Zum Inhalt springen
Sind Holzpellets nachhaltig oder nicht?

Sind Holzpellets nachhaltig? Über die Umweltverträglichkeit einer Pelletheizung

Wie umweltfreundlich ist eine Pelletheizung und sind die kleinen Holzpellets nachhaltig? Wenn du eine Antwort auf diese Fragen suchst, bist du hier genau richtig! Heizungen, die mit fossilen Brennstoffen laufen, sind auf dem Abstellgleis. Nicht nur die resultierenden Umweltschäden, sondern auch der geplant-steigende CO2-Preis motivieren immer mehr Menschen, auf ökologischere Alternativen umzusteigen. Definitiv umweltverträglicher sind Holzheizungen wie eben die Pelletheizung – doch das allein macht sie noch nicht automatisch nachhaltig.

In diesem Artikel möchte ich dir alles Wissenswerte über die Nachhaltigkeit von Holzpellets mit an die Hand geben und erläutern, warum Verbraucher:innen bei einem Neubau oder einer Modernisierung der Heizungstechnik ganz genau hinsehen sollten. Auf geht's!

Vorab findest du hier schon eine kurze Übersicht:

  1. Definitionen
  2. Material
  3. Nachhaltigkeit
  4. Kahlschlag
  5. Qualitätsmerkmale
  6. Schlusswort

Was sind Holzpellets und was ist eine Pelletheizung?

Ist eine Holzpellets Heizungsanlage umweltfreundlich?
Hier siehst du den Vorratsbehälter einer Pelletheizung, aus dem die Holzpellets dosiert ausgegeben werden.

Bevor wir uns mit dem Material und seiner Nachhaltigkeit beschäftigen, möchte ich zunächst noch die Begriffe bzw. Gegenstände definieren, um die es hier geht.

  • Holzpellets: Darunter versteht man kleine Holzzylinder (bis zu 25 Millimeter lang und etwa 6 Millimeter Durchmesser), die im Regelfall aus Sägenebenprodukten und nicht anderweitig verwertbaren Industrieholz-Resten hergestellt werden.
  • Pelletheizung: Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Wärmeerzeuger, der seine Energie für Warmwasser und die Heizung eines Gebäudes aus der Holzverbrennung gewinnt. Eine Pelletheizung nutzt die angesprochenen Holzpellets also als Brennstoff.

Woraus bestehen Holzpellets, wie werden sie produziert und genutzt?

Zertifizierte Holzpellets aus Deutschland bestehen ausschließlich aus Sägeresthölzern aus der Garten- und Bauholzproduktion, also Hackschnitzel, Sägespäne und sonstigen Überresten.₁ Für die Herstellung des Brennstoffs muss also kein weiterer Baum gefällt werden.

Die Späne wird getrocknet, gemahlen, verdichtet und ohne Zugabe von Leim oder Bindemittel in ihre bekannte Form gepresst. Die Hitze des Holzes bei der Verdichtung in Kombination mit dem im Holz enthaltenen Biopolymer Lignin sorgt dafür, dass im abgekühlten Zustand alles hart und in seiner Form bleibt. Die entstanden, genormten Holzpellets können dann in dafür vorgesehenen Pelletkesseln oder -öfen, nicht aber in klassischen Holzöfen, zur Wärmeerzeugung, eingesetzt werden.

Wie das funktioniert? Man lagert eine bedarfsgerechte Menge an Holzpellets im Speicher der Heizungsanlage ein. Diese dosiert die Holzpellets nach Bedarf und gibt sie an den Brennkessel weiter, wo, geregelt durch ein integriertes Thermostat, ein automatischer Zündvorgang beginnt. Die Flamme erwärmt dann das als Wärmespeicher dienende Wasser für Heizung und Warmwasser. Ein Pufferspeicher (optional) kann dann auch die nicht benötigte Wärme speichern, um sie nach Bedarf der Verbraucher:innen abzugeben.

Sind Holzpellets nachhaltig?

Sind Holzpellets umweltfreundlich zum Wärmen von Gebäuden?
Holzpellets stellt man aus nicht mehr verwendbaren Sägeresthölzern – wie Sägemehl und Hackschnitzeln – her.

Nun kommen wir zur Ausgangsfrage: sind Holzpellets nachhaltig? Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Die Tendenz ist also klar. Die Holzpellets verbrennen auf den ersten Blick sogar CO2-neutral, weil das zuvor von den Bäumen gespeicherte CO2 im Verbrennungsprozess entweicht und wieder von lebenden Bäumen aufgenommen werden kann.

Allerdings produzieren die Heizungsanlagen wesentlich schneller CO2, als Bäume aufnehmen können, weshalb man ehrlicherweise nicht von einer Klimaneutralität sprechen kann. Dennoch hat die Verbrennung von Holzpellets im Pelletkessel mit 23 g/kWh einen deutlich geringeren CO2-Ausstoß als beispielsweise Erdgas und Heizöl. (318 g/kWh)₂ Solange man Energieträger verbrennt, ist es unmöglich, gar keine Emissionen zu erzeugen.

