Christoph im Kampf gegen den Plastikmüll im Meer

Hi, ich bin Christoph!

Christoph CareElite Blog 34 Comments

Hallo lieber Leser,

du wunderst dich bestimmt, warum alle Artikel in der Ich-Form geschrieben werden. Genau deshalb ist es jetzt an der Zeit, mich in diesem Artikel persönlich bei dir vorzustellen.

Christoph von CareEliteIch bin Christoph, 29 Jahre alt und wohne seit einiger Zeit zwar im wundervollen Berlin, aber kann ortsunabhängig arbeiten und bin so doch eigentlich überall auf der Welt zu Hause. Ich bin Unternehmer, Sport-Freak, Marketing-Mensch und Umweltschützer. Ich bin absoluter Fan davon, mich mit natürlichen Dingen zu umgeben, auf nachhaltigen Reisen die Natur zu erleben und mich natürlich zu ernähren und vollkommen leistungsfähig zu sein. Auf vielen Reisen ist mir der Plastikmüll überall in der Umwelt aufgefallen und mit jedem weiteren Plastikteil stieg meine Motivation, etwas gegen den Plastikmüll in der Umwelt zu tun. CareElite habe ich im Jahr 2016 ins Leben gerufen, um mich gemeinsam mit tollen Menschen in der großartigen CareElite Community für den Natur- und auch Tierschutz zu engagieren und gemeinsam umweltfreundlichere und plastikfreie Produkte zu schaffen. Eins ist mir in den letzten Jahren ganz besonders aufgefallen: Unsere Gesellschaft wird zunehmend bequemer und will am liebsten alle Aufgaben per Fernbedienung oder Klick erledigen können. In unserer schnelllebigen Gesellschaft nehmen wir uns einfach zu wenig Zeit für die Verbindung zu unserer Umwelt. Außerdem werden wir egoistischer, obwohl es uns gut und anderen deutlich schlechter geht. Deshalb möchte ich hier vermitteln, wie man möglichst plastikfrei lebt und fantastische Hilfsprojekte publizieren und fördern, sowie im Wildlife Blog einzigartige Bilder unserer wunderbaren Natur mit dir teilen.

Warum möchte ich etwas verändern?

Meine Motivation für mein Umweltprojekt CareElite ist seit meinem Aufenthalt auf Sri Lanka auf dem Höhepunkt. Als umweltbewusster Mensch kommt man hier an dem vielen Plastikmüll in den Städten und besonders an den Stränden nicht vorbei. 6 Säcke Plastikmüll pro 20 Meter Strand war der erschreckende Mittelwert. Ich startete regelmäßige CleanUps an unterschiedlichen Orten auf Sri Lanka und bekam sowohl von Touristen, als auch von Einwohnern Unterstützung. Damit ist es aber nicht getan, denn wenn wir dem Plastikmüll den Kampf ansagen wollen, muss an allen Schrauben gedreht werden. Bildung, Einstellung, Sammel- und Recycling Stationen, Gebühren für Plastikflaschen weltweit und eine Belohnung für eingesammelten Plastikmüll. Dazu müssen Politik und Industrie in die Verantwortung genommen und auch unter Druck gesetzt werden.

Wie packen wir es an?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Christoph Schulz 🌿 (@careelite.de) am

Ich wünsche mir, dass wir alle unser Bewusstsein für die Einzigartigkeit der Natur schärfen. Wir müssen uns immer vor Augen halten, wie wertvoll unsere Umwelt für ein gesundes und ebenso einzigartiges Leben ist.

Unterstütze die Community von Menschen, die alle genauso denken wie wir und etwas in der Welt bewegen wollen.

Ich möchte mit CareElite den Umwelt- und Tierschutz fördern und entscheidend dazu beitragen, dass der Plastikmüll in der Umwelt reduziert wird. Gleichzeitig will ich aus den Einnahmen der CareElite Produkte Hilfsprojekte in Entwicklungsländern und auch Umweltschutz-Projekte finanziell unterstützen. Alle meine Erfahrungen und Erlebnisse werde ich selbstverständlich hier auf CareElite.de mit dir teilen.

