Was ist Paleo Ernährung und Diät?

Was versteht man unter Paleo Ernährung bzw. Steinzeit Diät?

Richard Hartmann CareElite Blog, Gesunde Ernährung, Körper & Geist, Natürliche Gesundheit 4 Comments

Habt Ihr schon einmal von der Paleo Diät gehört? Wenn ja, dann fiel sicher auch der Begriff “Steinzeitdiät”. Die Paleo Diät wird immer beliebter und das aus gutem Grund. Zahlreiche Gesundheitsvorteile werden ihr zugeschrieben und sogar Hautunreinheiten sollen damit bekämpft werden können. Was aber kann man sich unter so einer Ernährungsweise genau vorstellen? Das und vieles mehr erfährst du in diesem Beitrag!

Was ist eine Paleo Diät?

Was aber genau versteht man unter der sogenannten “Steinzeitdiät” (Paleo Ernährung) und was bewirkt sie tatsächlich?

Wie der Name bereits vermuten lässt, orientiert sich diese Ernährungsweise an der ursprünglichen Essensart des Menschen als Jäger und Sammler. Sie setzt vor allem auf hohe Qualität der verzehrten Produkte und somit auch auf Nachhaltigkeit. Lebensmittel, die in der Steinzeit verfügbar waren und unseren Körper natürlich und optimal mit Nährstoffen versorgen, wie Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen.

Auf Zucker, Getreide und Milchprodukte, sowie Pflanzenöle und Zusatzstoffe wird bei der Paleo Ernährung verzichtet, da sie auch in der Steinzeit nicht vorhanden waren. Sie beschränkt sich auf die grundlegenden Lebensmittel der ersten Menschen.

Der menschliche Körper wurde erst später an die Verarbeitung von minderwertigen Fetten und Zucker gewöhnt und wird durch die Paleo Diät wieder mit den eigentlich leicht verdaulichen Lebensmitteln versorgt, die gesund und wohltuend für ihn sind. Die Paleo Ernährung hilft also dabei, den Körper in Balance zu bringen und gesund, vital und schlank zu bleiben.

Getreide, Zucker und Co. wirken sich oft negativ auf unsere Gesundheit aus und ihnen wird nachgesagt, dass sie die Hauptursache für die Entstehung vieler Zivilisationserkrankungen sind. Raffinierte Zucker und verarbeitete Produkte sind wahrscheinlich der Hauptgrund für die meisten Krankheiten wie Diabetes, Fettleibigkeit und Autoimmunerkrankungen, an denen der Mensch heute leidet. Mehr darüber erfährst du im CareElite Gesundheitsblog.

Wie reagiert der Körper auf die Paleo Diät?

Unser Körper ist bereits an die in der Steinzeit Ernährung erlaubten Lebensmittel angepasst und somit dankt uns unser Organismus mit einem gestärkten Immunsystem. Symptome von Allergien oder Bluthochdruck, sowie Diabetes können fast ganz verschwinden, meist jedoch deutlich reduziert werden.

Auch Hautprobleme können sich in Luft auflösen, da Paleo den Verzehr von Weizenprodukten und Zucker ausschließt. Weizen und auch zum Beispiel Milch begünstigen die Entzündungsherde in unserem Körper und somit auch in unserer Haut. Meist greifen Menschen, die raffinierten Zucker aus ihrem Speiseplan streichen zu Obst. Wer sich also für den Verzicht solcher Lebensmittel entscheidet, unterstützt ein gesünderes Hautbild. Wenn man dann zusätzlich zu Obst und Gemüse anstatt Süßigkeiten greift, liefert man dem Körper zusätzlich wichtige Vitamine und Antioxidantien, die zum Beispiel die Poren verfeinern und Faltenbildung vorbeugen können.

Was darf man bei einer Paleo Diät essen?

Was ist Paleo Ernährung? Steinzeitdiät

Die Grundnahrungsmittel der Steinzeit Diät sind Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse und Fett. Fisch, besonders fetter Fisch wie Wildlachs und Makrele sind wichtig für unseren Körper, da sie Omega 3 – Fettsäuren beinhalten. Auch Fleisch, Eier und Innereien wie Leber und Herz sind wichtig für die Nährstoffversorgung unseres Körpers. Hier sollte besonders auf die Herkunft des Fleisches Wert gelegt werden, um möglichst wenig oder am Besten gar keine Zusätze in den Lebensmitteln zu haben.

Gemüse wie zum Beispiel Karotten, Rote Beete, sowie Kohl und Spinat sind wichtig für den Körper und seine Funktion. Auch Nüsse und Samen sind großartige Versorger mit Vitamin B und ungesättigten Fettsäuren. Nüsse und Samen sind sehr energiereich, weshalb man diese auch in Maßen genießen sollte.

Was sollte man bei einer Paleo Diät nicht essen?

In der Paleo Ernährung wird auf Getreideprodukte, Zucker und verarbeitete Lebensmittel und Milch verzichtet. Produkte wie Weizen, Roggen oder Gerste fallen aus dem Speiseplan, genauso wie sämtliche Milchprodukte.