Die Anlagen sind ziemlich energieeffizient und erhalten im Regelfall die Energieeffizienzklasse A+ oder in Kombination mit einer Solaranlage auf dem Dach, sogar A++. Die Holzpellets bestehen aus ansonsten unverwertbaren Holzresten und schonen das Ökosystem Wald. Allerdings ist das Produkt indirekt immer noch von Holzindustrie abhängig und sorgt weiterhin, zumindest indirekt, für die Abholzung von Wäldern.

Der Rohstoff für zertifizierte Holzpellets aus Deutschland stammt aus der Region und vermeidet lange Transportwege zur Verarbeitungs- und Verbrauchsstelle. Die aus Sägeresten bestehenden Pellets lassen sich also lokal verwerten und aus Material gewinnen, das ansonsten Abfall wäre. Pelletheizungen funktionieren schlussendlich nicht nur mit einem nachwachsenden, sondern auch mit einem wiederverwerteten, sauberen, leichten und platzsparend lagerbaren Brennstoff. Deutliche Vorteile gegenüber Kohle, Öl und Gas – aber auch gegenüber der Verbrennung von Holzscheiten.

Haben Pelletheizungen auch Nachteile?

Gegenüber konventionellen Heizungsanlagen ist die Abhängigkeit von anderen Industrien relativ gering. Denn auch wenn man auf die Existenz von Holzresten angewiesen ist, ist man als Verbraucher:in unabhängig von den deutlich stärker schwankenden Öl- und Gaspreisen. Allerdings können auch Holzpellets „gehamstert“ werden, sodass es hin und wieder zu Preisunterschieden kommt. Festzuhalten ist aber: Die Technologie der Pelletheizung ist nur begrenzt skalierbar, da es nicht so viele Holzabfälle gibt, mit denen irgendwann einmal alle Haushalte beheizt werden könnten.

Die weiteren Nachteile sind der große Platzbedarf bei der Lagerung, die vergleichsweise hohen Anschaffungskosten und der hohe Reinigungs- und Wartungsaufwand. Diese Aspekte gelten allerdings auch für die meisten anderen Heiztechnologien. Im Ergebnis und im Vergleich zu konventionellen Heizmethoden, würde ich also schlussfolgern, dass Holzpellets nachhaltig sind.

Kahlschlag für Holzpellets

Es gibt noch einen ziemlich bedenklichen Nachteil… Die Europäischen Union hat die Holzverbrennung zur Energiegewinnung als klimaneutral und nachhaltig deklariert – und subventioniert eine entsprechende Umstellung auch großzügig mit fast 30 Milliarden Euro pro Jahr. So soll die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern aus dem Ausland minimiert werden. Unter anderem durch den Krieg in Russland ist Holz als Brennstoff besonders lukrativ (es sind z.B. auch keine Abgaben für CO2-Emissionen zu zahlen) – weshalb auch immer mehr Kohlekraftwerke auf Holz umsteigen. Das alles bleibt nicht ohne Folgen.

Tatsächlich wird mittlerweile etwa die Hälfte der europäischen Holzernte verheizt. Zum Vergleich: 2005 waren es noch fünf Prozent. Anstatt einer gesunden Durchforstung finden beispielsweise in rumänischen Wäldern nun ganze Kahlschläge statt, wo kaum noch Bäume stehen bleiben.₃

Woran kann man nachhaltige Holzpellets erkennen?

Woran kann man nachhaltige Holzpellets erkennen?

Was kann man jetzt als Verbraucher:in tun? Zunächst einmal rate ich dir, immer einen Holzpellet XXL Ratgeber zu nutzen und dich vor der Beschaffung genau darüber zu informieren, was du da kaufst. Denn Holzpellets sind nicht gleich Holzpellets. Sie unterscheiden sich beispielsweise hinsichtlich ihres Heizwerts, Durchmessers, Schadstoffgehalts oder ihrer Herkunft.

