen: THC wirkt im Kopf und CBD wirkt auf den Körper. THC ist vor allem für seine Glückshormone ausschüttende Wirkung bekannt und wirkt im Gehirn, wie vergleichsweise Heroin oder Morphin. Bei CBD werden die Nervenzellen im Gehirn jedoch nicht betäubt, worin der größte Unterschied der beiden Stoffe liegt. THC macht müde und CBD macht wach.₄

Welche CBD-Produkte gibt es?

Produkte mit Cannabidiol im Überblick

Ob Definition, Wirkung oder Anwendungsgebiete – nun weißt du schon eine Menge mehr über CBD. Doch welche Produkte gibt es denn überhaupt, die CBD enthalten? Mit steigender Nachfrage sprießen auch die Angebote wie Pilze aus dem Boden. Hier möchte ich dir jetzt die beliebtesten Formen des CBD-Konsums zeigen.

Tipp: Da sich mit CBD-Produkten sehr viel Geld verdienen lässt, gibt es mittlerweile auch einige schwarze Schafe auf dem Markt. CBD-VITAL.de ist nach meiner Erfahrung zum Beispiel ein vertrauenswürdiger Anbieter mit ziemlich großer Auswahl.

CBD-Öl

Das CBD-Öl aus dem Glasfläschchen besteht aus dem Extrakt der weiblichen Cannabispflanze. Grundsätzlich wird empfohlen, die Tropfen etwas unter der Zunge zu behalten, bevor man sie schluckt. So kann der Wirkstoff auch sehr gut über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.Die CBD-Öle unterscheiden sich in ihrer Konzentration. Gängige Werte sind zum Beispiel 2, 5 oder 15 Prozent. Wenn du das Produkt anwenden möchtest, musst du gegebenenfalls etwas herumprobieren, bis du die ideale Dosis für dich findest.

Hier bekommst du die besten CBD-Öle*

Hinweis: Manchmal werden die Begriffe „Hanföl“ und „CBD-Öl“ über einen Kamm geschert. Doch es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen den beiden. Während CBD aus den Blüten gewonnen wird, wird Hanföl aus den Hanfsamen hergestellt, die im Grunde keine Cannabinoide enthalten. Beim Kauf solltest du dich an den Inhaltsstoffen „Handextrakt“ oder „CBD-Extrakt“ sowie des angegebenen CBD-Anteils in Milligramm orientieren, die auf ein CBD-Produkt hinweisen.

CBD-Kapseln

Natürlich gibt es das CBD-Öl auch in Kapselform. Auch, wenn die Kapseldosen im Regelfall aus Plastik bestehen, hat ihr Inhalt schon vielen Menschen geholfen. Die Kapseln mit Cannabidiol musst du natürlich nicht noch im Mund zergehen lassen, sondern kannst sie direkt schlucken. Da sich die Wirkung erst im Darm entfaltet, darfst wirst du mit den Kapseln allerdings eine langsamere Wirkung erfahren, als bei der Einnahme von CBD-Tropfen. Dafür sind die Kapseln aber geschmacksneutral.

Buchtipp Nachhaltig leben für Einsteiger

Diese CBD-Kapseln kann ich dir empfehlen*

CBD-Tee

Die beruhigende Wirkung von Cannabidiol lässt sich auch mit Hilfe von Tee entfalten. Den gibt es mit natürlichem CBD-Gehalt sowohl vegan und gentechnikfrei im Papierbeutel. Ich trinke ihn regelmäßig und finde, dass er einen in eine ziemlich entspannte Stimmung bringt.

Hier kannst du ihn selbst probieren*

CBD-Liquid

Als Liquid kann CBD zum Beispiel mit einem Verdampfer, wie einem Vaporizer, konsumiert werden. Solange der THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt, ist das CBD Liquid legal. Achte deshalb beim Kauf darauf, dass dieser nicht überschritten wird. In der Schweiz ist der Grenzwert zum Beispiel höher, wodurch Produkte von jeweiligen Herstellern überraschenderweise hier bei uns plötzlich illegal sind.

CBD-Kosmetik

Cannabidiol ist aufgrund seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften mittlerweile auch Bestandteil unzähliger Naturkosmetik-Produkte. Du bekommst es zum Beispiel als Gesichtspflegeöl, Augenserum und -creme, Bodylotion oder Antifaltencreme.

Hier hast du eine große Auswahl an CBD-Kosmetikprodukten*

Weitere Produkte

  • Tierfutter
  • Schokolade
  • Mundspray
  • CBD-Blüten (in Deutschland illegal)

Die Verarbeitung der CBD-Blüten bzw. den darin enthaltenen CBD-Samen zu CBD-Ölen und den vielen anderen Produkten ist sehr aufwendig. Damit sind schlussendlich auch die verhältnismäßig hohen Preise zu erklären.

Kennst du weitere Produkte mit CBD? Dann schreibe mir gern einen Kommentar.

CBD mit medizinischer Wirkung

Spätestens mit dem eingebetteten Video hast du jetzt ein ganzes Füllhorn an Informationen über den Wirkstoff CBD an der Hand. Cannabidiol entfaltet eine Wirkung, die schon unglaublich vielen Menschen im Kampf gegen ihre Beschwerden geholfen hat.

Hast du den Wirkstoff auch schon ausprobiert? Welche Erfahrungen hast du mit CBD gemacht? Lass es mich gern in den Kommentaren wissen.

Bleib‘ gesund,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: CBD ist grundsätzlich ein legaler Bestandteil der Hanfpflanze. Wenn du mehr über den Cannabis-Konsum in Deutschland und der Welt erfahren möchtest, dann wirf gern einen Blick in die Cannabis Statistiken.

Quellenangaben:
₁ Hanf Med GmbH: Entourage Effekt, https://cbd-cannabidiol.de/pages/entourage-effekt. [14.05.2020].

₂ CBDNOL GmbH: Was ist CBD (Cannabidiol)? – CBDNOL, https://www.cbdnol.com/pages/was-ist-cbd. [14.05.2020].

₃ Lightweb-Media Burghardt: CBD – Formen und Anwendungsgebiete im Überblick, https://life-in-balance.net/cbd-formen-anwendung-ueberblick. [14.05.2020].

₄ GreenPoint Solutions GmbH: Der Unterschied zwischen THC und CBD verständlich erklärt, https://www.medicann.ch/unterschied-zwischen-thc-und-cbd. [14.05.2020].

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.