Ich freue mich, dass du hier gelandet bist! Auf eine coole gemeinsame Zeit!

Bleib‘ sauber,

CareElite Christoph

 

 

PS.: Sichere dir hier kostenlos mein Plastikfrei E-Book!

PPS.: Einen guten Start kriegst du mit meinen Plastikfrei leben Tipps! Komm‘ außerdem in unsere neue Beach CleanUp Gruppe, dann kannst du ganz einfach überall auf der Welt ein schnelles CleanUp organisieren!

Jetzt teilen!

Ich bin Christoph und unterstütze und organisiere Plastikmüll CleanUps auf der ganzen Welt, um den Plastikmüll aus der Natur zu entfernen. Auf CareElite.de gebe ich dir Tipps & Tricks für ein natürlich-gesundes Leben ohne Müll, mit fantastischen Natur- und Wildlife-Erlebnissen. Mit jedem Einkauf, jedem Like und regelmäßigen Besuchen auf dem CareElite Blog unterstützt du mich unglaublich in meiner Arbeit für den Erhalt unserer Natur! Danke, dass du da bist! :)

Comments 34

  1. Hallo Christoph,

    Dein Engagement ist toll! Wenn Du aber die Plastiksäcke zusammengesammelt hast – wie auf dem Bild in Sri Lanka -, was passiert dann damit? Irgendwohin muss der Müll ja. Ich glaube kaum, dass es auf Sri Lanka eine Möglichkeit gibt, Plastik richtig zu entsorgen. (Recyceln wir den Plastikmüll in Deutschland eigentlich zu 100 %?) Ich habe mal bei so einer Auswander-Sendung gesehen, dass in Kanada im sehr ländlichen Bereich, einfach Gruben gegraben wurden, in die alle Einwohner ihren Müll geschüttet haben und wenn die Grube voll war, wurde die nächste ausgehoben… Das war immerhin Kanada!!! Was macht Sri Lanka mit Deinen Plastiksäcken voller Müll?

    Viele Grüße
    Vivian

    1. Post
      Author

      Hi Vivian! Danke für dein Feedback, das freut mich sehr. Die Säcke haben wir in einen Bereich gebracht, wo jeden Tag ein Traktor zum Einsammeln vorbei kommt. Am nächsten Tag haben wir kontrolliert, da waren die Säcke noch da. Noch einen Tag darauf wurden sie dann endlich abgeholt. Wie du selber sagst, funktionieren die Recycling Systeme in vielen Ländern noch nicht. Deshalb haben asiatische Ländern einen Anteil von etwa 80% am Plastikmüll im Meer. Auf Sri Lanka ist das Recycling-System eben auch wirklich mies. Nach diesem Gespräch mit dem Umweltschützer Ravindra Kariyawasam wurde mir das umso mehr klar. Seit 1972 werden die Berge an Müll dort angehäuft, recycelt wird wenig und erst seit kurzer Zeit. So kam es vor einigen Wochen zu einer Müll-Lawine (Ja, so etwas gibt es dort, durch Regen heruntergespülte Müllberge), durch die wirklich 100 Menschen gestorben sind. Seiner Meinung nach hatte diese „Lawine“ einen echten Hallo-Wach-Effekt auf Sri Lanka. Den aussichtslos ist die Situation nicht, das bringt auch niemanden weiter, es einfach passieren zu lassen. Ravindra und ich wollen gemeinsam den Druck auf Politik und Gesellschaft erhöhen. Mit seiner Schule will er den Menschen auf Sri Lanka besonders im jungen Alter das Bewusstsein für den Plastikmüll in der Umwelt klar machen. Das ist schon ein richtig guter Ansatz, aber Politik und Unternehmen müssen mitmachen.

