Australien reduziert Plastiktüten um 80 Prozent

Australien reduziert den Plastiktüten-Verbrauch um 80%

Tabea International, Nachhaltige News Leave a Comment

Sydney. Innerhalb von nur 3 Monaten hat es Australien geschafft, den Gebrauch von Plastiktüten um 80% zu senken. Das haben die Bewohner nicht etwa der Regierung zu verdanken, sondern viel mehr den zwei größten australischen Supermarktketten Coles und Woolworths. Diese beschlossen gemeinsam, dass die Plastiktüten in ihren Filialen komplett gestrichen werden sollten. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Entschluss in die Tat umgesetzt. Zunächst waren viele Kunden von der Idee nicht all zu begeistert. Denn die wiederverwendbaren Tüten in den Läden sollten von den Kunden gekauft werden. Die Leitung von Coles entschloss sich daraufhin, die wiederverwendbaren Tüten gratis anzubieten, sodass für die Kunden keine extra Kosten entstehen. Mit dieser Überlegung konnte die Supermarktkette auch die restlichen Kunden von der umweltbewussten Initiative überzeugen.

«Die Supermärkte verdienen ein großes Dankeschön, dass sie diesen Schritt gemacht haben. Auch die Konsumenten verdienen einen Applaus, dass sie sich nicht gegen diese Umweltinitiative sperren», sagt David Stout von der Nationalen Retailer Vereinigung zu diesem Schritt.

Andere Supermarktketten können sich an Coles und Woolworths auf jeden Fall ein gutes Beispiel nehmen.


In unseren nachhaltigen Nachrichten erfährst du jeden Tag die wichtigsten Neuigkeiten aus den Bereichen Umweltschutz & Nachhaltigkeit.

Hey, ich bin Tabea. Vor einigen Jahren bin ich auf das Plastik- und Müll-Problem unseres Planeten aufmerksam geworden und versuche seitdem, mich aktiv dafür einzusetzen, dass unser Planet wieder sauberer wird. Es ist ein langer Weg bis zum Ziel, aber ich glaube daran, dass man schon mit den kleinen alltäglichen Dingen die Welt zum Positiven verändern kann. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.