Whitsundays Islands in Australien

Die Whitsunday Islands in Australien

An der Ostküste von Australien, nur gute 90 Minuten per Flieger von Queenslands Hauptstadt Brisbane entfernt, befinden sich die einzigartigen Whitsunday Islands. Die Whitsunday Islands sind einzigartige Inselgruppe, die eine ebenso einzigartige Geschichte haben. Eigentlich handelt es sich bei den Whitsunday Islands nämlich um ein versunkenes Gebirge. In diesem Beitrag möchte ich dir mehr von den Whitsunday Islands zeigen und dir dabei helfen, diesen wundervollen Ort mit seinen einzigartigen Badestränden selbst erleben zu können.

Geschichte der Whitsunday Islands

Heut sind von den 74 Whitsunday Islands genau 17 Inseln bewohnt. Entstanden ist dieses wundervolle Naturwunder durch den Anstieg des Meeresspiegels nach der Eiszeit vor knapp 40.000 Jahren. Das Meer trennte das Festland von einem Gebirgszug, dessen höchste Spitzen heute die Whitsunday Islands sind. Die meisten der Whitsunday Inseln sind heute Nationalpark. Das Great Barrier Reef ist übrigens nur etwa 40km östlich von den Whitsunday Islands entfernt. Entdeckt wurden die Whitsunday Islands im Jahre 1770 von James Cook, von dem die Whitsundays auch ihren Namen haben. Den aktuellen Tag hielt er damals für den Pfingstsonntag (Engl.: Whitsunday), obwohl es eigentlich schon Ostermontag war. So behielten die Whitsunday Islands ihren Namen.

Das sind die Whitsunday Islands in Australien

Auf den Whitsunday Islands herrscht ein tropisches Klima mit durchschnittlichen Temperaturen von etwa 21°C bis 28°C. Viele Seevögel nisten hier, außerdem sind Flughunde, Warane, Kängurus, Delfine Schildkröten und auch Buckelwale hier heimisch. Die Artenvielfalt an Tieren und auch Pflanzen ist riesig. Orchideen, Pinien oder Eukalypthusbäume wachsen auf den Whitsunday Islands. Da die Whitsundays durch das Great Barrier Reef recht sicher sind, locken die Whitsundays auch viele Segler an die Ostküste Australiens. Jede der Whitsunday Inseln ist einzigartig. Die größte Insel der Whitsunday Islands ist die namensgebende Whitsunday Island, die auch zugleich Nationalpark ist. Hier ist der wunderschöne Whiteheaven Beach, den man nur mit der Fähre und dem Kajak erreichen kann. Die Inseln Hamilton Island, Daydream Island, Hayman Island, Hook Island, Lindeman Island, Long Island und South Molle Island besitzen Hotel-Resorts und haben alle ihren eigenen Charme.

Whitsunday Islands selbst erleben