      Beste Grüße und danke für deine Interaktion mit dem Problem. Das freut mich immer sehr! 🙂

      Christoph

  2. Namaste Christoph!

    Tolle Aktion! Respekt! Mach weiter, ich und andere helfen mit. Und wir werden immer mehr!
    Unsere Erde ist so schön und es reicht was bislang geschehen ist .

    Alles Liebe, viel Kraft und Gesundheit wünsche ich Dir!
    Grüße aus Giessen 🙂

    1. Post
      Author

      Hallo Christoph,

      besten Dank für dein Feedback! Das motiviert!

      Ja, es ist super, dass sich aus dem Trend ein grundsätzlich umweltbewusster cooler Lifestyle entwickelt. Das ist zumindest mein Gefühl aktuell.

      Beste Grüße,
      Christoph

  3. hej Christoph,
    habe gerade Deine Bambus-Zahnbürsten bekommen. Ohne sie ausprobiert zu haben, sage ich jetzt
    schon: die sind super!!!
    Ich hasse Plastik und jegliche Art von Verschwendung und bin sehr froh, da Du als junger Mensch so engagiert bist. Letztens habe ich einen Bericht über Ruanda gesehen, wo Plastik seit 12 Jahren verboten ist; das sollten mal die Wohlstandländer als Vorbild nehmen. Bei jeder Nespressokapsel
    oder „to go caffee“tasse kann ich als Mensch nur fassungslos den Kopf schütteln ( fühl mich allerdings manchmal wie ein Alien……).
    Die Menschen haben anscheinend vergessen, das sie aus der Natur entstanden sind und nur mit ihr existieren können; derzeit sägen sie an dem Ast, auf dem sie sitzen.
    Wie sagte schon Albert Einstein: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben.“ All zu weit sind wir nicht mehr davon entfernt.
    Du bist ein Hoffnungsträger für mich, schüttel und rüttel weiter gaaaanz kräftig die Menschen wach.
    Herzliche Grüße B.

    1. Post
      Author

      Hi Brit! Vielen vielen Dank! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und deine Unterstützung! Ja, da hast du Recht. In unserem Wohlstand ist die Bindung zur Natur abhanden gekommen. Ich habe aber auch das Gefühl, dass sich so langsam eine Bewegung entwickelt, die für nachhaltigen Konsum steht.

      Du auch! Danke für deine Nachricht. Freue mich wieder von dir zu hören.

      Liebe Grüße
      Christoph

  4. Hallo Christoph,

    großes Lob und Respekt für dein Handeln! Ich schätze deine Haltung zu unserer Erde und Umwelt sehr, dass du als junger Mensch bereits so weitsichtig bist macht mir Hoffnung und motiviert mich selber. Ich bin 46 Jahre alt und beschäftige mich erst seit ca. 3,5 Jahren mit dem Thema Plastik und Anfangs ist es mir wirklich schwer gefallen auf das Plastik, Alternativen zu finden die dennoch nicht meine ganze Zeit auffressen. Zuerst war es auch nur der Klassiker, die Plastiktasche, die wir ersetzt und haben und immer Baumwolltaschen mitnahmen dann müsste das Duschgel und Shampoo weichen hier fanden wohlriechende Naturseifen den Weg in in unser Bad☺️ Dann haben wir keine abgepackte Wurst und Käse mehr gekauft. Dann keine Getränke mehr in Plastik und keine Joghurts, mein 13 jährige Sohn war ersteinmal traurig weil er seine Lieblingsjoghurts nicht mehr bekam, da bei denen im Glas die Auswahl nicht so groß ist, aber das hat er schnell begriffen und jetzt ist es kein Problem mehr😊 Ich mache ihm nun seinen Lieblingsjoghurt selber mit Müsli und frischem Obst, damit habe ich dann auch direkt zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen, von wegen gesunde Ernährung.
    Dank verschiedener Blocks mache ich nun auch unsere Mundspülung Zahnpasta ( dein Rezept haben wir übrigens auch schon ausprobiert, ist SUPER!!!) Waschmittel, Reinigungsmittel, Spülmittel und den Reiniger für die Spülmaschine selber. Es gibt in unserem Haushalt keine blöden Sprühflaschen mehr, ob Bad, oder Küchen, oder Fensterreiniger, Soda, Essig Essenz und die Kraft der Zitrone ist meine Waffe gegen Schmutz 😂.
    somit vermeide ich zudem auch noch giftige Inhaltsstoffe, die in allen Reinigern enthalten sind, und es wird dennoch alles sauber.

