Plastikmüll Interview mit Umweltschützer Ravindra Kariyawasam

Christoph CareElite Blog, Plastikfrei leben, Umweltschutz, Umweltschutz Interviews 4 Comments

Vor kurzem durfte ich mit dem Umweltschützer Ravindra Kariyawasam skypen und ihn zum Thema Plastikmüll in der Umwelt und speziell zum Plastikmüll auf Sri Lanka interviewen. Ravindra ist ein bekannter Umweltschützer aus Sri Lanka und der Präsident der Bildungseinrichtung CENS (Center of Environment and Nature Studies). Auch wenn du dir hier das gesamte Plastikmüll-Interview ansehen und anhören kannst, möchte ich dir aber auch noch eine übersetzte Zusammenfassung über seine Meinung zum Plastikmüll auf der wunderschönen Insel schreiben. Gemeinsam wollen wir den Prozess einer schnellen Entwicklung eines funktionierenden Recycling-Systems auf Sri Lanka vorantreiben, damit kein weiterer Plastikmüll in die Umwelt gelangt. Erfahre jetzt, wo Ravindra die Ursachen des massiven Plastikmülls in der Umwelt und speziell an den Stränden sieht und welche Lösungen er anstrebt.

Müll auf Sri Lanka entsteht in den Haushalten

Laut Ravindra liegen die Gründe für den Plastikmüll in der Umwelt in der Masse an anfallendem Müll in den Haushalten. Pro Person werden auf Sri Lanka jeden Tag etwa 0,5 – 1 kg Plastik verbraucht. Viele Hotels und Unternehmen verbrauchen ebenfalls unglaublich viel Plastik. Auf Sri Lanka ist Plastik selbstverständlich, die Menschen wissen aber nicht, welchen Einfluss der entstehende Plastikmüll auf die Umwelt und die Gesellschaft hat. Wer einkaufen geht, nimmt keine Stoffbeutel oder wiederverwendete Plastiktüten mit. Bei jedem Einkauf wird eine neue Plastiktüte genutzt, die dann nur eine kurze Verwendungszeit hat. Wenn der Plastikmüll dann angefallen ist, wissen die Menschen nicht, wohin damit. Das war auch mein persönlicher Eindruck bei meinen Reise-Erfahrungen auf Sri Lanka. Ravindra hat mir von den riesigen Plastikmüll-Bergen in den bestehenden Recycling-Anlagen erzählt. Bei einer Anlage in Sri Lanka ist gleich an den ersten Tagen meine Reise auf Sri Lanka einer dieser Müllberge durch die Witterung abgerutscht und hat 100 Menschen mit in den Tod gerissen. Eine künstliche Katastrophe, die nur eine Frage der Zeit war. Diese Müllberge haben sich seit 1972 an den entsprechenden Stellen angesammelt. Ältere Generationen hatten immer sehr viele biologisch abbaubare Dinge zu Hause, doch mit der Entwicklung des Kunststoffs, steigt der jährliche Verbrauch an Plastik immer weiter. Für Ravindra hat diese Katastrophe aber auch einen Hallo-Wach-Effekt auf Sri Lanka bewirkt, weshalb er positiv in die Zukunft blickt. Aktuell gehört Sri Lanka aber immer noch zu den „Top-5“ Ländern der Welt, die den meisten Plastikmüll in der Umwelt produzieren. Er möchte das Plastikmüll-Problem nun besonders über den Bildungsweg lösen. Jedem Einzelnen muss schon in jungen Jahren klar werden, was der Plastikmüll in der Umwelt anrichtet. Für die Wirtschaft in Sri Lanka hat besonders der Tourismus eine wichtige Bedeutung. Der Plastikmüll birgt auch viele Gefahren für dieses Standbein des Landes.

Gemeinsam mit Ravindra möchte ich den Druck auf die Regierung und den Prozess einer schnellen Entwicklung eines funktionierenden Recycling-Systems auf Sri Lanka vorantreiben, damit kein weiterer Plastikmüll in die Umwelt gelangt.

Wenn du auch ein umweltbewusster Mensch bist und etwas gegen den Plastikmüll in der Umwelt und in den Meeren tun möchtest, werde einfach Mitglied in unserer weltweiten CleanUp-Gruppe auf Facebook. Danke für deinen Support!

Bleib‘ sauber,

CareElite Christoph

 

 

PS.: Auch mit dem Dr. Bernhard Bauske vom WWF hatte ich bereits ein Interview zum Thema Plastikmüll in der Umwelt. Hier kommst du zum Interview!

Plastikmüll Interview mit Umweltschützer Ravindra Kariyawasam
5 (100%) 2 Stimmen

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Bei CareElite gebe ich dir zusammen mit anderen umweltbewussten Bloggern Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes Leben ohne Müll, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen.Wenn du möchtest, dass wir weiter mit voller Kraft an CareElite arbeiten, kannst du uns gern ein paar Taler für die technische Verbesserung der Webseite, CleanUp-Material und neue aufklärende Blogbeiträge in unsere Kaffeekasse werfen. So oder so - danke, dass du da bist! :-)

Comments 4

  1. Hallo, lieber ,Christoph!
    Du bist einmalig! Ich lebe genau so wie Du es Dir wünschst, bin im siebzigsten Lebensjahr und gesund, weil ich immer schon Natron verwende! Gut, dass Du machst was Du machst. Ich wünsche Dir viel Erfolg. Bis bald, bleibe munter und fröhlich.
    Herzliche Grüße
    Rolanda

    1. Post
      Author
  2. Hallo Christoph,

    ich bin gerade auf Sri Lanka und hatte heute morgen mein persönliches „Beach CleanUp“-Erlebnis am Strand von Moragalla – in einer halben Stunde hatte ich einen großen. Sack voll Plastikmüll eingesammelt (einschließlich des Sacks, der – zum Glück – auch angeschwemmt worden war).

    Das gab große Augen im Hotel, als ich mit meinem Müllsack zurückkam und es ergab sich eine schöne Diskussion mit den Einheimischen – Einer wollte ein Bild von mir mit dem Müll machen, um es auf seiner facebook-Seite zu posten – vielleicht ein Denkanstoß ?

    Aber was passiert jetzt mit dem Müll – recycling ist hier wohl noch ein Fremdwort …?

    Beste Grüße, Markus Klimsch

    1. Post
      Author

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.