Whitsundays Islands in Australien

Die Whitsunday Islands in Australien

Christoph Schulz Blog, Reise Leave a Comment

An der Ostküste von Australien, nur gute 90 Minuten per Flieger von Queenslands Hauptstadt Brisbane entfernt, befinden sich die einzigartigen Whitsunday Islands. Die Whitsunday Islands sind einzigartige Inselgruppe, die eine ebenso einzigartige Geschichte haben. Eigentlich handelt es sich bei den Whitsunday Islands nämlich um ein versunkenes Gebirge. In diesem Beitrag möchte ich dir mehr von den Whitsunday Islands zeigen und dir dabei helfen, diesen wundervollen Ort mit seinen einzigartigen Badestränden selbst erleben zu können.

Geschichte der Whitsunday Islands

Heut sind von den 74 Whitsunday Islands genau 17 Inseln bewohnt. Entstanden ist dieses wundervolle Naturwunder durch den Anstieg des Meeresspiegels nach der Eiszeit vor knapp 40.000 Jahren. Das Meer trennte das Festland von einem Gebirgszug, dessen höchste Spitzen heute die Whitsunday Islands sind. Die meisten der Whitsunday Inseln sind heute Nationalpark. Das Great Barrier Reef ist übrigens nur etwa 40km östlich von den Whitsunday Islands entfernt. Entdeckt wurden die Whitsunday Islands im Jahre 1770 von James Cook, von dem die Whitsundays auch ihren Namen haben. Den aktuellen Tag hielt er damals für den Pfingstsonntag (Engl.: Whitsunday), obwohl es eigentlich schon Ostermontag war. So behielten die Whitsunday Islands ihren Namen.

Das sind die Whitsunday Islands in Australien

Auf den Whitsunday Islands herrscht ein tropisches Klima mit durchschnittlichen Temperaturen von etwa 21°C bis 28°C. Viele Seevögel nisten hier, außerdem sind Flughunde, Warane, Kängurus, Delfine Schildkröten und auch Buckelwale hier heimisch. Die Artenvielfalt an Tieren und auch Pflanzen ist riesig. Orchideen, Pinien oder Eukalypthusbäume wachsen auf den Whitsunday Islands. Da die Whitsundays durch das Great Barrier Reef recht sicher sind, locken die Whitsundays auch viele Segler an die Ostküste Australiens. Jede der Whitsunday Inseln ist einzigartig. Die größte Insel der Whitsunday Islands ist die namensgebende Whitsunday Island, die auch zugleich Nationalpark ist. Hier ist der wunderschöne Whiteheaven Beach, den man nur mit der Fähre und dem Kajak erreichen kann. Die Inseln Hamilton Island, Daydream Island, Hayman Island, Hook Island, Lindeman Island, Long Island und South Molle Island besitzen Hotel-Resorts und haben alle ihren eigenen Charme.

Whitsunday Islands selbst erleben

Die ideale Reisezeit zu den Whitsundays ist eigentlich von Mai bis Oktober, da es hier bei milden Tagestemperaturen trocken ist und die Nächte angenehm kühl sind. Von November bis April sind die Temperaturen etwas höher, aber ebenfalls angenehm. Je nach persönlichem Wunsch, solltest du deine Reisezeit darauf ausrichten. Grundsätzlich hast du auf den Whitsunday Islands eine große Auswahl an Möglichkeiten zur Übernachtung. Hotel-Resorts, Busch-Campingplätze als echtes Abenteuer an Land, oder auch die Übernachtung auf einem der vielen Segelschiffe. Auch bei AirBnb finden sich viele tolle Menschen, die ihre Wohnung auf den Whitsundays für deine Reise zur Verfügung stellen und dir zeitgleich noch tolle Insider-Tipps auf den Inseln geben können. Bitte vergesse nicht, dir ein Visum für Australien zu beantragen, damit es bei der Einreise keine Probleme gibt. Weitere Informationen über die Gültigkeit des Visums findest du hier.

Wenn du aus Deutschland anreist, plane mindestens 2 Wochen für deine Reise ein, um diese einzigartige Natur auf den Whitsunday Islands ausreichend genießen zu können. Nutze die Zeit für einen Segeltrip durch die Whitsundays, gehe Schnorcheln & Tauchen und erlebe die Vielfalt der Unterwasserwelt. Tauche mit den heimischen Schildkröten und Fischen und lasse die Abende im Club oder im Restaurant auf den Inseln ausklingen. Viel Spaß bei deiner Reise zu den Whitsundays, einem der schönsten und außergewöhnlichsten Reiseziele, das auch ganz oben auf meiner Liste steht.

Buchtipp Nachhaltig leben für Einsteiger

Beste Grüße,

Whitsunday Islands in Australien

PS.: Hier kannst du dir meine Reise Checkliste zum Abhaken herunterladen, damit du auch nichts vergisst.

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes und vor allem nachhaltiges Leben, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist!

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.