    Es ist verrückt, wenn man einmal den Anfang hat und dem Thema etwas mehr Zeit widmet, wieviel Plastik man vermeiden kann. Auch unser Apfalleimer für Plastik war früher immer sehr schnell voll, das hat sich jetzt geändert. Ein Hoch auf deine Bambus Zahnbürste, die wir nun alle 3 benutzen, hier sind wir erst vor kurzem umgestiegen. Mein Sohn liebt sie, meine Brüder und seine Tochter benutzen auch schon länger Bambuszahnbürsten, da werde ich deine mal ins Gespräch bringen😉.

    Die Entscheidung Plastik zu vermeiden und mit unserer Umwelt bewusst umzugehen, die muss jeder für sich treffen, und viele Menschen machen sich leider überhaupt keine Gedanken, weil sie der Meinung sind dass sie alleine eh nichts ausrichten können, manchen sind nur mit sich selbst beschäftigt und noch anderen ist es einfach egal. Und klar ist auch, dass Politiker und Industrie viel mehr Verantwortung übernehmen müssen. Aber viele kleine Ameisen🐜 bilden auch ein Heer und somit bist du und ich und viele andere nicht alleine und wir infizieren einfach die anderen und werden immer größer.

    In diesem Sinne, vielen Dank und dir wünsche ich weiterhin viel Kraft und Ausdauer bei all deinem Handeln und immer Sonne im Herzen.

    Herzliche Grüße aus Wuppertal
    eine der kleinen 🐜

    1. Post
      Author

      Hi Miriam! Vielen Dank für deine Nachricht!

      Dann lebst du schon echt vorbildlich und kannst anderen die Gründe für deine persönliche Einstellung zum Thema Plastikmüll weitergeben. 🙂

      Beste Grüße
      Christoph

    1. Post
      Author
  5. hi leider konnte ich nichts über das produktionsland finden. evtl kannst du mir da bei den Zahnbürsten weiter helfen. Ist der Statue biologisch abbaubar zu 100 % irgendwie zertifiziert? freue mich auf Antwort.

    1. Post
      Author

      Hi Anna! Danke für deinen lieben Kommentar! Die Holzzahnbürste wird aufgrund des Bambusholzes in China produziert und kommt mit dem Schiff nach Deutschland. Was meinst du genau mit Statue? 🙂

      Beste Grüße und eine schöne Weihnachtszeit,
      Christoph

  6. Hi Christoph
    I love your website and what it/you stand for. More and more I hate the disposable society we live in….
    One of my pet hates is the over-packaging of fruit and vegetables in our supermarkets. Why is it necessary? I am originally from Australia and 20-30 years ago pretty much everything was unpackaged and you bought by weight which also reduced waste as you only bought as much as you need. Why can’t European countries change the way they do this? Why does one bulb of garlic need it’s own package? Why does broccoli and cauliflower need to be wrapped 5 times in cling film? Open-air markets don’t do it, why do supermarkets? Even worse, the organic products have twice as much packaging as the non-organic products. Kind of defeats the purpose….
    I find it so frustrating! Anyway, if you know of a group/petition on this I’d be happy to know about it.
    Thanks a lot

    1. Post
      Author

      Hi Keiryn, thanks for sharing your thoughts about that big environmental and social problem. My answer: It’s all about the profit. We are consumers, we have to change our behavior. Companies will have to change or will change voluntary.

      Just keep‘ going with your awesome attitude. We will change the world but should not loose time.

