Hunde Kotbeutel aus Papier

7,99 

  • 25 Hundekotbeutel aus Papier
  • Tolle Alternative zum klassischen Beutel
  • Einfach ein Anwendung & Transport
  • Gut verschließbarer Hundekotebeutel
  • Plastikfrei von Verpackung bis Kotbeutel
Kategorien: , ,

In Deutschland gibt es ca. 10 Millionen Hunde, welche zweimal pro Tag einen „Haufen“ hinterlassen. Dieser wird aktuell noch hauptsächlich mit einer Plastiktüte entfernt. Somit werden ca. 15 Millionen Plastiktüten pro Tag für Hundekot verwendet. In einer Zeit, in der sich bereits viele Supermärkte von der Plastiktüte an der Kasse verabschiedet haben, sind leider sind noch viele Hundebesitzer nicht plastikfrei bei der täglichen Hunderunde unterwegs.

Da Hundebesitzer per Strafe verpflichtet sind Hundekot aufzunehmen und zu entsorgen (denn Hundekot kann Parasiten oder Krankheitserreger enthalten, die nicht nur für Hunde, sondern auch für Erwachsende und Kinder gesundheitsschädlich sind), wird dies zwar brav per Plastiktüte noch erledigt, allerdings kennt jeder Jogger oder Spaziergänger das gleiche Problem: die Plastiktüten liegen sehr oft irgendwo im Wald oder teilweise ein paar Meter vor dem Mülleimer.

Selbst wenn die Plastiktüte mit dem Kot ordnungsgemäß im Müll entsorgt wird, ist dies nicht gut für die Umwelt. Für eine Plastiktüte werden bis zu 50ml Erdöl und ein Chemiegemisch verwendet. Nicht nur, dass der Erde mit dem Plastik eine begrenzte Ressource (Erdöl) mit hohem Aufwand entzogen wird, sondern durch die Verbrennung von Erdöl wird ein fossiler Energieträger verbrannt. So wird eine große Menge an CO2 freigesetzt, was den Treibhauseffekt ankurbelt und zur Erderwärmung beiträgt.

Seit einigen Jahren gibt es die sogenannte Bio-Plastiktüte. Diese enthält einen Anteil an nachwachsenden Rohstoffen und somit weniger Erdöl. Ein erster guter Ansatz, aber wenn man genauer hinschaut, dann ist dies auch nur eine Plastiktüte light. Auch mit dieser Lösung sind Hundebesitzer noch nicht ganz plastikfrei unterwegs.

Denn die nachwachsenden Rohstoffe haben nur einen begrenzten Anteil und betragen im Normalfall 10-20% und selbst die Premium-Anbieter haben nur einen Anteil von 30-40%. Abgesehen davon, dass diese nachwachsenden Rohstoffe Ackerfläche belegen, d.h. hier kein Essen angebaut werden kann und große Mengen Wasser zur Bewirtschaftung benötigt werden, bedeutet es eben auch, dass der Rest der Tüte trotzdem aus Erdöl und Chemie besteht.1)Vergleichende Untersuchungen ergaben, dass biologisch abbaubare Plastiktüten mit Anteilen nachwachsender Rohstoffe in der Gesamtbetrachtung die höchsten Umweltauswirkungen aufweisen und damit die schlechteste Einwegtütenvariante darstellen. Für biologisch abbaubare Plastiktüten wird häufig eine Mischung aus erdölbasierten und nachwachsenden Rohstoffen verwendet – und zwar aus maisbasierter Polymilchsäure (PLA) und einem fossilen Kunststoff, wie beispielsweise Ecoflex der Firma BASF. Damit eine Tragetasche reißfest bleibt, ist es nach Informationen von Plastiktütenherstellern nicht möglich mehr als 30 Prozent des nachwachsenden Rohstoffes PLA in Tragetaschen zu verwenden.

Plastikfreier Hundekotbeutel aus Papier

Eine komplett plastikfreie nachhaltige und gleichzeitig soziale Lösung bietet das neue Produkt PooPick an. Dieses besteht komplett aus Papier, davon 70% Recycling-Papier und die restlichen 30% sind aus den Resten der Möbelindustrie. Nicht nur dass dies sehr gut für die Ökobilanz ist, sondern für den PooPick muss auch kein Baum gefällt werden. Da der PooPick eine reine Biomasse ist, verbrennt er klimaneutral. So können Hundebesitzer tatsächlich ohne Plastik Gassi gehen.

Der PooPick ist eher eine Schaufel, als eine Tüte und man kann somit problemlos Hundekot auch ohne Berührung aufnehmen. Abgesehen von den ökologischen Vorteilen auch ganz nett und ein weiterer Vorteil gegenüber der Plastiktüte – man bedenke nur den Extremfall: Durchfall!

Der PooPick wird komplett in Deutschland produziert und von Menschen mit Behinderung per Hand gefaltet und versendet. Somit unterstützt man mit jedem PooPick nicht nur die Natur und die Zukunft, sondern auch Menschen mit Behinderung bei der Inklusion in die Arbeitswelt.

Bereits bei der Verpackung wurde ganzheitlich gedacht, so dient der Wandspender, welcher 25 PooPicks enthält, bereits als Versandkarton. Unnötige Füllmaterialien oder zusätzliches Versandmaterial konnte so auch eingespart werden. Weiterhin besteht der marginale Anteil des Klebers aus Kartoffelstärke, weshalb der PooPick auch ein veganes Produkt ist.

Weitere Infos über den PooPick findest du auf der Webseite www.thepoopick.com oder auf deren Facebook oder Instagram Kanal.

Wir sind vom ganzheitlichen Konzept des plastikfreien PooPicks überzeugt, weshalb wir diesen auch bei uns in den Shop aufgenommen haben. Überzeuge dich gerne selber.

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Auf CareElite.de gebe ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes Leben ohne Müll, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen. Mit jedem Einkauf, jedem Like und regelmäßigen Besuchen auf dem CareElite Blog unterstützt du mich unglaublich in meiner Arbeit für den Erhalt unserer Natur! Danke, dass du da bist! :)

Einzelnachweise   [ + ]