Fertiggerichte aus dem Kühlregal, Tütensuppen und natürlich auch Fast Food sind auf keinen Fall ein Teil dieser Diät. Sie sind vollgepackt mit künstlichen Zusatzstoffen, ungesunden Fettsäuren und verstecktem Zucker, welche dem Körper schaden können. Auch Süßigkeiten finden sich nicht in diesem Speiseplan wieder.

Ist die Paleo Diät realistisch und sinnvoll?

Paleo Ernährung - Die Steinzeit Diät

Die meisten Paleo-Experten raten zu einer 30-tägigen Eingewöhnungsphase, die den Körper an die neue Ernährung gewöhnen soll. Nach dieser Phase bemerkt man bereits viele Veränderungen, wie zum Beispiel eine Verbesserung der Haut. Allerdings muss man der Diät nicht zu 100% folgen und kann sich langsam herantasten. Trotzdem wird nahegelegt, die ersten 30 Tage lang einen Paleo Ernährungsplan durchzuhalten und erst dann die “verbotenen” Lebensmittel nach und nach wieder in den Speiseplan zu integrieren. So kann man auch feststellen, was der eigene Körper braucht und was er vielleicht nicht besonders gut verträgt, ohne dass es einem selbst so bewusst war. Es ist also wichtig den Körper zu beobachten um zu entscheiden, auf was genau man verzichten sollte und was man vielleicht doch lieber wieder auf Dauer essen möchte.

Welche Nachteile hat die Paleo Diät?

Die Paleo Diät enthält wenig oder gar keine Ballaststoffe, die wir für eine funktionierende und gesunde Verdauung benötigen. Wer zudem nur tierisches Eiweiß zu sich nimmt, bei dem kann schnell der Säure-Basen-Haushalt beeinträchtigt werden. Auch sagen Forscher, dass der Mensch sich angepasst hat und heutige Lebensmittel verwerten kann.

Allerdings sind sich die meisten einig, dass Lebensmittel aller Art, die mit Zusatzstoffen versetzt sind, dem menschlichen Körper mehr schaden als ihn mit Energie zu versorgen und man rät, wie immer eine gesunde Balance für den eigenen Organismus zu finden.

Fakt ist, dass die Diät eine bewusste Ernährung fördert, was im Umkehrschluss dazu führt, dass wir weniger zu Produkten aus der Massentierhaltung greifen, sondern genau wissen möchten woher unsere Lebensmittel kommen.

Wo kann man die Paleo Ernährung ausprobieren?

Paleo ist übrigens mittlerweile so beliebt, dass sich nun sogar schon Restaurants mit dem Schwerpunkt “Steinzeitdiät” hervorgetan haben. So gibt es zum Beispiel in Hamburg ein leckeres Paleo-Restaurant, dass sich ganz der speziellen Ernährungsform verschrieben hat. Das Paledo in Hamburg bietet saisonale, regionale und nachhaltige Produkte, nicht nur im Bistro, auch in ihrem hauseigenen Shop.

In ganz Deutschland werden mittlerweile viele Restaurants Paleo-freundlicher und bieten Speisen an, die auf den Steinzeit Diät-Speiseplan passen. Im Osten Deutschland eignet sich zum Beispiel das Spreegold in Berlin hervorragend, um mit Nicht-Paleo Anhängern Essen zu gehen, da das Restaurant viele verschiedene Optionen für Jeden anbietet.

Wer aber auch zu Hause gerne Gäste hat und zum Paleo Frühstück einladen möchte, für den ist dieses leckere Frühstück ideal! Wer es weniger scharf möchte, der lässt einfach die Chiliflocken weg.

Man braucht:

  • 5 Eier
  • 100g Räucherlachs
  • 1 Avocado
  • Kokosöl
  • Chiliflocken

Und so geht’s:

  1. Die Avocado schälen, den Kern entfernen und würfeln.
  2. Die Eier in einer Schüssel aufschlagen und verquirlen.
  3. Den Lachs in kleine Stücke schneiden und zu den Eiern in die Schüssel geben.
  4. Die Pfanne anheizen, und das Kokosöl darin erhitzen. Jetzt kann man nach belieben die Chiliflocken dazugeben.
  5. Jetzt das Rührei auf niedriger Hitze in die Pfanne geben.
  6. Zum Servieren die Avocado dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Paleo Ernährung für die eigene Gesundheit

Guten Appetit! Für die unter uns, die sich also authentisch und gesund ernähren wollen, eignet sich die Paleo Diät ganz wunderbar. Der Körper ist ja eigentlich auf diese Art der Ernährung ausgelegt und wir können uns rundum wohl fühlen. Und jetzt viel Spaß beim Ausprobieren!

Hast du Fragen, Anregungen oder Erfahrungen mit der Paleo Ernährung, die du teilen möchtest? Dann hinterlasse doch gern einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Bleib gesund‘,

Dein Richard

Was versteht man unter Paleo Ernährung bzw. Steinzeit Diät?
5 (100%) 14 Stimmen

Richard Hartmann ist erfahrener Abnehm-Trainer, Ernährungsberater, (Diät) Psychologe, Autor und Berater für orthomolekulare Ernährung und Nahrungsergänzung.

Comments 4

  1. Ich habe diesen Artikel mal bei mir im Browser abgespeichert. Seit 2 Wochen (also kurz nach Weihnachten) ernähre ich mich genau so und bin bisher komplett zufrieden. Für mehr Tipps bin ich immer offen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.