      Have a great new Year, Cheers, Christoph

  7. Hallo Christoph,
    die Idee ist einfach mega und solch ein Projekt anzuleiern……Respekt.
    Bin beruflich auch weltweit unterwegs und bin oft deprimiert und hilflos zugleich, wenn ich sehe wie wir mit unserer Lebensgrundlage umgehen.
    Hilflos daher, da ich mir als Einzelperson nur eine wenn überhaupt minimale Chance ausrechne etwas zu ändern.
    Daher Hut ab vor Deinem Engagement, Deinem Einsatz und Deinem Willen.
    Toll von etwas zu lesen und etwas das sich lohnt zu unterstützen und voran zu treiben.
    Gruss Jürgen

    1. Post
      Author

      Hallo Jürgen! Ich danke dir herzlich für dein nettes Feedback! Wir alle gemeinsam können und werden etwas verändern. 🙂

      Mit den besten Grüßen und ein schönes neues Jahr,
      Christoph

  8. Hallo Cristoph,

    Mein Name ist Robin und ich bin 16 Jahre alt. Ich schreibe nächstes Schuljahr mein Abi und an meiner Schule kann man um eine Prüfungsfach zu ersetzen, eine Seminararbeit schreiben.

    In dem Bereich ‚Herausforderungen des 21. Jahrhunderts‘ sollten wir uns ein Themengebiet heraussuchen.
    Ich habe mir als Thema Kunststoff bzw. Plastik herausgesucht. Da ich zum einen das Meer liebe und auch schon ein paar Romane gelesen habe, bei dem es um Plastik in den Meeren geht, liegt mir das Thema sehr am Herzen. Und ich hoffe irgendwann in der Zukunft einen Job in diese Richtung haben.

    Leider muss das Thema einen Fachbezug haben und da ich vor habe Chemie als Prüfungsfach zu ersetzen, müssen meine Prioritäten natürlich dort liegen.
    Ich wollte mich noch bedanken für deinen Artikel bedanken, über die Herstellung, Recycling usw. Der ist sehr ausführlich und gut erklärt und wird mir sicherlich weiterhelfen. Wahrscheinlich dein ganzer Blog wird mir weiterhelfen, da ich zwar ein Augenmerk auf dem chemischen haben werde, aber den Rest, was die Umwelt angeht nicht außen vor lassen werde.

    Jetzt zu meinem eigentlichen Anliegen, ich texte mal wieder zu viel:D Kennst du zufällig Fachliteratur zu dem Thema, wo auch z.B erklärt wird, was für chemische Vorgänge beim Zersetzen passieren, oder irgendetwas anderes was mir weiterhilft. Ich habe herzlich wenig in der Unibibliothek in meiner Nähe gefunden. Websiten oä im Internet würde mir auch weiterhelfen.

    Herzliche Grüße und vielen Dank im vorraus:)
    Robin

    1. Post
      Author

      Hallo Robin! Danke für dein nettes Feedback und ein frohes neues Jahr wünsche ich dir 🙂

      Als Einstiegs-Fachliteratur kann ich dir das Buch Kunststoff-Wissen für Einsteiger empfehlen. Allerdings wird dort auch viel mit Fachbegriffen jongliert.

      Ich habe einen guten Kontakt aus der Kunststoffverarbeitung und melde mich noch einmal bei dir, wenn du magst.

      Beste Grüße
      Christoph

      1. Hi Cristoph

        Ich danke dir. Ich werde mir das Buch auf jeden Fall mal anschauen.
        Wenn es dir keine Umstände machen würde, würde ich mich sehr darüber freuen, wenn du dich mit so jemandem für mich in Verbindung setzt.

        Herzliche Grüße
        Robin

        1. Post
          Author

          Hi Robin, bitte schicke mir noch einmal deine ganz konkreten Fragen. Dann gebe ich das direkt an ihn weiter.