Damit du einen möglichst nachhaltigen Energieträger nutzt, habe ich dir im Folgenden noch aufgelistet, woran du qualitativ hochwertige und umweltfreundliche Holzpellets erkennst:

Auf dem Produkt

  • ENPlus-Siegel: Das Qualitätssicherungssystem (ursprünglich vom deutschen Pelletsinstitut gestartet, jetzt von European Pellet Council (EPC) geleitet) zertifiziert Holzpellets in den Qualitätsstufen A1, A2 und B und überwacht die Lieferkette von der Herstellung über den Handel bis zur Anlieferung beim Kunden. Produzenten müssen glasklare Qualitätskriterien erfüllen und dokumentieren woher das verwendete Holz stammt. Es ist das erste Indiz für möglichst nachhaltig produzierte Holzpellets.
  • DINPlus-Siegel: Der DIN Deutsches Institut für Normung e.V. und die TÜV Rheinland Gruppe haben klare Qualitätsnormen für Holzpellets definiert. Das DINPlus-Siegel bestätigt die Einhaltung dieser Merkmale bei entsprechenden Produkten.
  • PEFC Zertifikat: Holzprodukte mit dem PEFC-Gütesiegel stammen nachweislich aus sozial nachhaltiger Forstwirtschaft.
  • FSC Siegel: Auch am bekannten Umweltsiegel des Forest Stewardship Council lässt sich erkennen, ob ein bestimmtes Holzprodukt aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

Am Material

  • Erscheinungsbild: Die Oberfläche glänzt und die Holzpellets sind nicht gekrümmt.
  • Trockenheit: Hochwertige Holzpellets sind nicht feucht, sondern trocken.
  • Festigkeit: Beim Draufdrücken sollten Pellets mit hoher Qualität recht stabil sein und nicht so leicht zerbrechen. Die Bruchstelle darf außerdem nicht krümeln und nicht abfasern.
  • Brennverhalten: Die entstehende Asche (lässt sich nicht gänzlich vermeiden) darf erst ab einer Temperatur von 1.200 Grad Celsius zu schmelzen beginnen.₄

Holzpellets sind mit Einschränkungen nachhaltig

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Brennstoffs aus Sägenebenprodukten ist im Vergleich zu herkömmlichen Herztechnologien, die auf fossilen Energieträgern basieren, definitiv eine umweltschonende Alternative. Schließlich handelt es sich um einen wiederverwerteten, nachwachsenden Rohstoff, der bei seiner Verbrennung deutlich weniger CO2 ausstößt und den Klimawandel entschleunigt. Doch auch er bringt neue Probleme mit sich.

Meine Meinung: Vergleichsweise sind Holzpellets nachhaltig. Wer jedoch Emissionen gänzlich vermeiden und noch nachhaltiger heizen will, kann auf emissionsfreie Technologien wie die Erdwärmepumpe in Kombination mit einer Solarthermieanlage umsteigen.

Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Blog-Artikel weiterhelfen konnte. Hast du Fragen, Tipps oder Erfahrungen rund um die Nachhaltigkeit einer Pelletheizung? Dann freue ich mich auf deinen Kommentar.

Bleib‘ nachhaltig,

Christoph von CareElite - Plastikfrei leben

PS.: Ich habe dir auch einen ausführlichen Beitrag zum Thema „Nachhaltig bauen“ geschrieben. Schau jetzt rein und nutze die Tipps für deinen Hausbau oder eine mögliche Modernisierung.

Quellenangaben:
₁ Thumm Wärmekonzepte: Sind Pellets nachhaltig? Experten antworten, YouTube, 30.09.2021, Web, 28.11.2022 um 08:32 Uhr, in: https://www.youtube.com/watch?v=vof-v0CN5B0.

₂ Finanztip: Pelletheizung: Kosten, Förderung, Vor- & Nachteile, YouTube, 02.09.2022, Web, 28.11.2022 um 09:16 Uhr, in: https://www.youtube.com/watch?v=AzqQuQWZR-s.

₃ C. Kruchem: Kahlschlag in Europas Wäldern Das fatale Geschäft mit Holzpellets (Stand: 22.11.2022), abrufbar unter https://www.deutschlandfunkkultur.de/holzpellets-geschaeft-europa-waelder-wald-100.html. [13.12.2022].

₄ UNITED NEWS NETWORK GmbH: TÜV Rheinland –Minderwertige Holzpellets können Heizsystem blockieren (Stand: 23.11.2022), abrufbar unter https://www.pressebox.de/pressemitteilung/tuev-rheinland/TUeV-Rheinland-Minderwertige-Holzpellets-koennen-Heizsystem-blockieren/boxid/1031266. [28.11.2022].

Kaffekasse Verbesserungsvorschläge Newsletter

* Links mit Sternchen sind sogenannte Affiliate-Links: Wenn du darauf klickst und etwas kaufst, unterstützt du automatisch und aktiv meine Arbeit mit CareElite.de, da ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös erhalte – und am Produkt-Preis ändert sich dabei selbstverständlich nichts. Vielen Dank für deinen Support und beste Grüße, Christoph!

nv-author-image

Christoph Schulz

Ich bin Christoph, Umweltwissenschaftler und Autor - und setze mich hier bei CareElite gegen den Plastikmüll in der Umwelt, den Klimawandel und alle anderen großen Umweltprobleme unserer Zeit ein. Gemeinsam mit weiteren, umweltbewussten Bloggern will ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes, nachhaltiges Leben sowie deine persönliche Weiterentwicklung an die Hand geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.