          Danke und beste Grüße
          Christoph

          1. Hi Cristoph

            Klar:), sry etwas durcheinander:D
            1.Ich weiß das sich Plastik zu Mikroplastik zersetzt aber was passieren da für chemische Vorgänge z.B unter UV Strahlung, mit Salzwasser, etc

            2. Was genau sind Monomere?

            3. Gibt es z.B Stoffformeln für Plastik z.B wie für Wasser H20

            4. Wo in der Industrie gibt es Anwendungsmöglichkeiten und für was?

            5. Unterschiede zu „billigem“ und „teurem“ Plastik

            6. Was genau passiert beim Recyclingvorgang?

            7. Gibt es eine umweltverträgliche Herstellung?

            8. Wie genau stellen sich die Regierungen die Zukunft dazu vor (Müllfischen etc.)

            9. Andere Verwendungsmöglichkeiten außer Haushalt und Industrie?

            10. Was für Ressourcen außer Erdöl werden gebraucht?

            11. Herstellung in Deutschland/Weltweit

            12. Bei Polyaddition/kondensation: Was für Ausgangsstoffe sind das?

            13. Welche Organische Lösungen greifen Plastik an?

            Auf die schnelle sind mir jz nicht mehr eingefallen
            Danke für deine Mühe, weiß ich sehr zu schätzen:)

            Herzliche Grüße
            Robin

          2. Post
            Author

            Moin Robin,

            mangels Zeit muss ich dich mit einer kurzen Antwort vertrösten:

            Die Fragen kannst du alle mit Google beantworten. Im Artikel Was ist Plastik und Kunststoffrecycling bekommst du hier bei CareElite auch schon eine Menge davon beantwortet 🙂

            Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte.

            Beste Grüße,
            Christoph

  9. Hallo Christoph,

    ist es tatsächlich notwendig, dass Du als digitaler Nomade durch die Welt reist und clean-ups organisiert?

    Wenn ich zum Beispiel Ruanda sehe, die bereits die Plastikbeutel verbieten dann brauchst Du doch nicht mehr clean-ups zu organisieren?

    Und noch eine Frage zu den Bambuszahnbürsten. Kann man die nicht auch in Deutschland produzieren? (aus Holz)

    LG Georgia

    1. Post
      Author

      Hi Georgia, danke für deinen netten Kommentar. Ich versuche dir die Antwort in ein paar Sätzen zusammenzufassen.

      Zu den CleanUps: Es geht nicht nur um das Müllsammeln an sich, es geht um die Aufklärungsarbeit hier vor Ort. Die schafft man durch die CleanUps, aber auch durch Events, bei denen über das Thema gesprochen wird. Durch Social Media kann ich sehr viele Leute damit erreichen und die Aufklärungsarbeit auch dahin ausweiten, wo das CleanUp überhaupt nicht stattgefunden hat. Theoretisch kann ich es natürlich auch wie jeder andere internationale Unternehmer machen und einfach nur in der Welt hin und herfliegen ohne CleanUps zu machen. Was ist dir lieber? 😉

      Zur Holzzahnbürste: Ich versuche gerade eine europäische Lösung zu finden, bei der kein so weiter Seetransport notwendig ist. Allerdings müssen die Massen an Bambus Holz hier immer importiert werden, ob als Ganzholz oder als fertiges Produkt. Freue mich immer über Vorschläge, auch zu anderen alternativen plastikfreien Produkten.

      Danke dir für dein Engagement und beste Grüße
      Christoph

  10. Hallo Christoph,

    ich benutze gerade ihre Quelle für meine Facharbeit.
    Um die Quelle jedoch explizit zu kennzeichnen benötige ich Ihren Nachnamen.

    Lg
    Johanna Brylowski

    1. Post
      Author
  11. Hallo Christoph,

    Erstmal Respekt und eine high five für Dein Engagement! Ich bin erst seit kurzem in der Bloggerwelt aktiv und komme über das gentle parenting und die Nachhaltigkeit (die sich bei mir mit dem Nachwuch eingestellt hat) zum plastikfrei. Dei Blog ist wirklich superinformativ und ich finde es toll was Du alles bewirkt hast. Gerne möchte ich über Deinen Shop ein paar Dinge bestellen. Leider habe ich bei amazon festgestellt, dass die ja wiederum die Dinge oft in Plastik verpacken/Luftpolsterfolie o.ä. Hast Du alternative Quellen oder eine Idee? Mit geht es zB um die Panda Küchenrolle.

    Viele liebe Grüsse aus Frankfurt

    Laura

    1. Post
      Author

      Hi Laura! Danke für dein Feedback 🙂

      Leider muss ich das auch immer wieder feststellen. Deshalb wird es bis zum Jahresende den eigenen CareElite Shop geben, wo die Produkte garantiert plastikfrei verschickt werden. Das kann ich natürlich nicht für alle Produkte Dritter garantieren, aber das ist ein wichtiger Schritt.

      Auch Amazon arbeitet aktuell an umweltfreundlicheren Lösungen für den Versand, da der Druck zunehmend höher wird. Da können wir mit Sicherheit auch bald eine Anpassung erwarten. Bei manchen Produkten steht schon, dass sie in einer umweltfreundlichen Verpackung versendet werden.

      Viele Grüße
      Christoph

  12. Hallo lieber Cristoph

    Ich habe gerade zum ersten Mal hier auf der Website gestöbert und habe viele neue Dinge gelernt (v.a. bzgl. plastikfreier Lebensgestaltung). Vielen Dank hierfür.
    Dennoch frage ich mich wie du zu den katastrophalen Arbeitsbedingungen bei Amazon stehst und der elenden Verpackerei (die du ja zu vermeiden sucht),da du hier auf deiner Website zu Amazon verlinkst?

    LG 🙂

    1. Post
      Author

      Hi und danke für deinen lieben Kommentar 🙂

      Entschuldige meine späte Rückmeldung. Deine Kritik ist vollkommen berechtigt. Natürlich muss ich das Projekt auch finanzieren und mein Ansatz ist, den Konsum da zu mehr Plastikvermeidung zu verändern, wo besonders unbekümmert und unbedacht konsumiert wird. Amazon hat mir als Unternehmer einen guten Start ermöglicht, ich werde jetzt aber auch mehr und mehr andere Shops und Anbieter aufnehmen.

      Bis zum Jahresende wird es auch einen eigenen OnlineShop geben, bei dem du dann auch bestellen kannst.

      Ich hoffe, dass du weiterhin dabei bist und wünsche dir eine tolle Woche.

      Beste Grüße,
      Christoph

  13. Danke für deine Transparenz und Engagement! Danke für diese tolle Seite! Gerade dieHintergründe, die erklärt werden, sprechen mich an. Weil ich den Dingen gerne auf den Grund gehen und sie verstehen will. Das Buch „Plastic planet“ Hat vor wenigen Jahren mein Leben auch sehr geprägt!!
    Möchte noch das Buch „Selberdenken“ von Harald Welzer empfehlen! Nicht ganz leicht zu lesen, aber denkens-verändernd! Und ermutigend, selber anzufangen.

    1. Post
      Author

      Hallo Herdis! Danke für dein Feedback, freut mich, dass dir der Blog weiterhilft. Danke auch für deine Empfehlung 🙂

      Bleib‘ sauber,
      Christoph

  14. Hallo Christop,
    dein Blog liest sich toll und ist sehr verständlich.
    Ich bin dabei Plastik zu reduzieren. Ist nicht immer einfach, da viele Lösungen mein Budget übersteigen.
    Ich denke aber das jede auch noch so kleine Schritt hilft.
    Des Weiteren finde ich deinen Artikel zum Minimalismus sehr interessant. Das ist die nächste Sache die ich Starte.
    Gruß Tanja

    1. Post
      Author

      Hi Tanja! Danke für dein tolles Feedback und deine positive Einstellung.

      Schritt für Schritt verbessern, das ist die Devise 🙂

      Bleib‘ sauber,
      Christoph

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.